Meldung

Zum Überblick

Statistisches Jahrbuch 2015

„In Bayern fast Vollbeschäftigung“

Bayern Flagge Fahne Himmel
 

Bayern zeigte sich auch im Jahr 2015 wirtschaftlich in bester Verfassung und verbucht einen enormen Bevölkerungszuwachs. Dies geht unter anderem aus den Zahlen des aktuellen Statistischen Jahrbuchs für Bayern 2015 hervor, die Bayerns Innenminister Joachim Herrmann vorgestellt hat.

Herrmann freute sich besonders, dass Bayern in wirtschaftlich bester Verfassung ist und sehr gute Arbeitsmarktzahlen vorweisen kann. „In Bayern haben wir fast Vollbeschäftigung“, betonte Herrmann. Während die Arbeitslosenquote im Jahr 2014 noch bei 3,8 Prozent lag, sank diese bis zum November 2015 nochmals auf 3,3 Prozent. Bundesweit hingegen lag die Zahl der Erwerbslosen im gleichen Zeitraum deutlich höher: bei 6,7 Prozent im Jahr 2014 bzw. bei 6,0 Prozent im November 2015. 

Die Bevölkerung in Bayern ist stark gewachsen. 2014 lebten rund 12,7 Millionen Menschen im Freistaat, etwa 87.000 Menschen mehr als im Vorjahr. Bei einer Steigerung der Geburten um ca. 4 Prozent ist Zuzug der Hauptgrund des Bevölkerungszuwachses.

Die Flüchtlingszahlen von 2015 sind im aktuellen Jahresbericht noch nicht enthalten. „Das ist eine enorme Herausforderung für den Wohnungsmarkt in Bayern, zumal die große Zahl an Flüchtlingen die Nachfrage nach Wohnraum in absehbarer Zukunft noch weiter erhöhen wird“, gibt Herrmann zu bedenken. Der Minister betont aber auch: „Die Weichen sind gestellt. Bauen ist das Gebot der Stunde. Mein hochgestecktes Ziel ist es, wieder auf 70.000 neugebaute Wohnungen pro Jahr zu kommen.“ Im Jahr 2014 wurden insgesamt 51.500 Wohnungen in Bayern fertig gestellt. 

Das Statistische Jahrbuch wird vom Bayerischen Landesamt für Statistik veröffentlicht. Darin werden die Ergebnisse aus rund 166.000 Daten zusammengefasst. Die untersuchten Bereiche umfassen u.a. die Themengebiete Arbeitsmarkt, Bevölkerungszuwachs, Finanzen und Fahrzeuge. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.statistik.bayern.de.