Über uns

CSU - Näher am Menschen

Nach diesem Motto vertreten wir engagiert und nach besten Wissen und Gewissen Ihre Anliegen in München.

Seit 2011 unter der Leitung von Staatsminister Dr. Ludwig Spaenle, ist die CSU München eine feste Konstante im kommunalpolitischen Geschehen.
Vieles haben wir dank Ihrer Unterstützung bereits erreichen können. Auf unseren Lorbeeren ausruhen wollen wir uns aber nicht.
"Stillstand ist Rückschritt" - dieser Spruch kommt nicht von ungefähr. Und deshalb setzen wir uns weiterhin mit Tatendrang ein, um die Schönheit Münchens zu wahren, gleichzeitig aber mobiler, digitaler, sicherer und leistbarer zu machen.

Lassen Sie uns wissen, was Sie sich für die Landeshauptstadt wünschen und welche Veränderungen Sie gerne sehen würden.

Wir freuen uns über Ihre aktive Teilnahme an der Stadtpolitik und sind jederzeit gerne für Sie da.

  Bezirksgeschäftsstelle

Sie haben Fragen oder Anregungen? Gerne sind wir für Sie da:

von Montag bis Donnerstag von 8.30 - 17.00 Uhr
und am Freitag von 8.30 - 14.00 Uhr

Bezirksgeschäftsführung

Frank Gübner

Bezirksgeschäftsführer
Pressesprecher 

frank.guebner@csu-bayern.de
T 089-121537-0

Assistenz der Geschäftsführung & Mitgliederverwaltung

Jasmin Ladurner

Politische Referentin
Assistentin der Geschäftsführung

jasmin.ladurner@csu-bayern.de
T 089-121537-14

Dagmar Czyzewski

Assistentin

dagmar.czyzewski@csu-bayern.de
T 089-121537-13

Angelika Wührer

Mitgliederverwaltung

angelika.wuehrer@csu-bayern.de
T 089-121537-12

Jasmin Stiller

Mitgliederverwaltung

jasmin.stiller@csu-bayern.de
T 089-121537-20

Druckerei und Versand

Felix Weide

Technischer Leiter

felix.weide@csu-bayern.de
T 089-121537-21

Thomas Seitz

Technischer Mitarbeiter

thomas.seitz@csu-bayern.de
T 089-121537-27

Buchhaltung

Susanne Stehberger

Buchhaltung

susanne.stehberger@csu-bayern.de
T 089-121537-24

  Bezirksvorstand

Der aktuelle Bezirksvorstand wurde am 26. Juni 2017 von den Delegierten des Bezirksparteitages für eine Periode von zwei Jahren gewählt.


Bezirksvorsitzender
Staatsminister Dr. Ludwig Spaenle, MdL

Ehrenvorsitzender
Dr. Otmar Bernhard, MdL

Stellv. Bezirksvorsitzende
Josef Schmid, 2. Bürgermeister der LHSt München
Staatssekretär Georg Eisenreich, MdL
Friederike Steinberger, BR, Bezirkstagsvizepräsidentin
Dr. Evelyne Menges, StR, stellv. Fraktionsvorsitzende im Stadtrat

Geschäftsführer
Frank Gübner

Schatzmeister
Hans Hammer
Prof. Dr. med. Hans Theiss, StR

Schriftführer
Beatrix Burkhardt, StR
Robert Brannekämper, MdL

Beisitzer
Leonhard Agerer
Michael Dzeba
Kristina Frank, StR
Alexandra Gaßmann, StR
Dr. Rainer Großmann, BR
Dr. Christof Hangkofer
Heike Kainz, StR
Michael Kuffer, StR
Janina Kuhn
Veronika Mirlach
Gudrun Piesczek
Manuel Pretzl, StR
Brigitte Stengel

