Zur Person

Zur Übersicht

Kooptiertes Mitglied

Monika Hohlmeier, MdEP

 

Monika Hohlmeier wurde am 2. Juli 1962 in München geboren. Sie ist geschieden und hat zwei Kinder.

Lebenslauf
Schule und Ausbildung
  • 1968-1969: Grundschule Rott am Inn
  • 1969-1972: Grundschule an der Zielstattstraße München
  • 1972-1981: Dante Gymnasium München
  • 1981: Abitur
  • 1981-1983: Ausbildung zur Hotelkauffrau im Eden-Hotel-Wolff, München
  • 1985-1986: Besuch des Fremdspracheninstituts der Landeshauptstadt München (FIM); Französisch/Spanisch
Politische Stationen
  • 1990-1996: Mitglied des Gemeinderats von Vaterstetten
  • 1990-2008: Mitglied des Bayerischen Landtags
  • 1993-2003: Stellvertretende Parteivorsitzende der Christlich Sozialen Union
  • 1993-1998: Staatssekretärin im Staatsministerium für Unterricht und Kultus
  • 1998-2005: Staatsministerin im Staatsministerium für Unterricht und Kultus
  • 2003-2004: Bezirksvorsitzende der CSU München seit Juli 2009
  • seit 2014: Mitglied des Kreistages Landkreis Lichtenfels
Europäisches Parlament (seit 2014)
  • seit 2009: Mitglied im Ausschuss für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres (LIBE)
  • seit 2009: Mitglied im Haushaltsausschuss des Europäischen Parlaments (BUDG)
  • seit 2009: Mitglied in der Delegation für die Beziehungen zur Volksrepublik China
  • seit 2009: Stv. Mitglied im Haushaltskontrollausschuss des Europäischen Parlaments (CONT)
  • seit 2009: Stv. Mitglied in der Delegation für den Parlamentarischen Stabilitäts- und Assoziationsausschuss EU-Albanien
  • seit 2014: Vorsitzende der Intergroup Sky & Space
  • seit 2014: Parlamentarische Geschäftsführerin der CSU-Europagruppe im Europäischen Parlament
Ehrenamtliches Engagement
  • seit 1984: Stellvertretende Stiftungsratsvorsitzende der Marianne Strauß Stiftung
  • seit 1984: Mitglied des Vereins zur Förderung der Marianne Strauß Stiftung
  • 1984-2011: Schirmherrin der dt. Multiple Sklerose Gesellschaft Landesverband Bayern
  • 1984-2013: Mitglied des Stiftungsrats der Stiftung Pfennigparade
  • 1985-2008: Vorsitzende der Landesbereitschaftsleitung im Bayerischen Roten Kreuz
  • seit 1986: Vorstandsvorsitzende der Luise und Josef Kraft Multiple Sklerose Stiftung
  • seit 1996: Vorsitzende des Vereins der Klosterfreunde des Klosters Waldsassen
  • seit 1997: Vorsitzende des Vereins Bürgertreff
  • seit 1998: Mitglied des Stiftungsrates des Kultur- und Begegnungszentrums des Klosters Waldsassen
  • seit 2005: Mitglied des Bundeskuratoriums Christliches Jugenddorfwerk Deutschland e.V.
  • seit 2006: Mitglied des Stiftungsrates der Nathalie-Todenhöfer-Stiftung
  • seit 2010: Kreisvorsitzende der Europa Union, Kreisverband Lichtenfels
  • seit 2011 Mitglied des Kuratoriums der GESA
  • seit 2013 Mitglied des BRK Kreisverbandes Lichtenfels
Sonstiges
  • 1987: Bayerische Staatsmedaille für soziale Dienste
  • 1988: Bundesverdienstkreuz am Bande
  • 2001: Bayerischer Verdienstorden
  • seit 2013: Mitglied des Aufsichtsrates der BayWa
  • 2014: Bayerische Verfassungsmedaille in Silber