Meldung

Zum Überblick

Florian Hahn, MdB

Trendwende bei der Bundeswehr

 

 

zu der geplanten Steigerung des Personalumfangs erklärt der außen- und sicherheitspolitische Sprecher der CSU-Landesgruppe, Florian Hahn MdB:

„Mehr Etat, bessere Ausstattung, mehr Personal – die Empfehlungen der CSU waren klar: Die Analyse der aktuellen Sicherheitslage benötigt einen größeren Aufwand bei der Abwehr äußerer Gefahren und eine Stärkung der Bundeswehr. Ich begrüße daher die Ankündigung der Ministerin, den Personalkörper wieder aufzustocken. Die Flexibilisierung der Obergrenze ist vor dem Hintergrund neuer und zusätzlicher Anforderungen an die Streitkräfte dringend notwendig. Diese Entscheidung ist ein weiterer Stein, der von der CSU gefordert und jetzt ins Rollen gebracht wurde, um die Truppe zukunftsfähig zu machen.  

Jetzt wird es darum gehen, die Ankündigungen mit Leben zu füllen. Sonderanreize wie eigene Aufstiegs- und Karrierelaufbahnen für Fachkräfte sind entscheidend, um die Bundeswehr auf dem Arbeitsmarkt konkurrenzfähig zu machen. Das von der Ministerin angekündigte Investitionspaket in militärischer Ausrüstung muss sich auch im Verteidigungsetat widerspiegeln. Nach den Trendwenden in materieller und personeller Einsatzbereitschaft muss 2016 auch das Jahr der Umsetzung werden.“