Kooptierte Mitglieder
Nicola Mayerl
Thomas Schmid, StR
Inge Linder, BR
Marian Offman, StR
Curt Niklas
Andreas Lorenz, MdL
Johann Stadler
Siddharth Mudgal
Gabriele Tomsche
Max Straßer
Max Bauer
Bernd Posselt
Dr. Alexander Dietrich
Joachim Unterländer, MdL
Mechthilde Wittmann, MdL
Bernhard Loos
Markus Blume, MdL
Dr. Wolfgang Stefinger, MdB
Dr. Bernd Fabritius, MdB
Olaf Rogowski
Dr. Hans-Peter Uhl, MdB
Alexander Thiermann
Alexander Rulitschka
Nico Singer

Kraft Amtes im Bezirksvorstand
Stephan Pilsinger (JU)
Ulrike Grimm, StR (FU)
Dr. Reinhold Babor, StR (SEN)
Sabine Pfeiler, StR (CSA)
Thomas Schmatz (MU)
Andreas Schmalcz (UdV)
Clemens Baumgärtner (KPV)

Ehrenmitglieder

Hans Podiuk, StR
Johannes Singhammer, MdB
Walter Zöller, StR

Bezirksvorsitzender

Staatsminister
Dr. Ludwig Spaenle, MdL

Adamstr. 2
80636 München

T 089-89082307
F 089-89082309

E-Mail
Homepage

Stellvertretende Bezirksvorsitzende

Bürgermeister
Josef Schmid

2. Bürgermeister der Landeshauptstadt München

Marienplatz 8
80331 München

T 089-23392479
F 089-23326505

E-Mail
Homepage

Staatssekretär
Georg Eisenreich, MdL

Maximilianeum
81627 München

T 089-41262909
F 089-41261909

E-Mail
Homepage

Bezirksrätin
Friederike Steinberger

Vizepräsidentin des Bezirkstags von Oberbayern

Turnerstraße 25
81827 München

T 089-23392663
F 089-23327565

E-Mail

Stadträtin
Dr. Evelyne Menges

Stellv. Fraktionsvorsitzende im Stadtrat

Herzogstr. 127
80796 München

T 089-30779522
F 089-30779523

E-Mail
Homepage

  Kreis-und Ortsverbände

  Kreisverband 1

Ansprechpartner

Prof. Dr. Hans Diogenes Theiss

Homepage

Ortsverband 1 - München Altstadt

Ansprechpartner

Armin Gastl
Sendlinger-Tor-Platz 10
80336 München

Tel: 089 - 29165129
E-Mail

Ortsverband 6 - Maxvorstadt Marsfeld

Ansprechpartner

Ortsvorsitzender Dr. Günther Westner

Ortsverband 7 - Josephsplatz

Ansprechpartner

Michael Laub
Zieblandstraße 24
80798 München

Tel: 0177 7784077

E-Mail

Ortsverband 9 - Ludwigsvorstadt

Ansprechpartner

Ortsvorsitzender Claudius Wolfrum

E-Mail

Ortsverband 10 - Schlachthofviertel

Ansprechpartner

Ortsvorsitzender Armin Müller

Ortsverband 12 - Isarvorstadt

Ansprechpartner

Dr. Christof Hangkofer

Ortsverband 16 - Au

Ansprechpartner

Barbara Schaumberger

E-Mail

Ortsverband 20 - Schwanthalerhöhe

Ansprechpartner

Ortsvorsitzende Nicola Mayerl

Ortsverband 21 - Neuhausen Oberwiesenfeld

Ansprechpartner

Gudrun Piesczek

  Kreisverband 2

Ansprechpartner

Thomas Schmid, StR

OV 5 - Maxvorstadt Universität

Ansprechpartner

Ortsvorsitzender Thomas Schmid, StR

Ortsverband 13 - Lehel

Ansprechpartner

Ortsvorsitzender Wolfgang Neumer

Ortsverband 14a - Haidhausen

Ansprechpartner

Ortsvorsitzender Andreas Micksch

Ortsverband 14b - Steinhausen

Ansprechpartner

Ortsvorsitzender Süheyl Hizmetci

Ortsverband 22a - Alt Schwabing

Ansprechpartner

Frank Gübner
Adamstr. 2
80636 München

E-Mail

Ortsverband 22b - Alte Heide

Ansprechpartner

Ortsvorsitzender Patric Wolf

Ortsverband 22c - Freimann

Ansprechpartner

Ortsvorsitzender Günther Waiser

  Kreisverband 3

Ansprechpartner

Robert Brannekämper, Stadtrat

Tel (Bürgerbüro): 089 - 98247115
Tel (CSU-Fraktion im Rathaus): 089 - 23392650
Fax (Bürgerbüro): 089 - 98247171

