Zur Person

Zur Übersicht

Kooptiertes Mitglied

Reinhold Bocklet, MdL

 

Reinhold Bocklet wurde am 5. April 1943 in Schongau geboren. Er ist römisch-katholisch, verheiratet und hat einen Sohn.

Lebenslauf
Schule und Studium
  • Abitur am Carl v. Linde-Gymnasium in Kempten
  • Studium der Rechtswissenschaften und Politischen Wissenschaft in München
  • Zweites juristisches Staatsexamen
Beruflicher Werdegang
  • bis 1974: wissenschaftlicher Mitarbeiter des Deutschen Bildungsrates
  • 1974-1979: Referent in der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit in der Bayerischen Staatskanzlei
  • 1976-1981: Lehrauftrag für Politische Systemlehre am Geschwister-Scholl-Institut der Universität München
  • 1978: Wissenschaftlicher Sonderpreis des Bayerischen Landtags
  • 2004-2015: Rechtsanwalt
Politische Stationen
  • 1973-1979: Mitglied des Bundesvorstandes der Jungen Union, zuletzt als stellvertretender Bundesvorsitzender

Mitglied des Europäischen Parlaments (1979-1993)
  • 1988: Vorsitzender des "Hormon-Untersuchungsausschusses"
  • ab 1989: agrarpolitischer Sprecher der EVP-Fraktion
  • 1991: Generalberichterstatter für die Reform der EG-Agrarpolitik
  • 1993: Vorsitzender des Ausschusses für Recht und Bürgerrechte des Europäischen Parlaments

  • 1984-1995: Landesvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Landwirtschaft der CSU
  • seit 1984: Mitglied des Parteivorstandes der CSU
Mitglied des Bayerischen Landtags (seit 1994)
  • 1993-1998: Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
  • 1994-2003: Mitglied des Ausschusses der Regionen der EU, zuletzt 1. Vizepräsident
  • 1998-2003: Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten in der Bayerischen Staatskanzlei und Bevollmächtigter des Freistaates Bayern beim Bund
  • Vorsitzender der Internationalen Kommission der CSU
  • seit 2008 Mitglied des Kreistages des Landkreises Fürstenfeldbruck
  • seit 2008: I. Vizepräsident des Bayerischen Landtags
  • Mitglied des Vorstands der CSU-Landtagsfraktion