Meldung

Zum Überblick

ASP-KV Straubing-Bogen

Jahreshauptversammlung

 
Die Führungskräfte des niederbayerischen Aussen- und Sicherheitspolitischen Arbeitskreises bei der diesjährigen ordentlichen Jahresversammlung: von links: Hans Lobmeier (Neukirchen), Markus Stöckl (Kirchroth), Ehrenvorsitzender Franz-Xaver Scherl (Metten), Christine Sporrer-Dorner (Parkstetten), Horst-Falko Billek (Oberschneiding), Christian Hirtreiter (Straßkirchen) und Dieter Schnabl (Landshut)

Paitzkofen (Straubing-Bogen):
Am Mittwoch, den 2. November 2016, fand die ordentliche Jahreshauptversammlung des niederbayerischen Arbeitskreises für Aussen- und Sicherheitspolitik (ASP) in Paitzkofen (Landkreis Straubing-Bogen) statt. Bei seinem Bericht wies der niederbayerische ASP-Bezirksvorsitzende Christian Hirtreiter darauf hin, dass sicherheitspolitische Themen zunehmend wichtiger werden. Rückblickend wurde die Veranstaltung zum Thema "Friedensprojekt Europa" mit Norman Blevins als thematische Schwerpunktveranstaltung des abgelaufenen Jahres beleuchtet.

Im Rahmen der Versammlung wurden neben dem Rechenschaftsbericht auch der Kassenbericht, sowie der Kassenprüfbericht, einstimmig positiv angenommen. Bei der offenen Diskussion wurden aktuelle Themenfelder erörtert. Es wurden die Herausforderungen im Rahmen der derzeitigen weltpolitischen Entwicklung angesprochen. Es kam dabei auch die aktuelle Entwicklung in de Türkei als Handlungsfeld und deren Bewältigung zur Sprache. Diese Bewältigung kann nur gelingen, wenn sie auf europäischer, nationaler und regionaler Ebene als eine politische Querschnittsaufgabe angegangen wird, so der Grundtenor der Diskussion zu den Herausforderungen durch die Flüchtlingssituation.

Das Leben der Flüchtlinge und die Bewältigung der wachsenden Aufgaben wird durch freiwilliges Engagement an vielen Stellen enorm bereichert. Ehrenamtliche Helfer sind in vielen Bereichen unerlässlich, sodass hier schon enormes geleistet wird. Im Rahmen einer der kommenden Veranstaltungen wird man sich mit dem Themenfeld intensiv auseinandersetzen, so der Beschluss des Gremiums. Hingewiesen wurde auf den  traditionellen "Wehrtechnischen Kongress des bayerischen Aussen- und sicherheitspolitischen Arbeitskreises", der sich dieses Jahr am 18. November in Fürstenfeldbruck mit der "Cyber-Sicherheit", sowie den Fragestellungen nach den weiteren Entwicklungen der Deutschen Bundeswehr auseinandersetzt. Behandelt wird auch die weitere Darstellung von Themen, welche im aktuellen "Weißbuch der Deutschen Bundeswehr" aufgeriffen wurden.

Bei den Planungen für das kommende Jahr stellte man gerade den wichtigen Bereich des Kontakts zu den niederbayerischen ASP-Kreisverbänden als Wirkungsschwerpunkt dar.  Im Herbst 2017 wird traditionell wieder in Paitzkofen ein Lichtbilderabend zu einem fernöstlichen Kulturkreis angeboten. Bayern, sei nicht allein wegen seiner Größe, sondern auch auf Grund der besonders tiefen Verwurzelung der Bundeswehr in der Bevölkerung durch aktive Patenschaften der Gemeinden mit Truppenteilen bekannt. Die Akzeptanz der Bundeswehr in der Bevölkerung sei auch ein wichtiger Schwerpunkt für aktive Patenschaften, dieses Themenfeld werde man im Rahmen des kommenden Jahres verstärkt bearbeiten. Erwähnung fand auch die anstehende Regimentsübergabe des Sanitätslehrregiments "Niederbayern" an Oberfeldarzt Dr. Andre Schilling.