E-Mail

Ortsverband 29a - Bogenhausen

Ansprechpartner

Dr. Walter Leisner

Ortsverband 29b - Daglfing

Ansprechpartner

Ortsvorsitzender Xaver Finkenzeller

Ortsverband 29c - Oberföhring Johanneskirchen

Ansprechpartner

Ortsvorsitzender Ulrich Tetzner

Ortsverband 29e - Bogenhausen Ost

Ansprechpartner

Stadtrat Marian Offman

OV 31 - Berg am Laim

Ansprechpartner

Fabian Ewald

  Kreisverband 4

Ansprechpartner

Curt Niklas

Ortsverband 17a - Obergiesing

Ansprechpartner

Joachim Haedke

Ortsverband 17b - Perlacher Forst

Ansprechpartner

Stadträtin Sabine Pfeiler

Ortsverband 18a - Harlaching

Ansprechpartner

Stadtrat Dr. Reinhold Babor

Ortsverband 18b - Untergiesing

Ansprechpartner

Stadtrat Manuel Pretzl

Ortsverband 19 - Untersendling

Ansprechpartner

Andreas Lorenz, MdL

  Kreisverband 6

Ansprechpartner

Staatssekretär Georg Eisenreich, MdL
Kreisvorsitzender
Stimmkreisbüro
Veilchenstraße 39
80689 München

