Meldung

Zum Überblick

Weihnachtsgruß 2016

Gesegnete Weihnachten wünscht die CSU!

Weihnachten - Kapelle
 

Die CSU wünscht frohe und gesegnete Weihnachten sowie alles Gute für das neue Jahr 2017! Die Feiertage und der Jahreswechsel sind gute Gelegenheiten, um innezuhalten, vom oftmals hektischen Alltag abzuschalten und Ruhe zu finden. Das wünschen wir von Herzen.

Weihnachten und der Jahreswechsel stehen in diesem Jahr aber auch unter dem Eindruck des furchtbaren Anschlags von Berlin. CSU-Chef Horst Seehofer: „Wir denken an die Opfer des grausamen und brutalen Anschlages. Wir hoffen und beten für die Verletzten.“

Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr

Die Flüchtlingspolitik war im zu Ende gehenden Jahr das Thema, das die Politik zweifellos am meisten beschäftigt hat. Die CSU ist die Stimme der Vernunft in der Flüchtlingspolitik. Mit den drei Säulen der Humanität, Integration und Begrenzung der Zuwanderung haben wir ein klares Fundament für die Flüchtlingspolitik.

 

CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer

„Wir hatten im Jahr 2016 viele politische Debatten, in 2017 werden diese Debatten nicht weniger werden. 2017 wird politisch gesehen ein Jahr der großen Herausforderungen!“

 

Bei zahlreichen weiteren Themen konnte die CSU im vergangenen Jahr wieder ihre Position durchsetzen. Ein paar Beispiele:

  • Die Maut kommt: Das sorgt für mehr Gerechtigkeit auf unseren Straßen. Kein deutscher Autofahrer zahlt mehr als bisher! Ausländische Autofahrer müssen endlich für die Straßennutzung in Deutschland zahlen! Die Einnahmen fließen direkt in die Verkehrsinfrastruktur.
  • Die Bund-Länder-Finanzbeziehungen werden neu geregelt: Der Länderfinanzausgleich in seiner bisherigen Form wird abgeschafft, Bayern wird jährlich um über 1 Milliarde Euro entlastet.
  • Das Bayerische Betreuungsgeld ist ein Erfolgsmodell: Deshalb bauen wir die Kinderbetreuungsplätze massiv aus und unterstützen mit dem Betreuungsgeld die Eltern, die die Betreuung ihrer kleinen Kinder selbst organisieren.

Weihnachtsgruß des Generalsekretärs