Zur Person

Zur Übersicht

Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur

Alexander Dobrindt, MdB

 

Alexander Dobrindt wurde am 7. Juni 1970 in Peißenberg geboren. Er ist verheiratet und hat einen Sohn. Von 2009 bis 2013 war Dobrindt CSU-Generalsekretär. Seit Dezember 2013 ist er Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur.

LEBENSLAUF
Biographie
  • 1989: Abitur am Gymnasium in Weilheim
  • anschließend Studium der Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München
  • 1995: Abschluss als Diplom-Soziologe
  • 1996 - 2005: Geschäftsführer und Stiller Gesellschafter
Politisches Engagement
  • 1986: Eintritt in die Junge Union
  • 1990: Eintritt in die CSU
  • 1990 bis 1997: JU-Kreisvorsitzender
  • 1993 bis 1997: Stellvertretender JU-Bezirksvorsitzender
  • 1999 bis 2011: CSU-Ortsvorsitzender
  • 1996 bis 2011: Marktgemeinderat in Peißenberg
  • Seit 1996: Kreisrat im Landkreis Weilheim-Schongau
  • Seit 2002: Mitglied des Deutschen Bundestages
  • Januar 2005 bis November 2005: Stellvertretender Vorsitzender des Bundestagsausschusses für Wirtschaft und Arbeit
  • Seit 2005: Beisitzer im Vorstand des PKM (Parlamentskreis Mittelstand) der CDU/CSU-Bundestagsfraktion
  • 2005 bis 2008: Wirtschaftspolitischer Sprecher der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag
  • November 2008 bis Februar 2009: Vorsitzender der AG Bildung und Forschung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Deutschen Bundestag
  • 2009-2013: Generalsekretär der CSU
  • seit April 2009: Kreisvorsitzender der CSU-Weilheim-Schongau
  • seit Dezember 2013: Bundeminister für Verkehr und digitale Infrastruktur
Ehrenämter/Mitgliedschaften
  • Mitglied im Schützenverein VSG Peißenberg
  • Mitglied im Knappenverein Peißenberg