Meldung

Zum Überblick

Besuch in Budapest

Seehofer trifft Viktor Orbán

 

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer ist in Budapest mit Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán zusammengetroffen.

Im Mittelpunkt des Gesprächs standen die Flüchtlingskrise und weitere aktuelle europapolitische und internationale Herausforderungen wie die Situation der EU vor dem Referendum in Großbritannien und die Lage in Syrien stehen. Bayern und Ungarn unterhalten seit vielen Jahren enge Beziehungen, die im Rahmen einer gemeinsamen Regierungskommission vertieft werden sollen.

Nach Ansicht von CSU-Chef Horst Seehofer müssen nicht bleibeberechtigte Flüchtlinge an den Außengrenzen der Europäischen Union gestoppt werden. Die Länder, die die EU-Außengrenze bilden, dürfen nicht alleine gelassen werden, sagte Seehofer nach dem Treffen mit Viktor Orban.

Außerdem sprach Seehofer in der Andrássy Universität Budapest bei der Konferenz „Europäische Herausforderungen“. Die Andrássy Universität Budapest wurde 2001 gegründet und ist die erste und einzige deutschsprachige Universität im nicht deutschsprachigen Europa. Sie wird von Bayern mitgefördert.