Meldung

Zum Überblick

Florian Hahn, MdB

Das ist ein unverantwortlicher Umgang mit einem Nato-Partner

 

Berlin - Zu der türkischen Absage des Besuchs von Verteidigungsstaatssekretär Ralf Brauksiepe auf der Militärbasis Incirlik erklärt der außen- und sicherheitspolitische Sprecher der CSU-Landesgruppe, Florian Hahn MdB:

„Die Ausladung des Staatssekretärs kann nur als Reaktion auf die Armenien-Resolution gewertet werden. Das ist ein unverantwortlicher Umgang mit einem NATO-Partner bar jeder politischen Vernunft. Deutschland hat sich in der Vergangenheit als verlässlicher Verbündeter erwiesen wie erst zuletzt mit dem Einsatz der ‚Patriot‘-Raketenabwehrsysteme in der Türkei zum Schutz gegen Raketenangriffe aus Syrien. Die Absage ist aber mehr noch als eine kalkulierte Provokation: Sie berührt deutsche sicherheitspolitische Interessen. Wir müssen daher über alternative Standorte der Aufklärungstornados wie dem Luftwaffenstützpunkt im jordanischen Amman nachdenken, um uns in unserer Handlungsfähigkeit nicht einschränken zu lassen.“