Meldung

Zum Überblick

Neues aus dem Kabinett

Bildungspaket stellt Weichen für Zukunft

 

Das bayerische Kabinett hat das bundesweit einzigartige Bildungspaket „Für Bildung begeistern! Fördern, Fordern, Forschen“ auf den Weg gebracht. Damit sind beste Voraussetzungen geschaffen, dass Bayern auch weiterhin das Bildungsland Nr. 1 bleibt.

Bildungsminister Ludwig Spaenle: „Durch das Bildungspaket stellen wir die Weichen für die Zukunft der bayerischen Schulen. Wir tätigen mit dem Bildungspaket, das rund 2.000 Stellen zusätzlich für Bayerns Schulen beinhaltet, eine wertvolle Investition in die Bildung der jungen Menschen im Freistaat. Wir stärken unser differenziertes Bildungswesen mit seiner hohen Qualität und seiner großen Durchlässigkeit. Wir bieten ihnen hervorragende Bildungschancen und eine sehr gute Förderung. Bayern ist und bleibt das Bildungsland in Deutschland“, sagte der Minister.

Das Paket bringt große Verbesserungen, insbesondere bei der Sonderpädagogik, bei den beruflichen Schulen sowie bei der massiven Entlastung der Schulleitungen von Verwaltungslasten. Positive Neuerungen gibt es auch beim bayerischen Gymnasium. Dieses wird künftig wieder neun Jahrgangsstufen umfassen. Schüler sollen aber die Möglichkeit haben, die elfte Klasse auszulassen und weiterhin in acht Jahren zum Abitur zu kommen. Das neue bayerische Gymnasium soll zum Schuljahr 2018/2019 mit den Jahrgangsstufen 5 und 6 starten. Das bedeutet: Die Kinder, die zum Schuljahr 2017/2018 ins Gymnasium übertreten, werden der erste Jahrgang des neuen bayerischen Gymnasiums sein.