Meldung

Zum Überblick

Neue Arbeitsmarktzahlen

Vollbeschäftigung in Bayern

Arbeitsmarktzahlen
 

In Bayern ist die Zahl der Arbeitslosen auf rund 221.000 gesunken. Damit waren im September etwa 13.200 weniger Menschen ohne Job als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote lag bei 3,0 Prozent, was dem niedrigsten je gemessenen Wert für September seit Beginn der Berechnung im April 1997 entspricht. In den bayerischen Regierungsbezirken lagen die Arbeitslosenquoten im September zwischen 2,6 Prozent in der Oberpfalz und 3,8 Prozent in Mittelfranken und somit überall deutlich unter dem Bundesdurchschnitt von 5,5 Prozent.

Die Bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner zeigte sich erfreut über die positive Arbeitsmarktentwicklung: „Der Jobaufbau setzt sich weiter fort. 5,45 Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigte in Bayern sind ein absoluter Rekordwert. Selten waren die Chancen für Berufsanfänger und Arbeitnehmer so hoch wie heute. Das ist mitnichten selbstverständlich. Wir in Bayern zeigen, dass Vollbeschäftigung möglich ist, wenn die wirtschaftspolitischen Weichen richtig gestellt sind.“

Bayerns Arbeitsministerin Emilia Müller sagte anlässlich der aktuellen Zahlen: „Mit einer Arbeitslosenquote von 3,0 Prozent übertrifft der bayerische Arbeitsmarkt alle Erwartungen. Wir haben den Rekordwert des letzten Jahres um 0,4 Prozentpunkte verbessert. Das ist nicht nur die niedrigste Arbeitslosenquote in einem September seit zwanzig Jahren, sondern auch der stärkste Rückgang den wir in diesem Jahr gegenüber dem Vorjahr verzeichnen können.“