Tel: 089 - 70066670
Fax: 089 - 066671

E-Mail

Ortsverband 24a - Forstenried Fürstenried

Ansprechpartner

Stadtrat Michael Kuffer

Homepage

Ortsverband 34 - Sendling Westpark

Ansprechpartner


Stadtrat Otto Seidl

Homepage Hr. Seidl
Homepage OV

Ortsverband 36 - Solln Thalkirchen

Ansprechpartner
 
Veronika Mirlach

Homepage

Ortsverband 41 - Großhadern

Ansprechpartner

Stadtrat Johann Stadler    

Homepage OV
Homepage Hr. Stadler

  Kreisverband 7

Ansprechpartner

Stadträtin Dr. Evelyne Menges
Stellv. Fraktionsvorsitzende im Stadtrat

Ortsverband 26 - Schwabing West

Ansprechpartner

Stadträtin Dr. Evelyne Menges
Stellv. Fraktionsvorsitzende im Stadtrat

Ortsverband 27a - Schwabing Nord

Ansprechpartner

Ortsvorsitzender Michael Dzeba

Ortsverband 27b - Milbertshofen

Ansprechpartner

Thomas Schwed
Riesenfeldstr. 80
80809 München

Tel: 089 - 89053454

E-Mail 

Homepage

Ortsverband 27c - Am Hart

Ansprechpartner

Ortsvorsitzender Siddharth Mudgal

E-Mail Ortsverband

Ortsverband 27d - Olympiadorf

Ansprechpartner

Gabriele Tomsche
Nadistraße 10
80809 München

Tel: 0172 - 8909402
Fax: 089 - 3516795

E-Mail

  Kreisverband 8

Ansprechpartner

Maximilian Straßer

Ortsverband 23a - Neuhausen Nymphenburg

Ansprechpartner

Ortsvorsitzender Leonhard Agerer

Ortsverband 23b - Gern

Ansprechpartner

Ortsvorsitzender Marcus Choynacki

Ortsverband 25a - Laim Ost

Ansprechpartner

Ortsvorsitzender Maximilian Straßer

Ortsverband 28a - Neuhausen

Ansprechpartner

Ortsvorsitzender Christian Haase

Ortsverband 28b - Moosach Borstei

Ansprechpartner

Stadtrat Dr. Alexander Dietrich

Ortsverband 33a - Feldmoching

Ansprechpartner

Ortsvorsitzender Franz Pabst

Ortsverband 33b - Hasenbergl

Ansprechpartner

Bezirksrat Dr. Rainer Großmann
Glockenbecherstr. 1 b
80935 München

Tel: 089 - 3144571

Email

Ortsverband 33c - Lerchenau

Ansprechpartner

Ortsvorsitzender Maximilian Bauer

  Kreisverband 9

Ansprechpartner

Markus Blume, MdL


Homepage

Ortsverband 30a - Ramersdorf

Ansprechpartner

Ortsvorsitzende Beatrix Burkhardt

Ortsverband 30b - Perlach

Ansprechpartner

Markus Blume, MdL

Ortsverband 30c - Waldperlach

Ansprechpartner

Dr. Wolfgang Stefinger, MdB

Ortsverband 32a - Trudering Riem

Ansprechpartner

Ortsvorsitzender Sebastian Schall

Ortsverband 32b - Waldtrudering

Ansprechpartner

Bezirksrätin Friederike Steinberger

  Kreisverband 10

Ansprechpartner

Homepage

Ortsverband 25a - Laim West

Ansprechpartner

Ortsvorsitzender Olaf Rogowski

Ortsverband 35 - Pasing

Ansprechpartner

Ortsvorsitzender Winfried Kaum

Ortsverband 37 - Obermenzing

Ansprechpartner

Ortsvorsitzender Stephan Pilsinger

Ortsverband 38 - Allach Untermenzing

Ansprechpartner

Ortsvorsitzender Manfred Gürich

Ortsverband 39 - Aubing Neuaubing Westkreuz Freiham

Ansprechpartner

Ortsvorsitzender Hans-Peter Hoh

Ortsverband 40 - Lochhausen Langwied

Ansprechpartner

Bezirksrätin Barbara Kuhn

Tel: 089 - 8114168

E-Mail

  AG und AK

  Arbeitskreis Energie (AKE)

  Der Vorstand

Vorsitzender

Dr. Tobias Hartmann


Stellvertretende Vorsitzende

Dr. Federico Bürsgens
Stefan Perras
Dr. Günther Westner


Schriftführer

Simon Herzog
Stephan Rauhut


Schatzmeister

Bernd Scheffler


Beisitzer

Dr. Tobias Sengenberger
Ludwig Klatzka
Laurenz Kiefer

  Kontakt

Dr. Tobias Hartmann (Bezirksvorsitzender AKE München)
Kontakt über die CSU Bezirksgeschäftsstelle: muenchen@csu-bayern.de

Jörg Kunstmann (Landesgeschäftsführer)
Mail: ake@csu-bayern.de
Telefon: +49 89 1243 - 312

Informieren Sie sich über den Arbeitskreis Energiewende und werden Sie Mitglied:

http://www.csu.de/partei/parteiarbeit/arbeitskreise/ake/

 

 

  Arbeitskreis Hochschule und Kultur (AKH)

  Vorstand

Vorsitzende

Janina Kuhn

Stellvertreter

Priv.-Doz. Dr. med. Hans Theiss, MHBA, StR

"Als stellvertretender Vorsitzender des AKH interessiert mich vor allem die Vernetzung der Hochschulmedizin mit anderen Gesundheitsbereichen."

Dr. Christoph Hankofer

Schriftführer

Dr. Markus Hundemer

"Die ihn umgebende Architektur prägt den Menschen. Die bauliche und gestalterische Qualität ist von daher nicht nur eine Frage der Tourismusförderung, sondern eine zutiefst politisch-ethische. Sich in diesem Sinn für München und Bayern einzusetzen, ist für mich größte Motivation."

Schatzmeister

Benedikt Brandmeier

Beisitzer

Markus Hentschel
Julia Gschrey
Philipp Holzmann
Dr. Rainer Sontheimer
Phillip Eder

Kooptierte Mitglieder

Dr. Ludwig Spaenle, MdL
Staatsminister für Unterricht und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Laurenz Kiefer
Vorsitzender RCDS LMU München

  Unsere Themen

  Kontakt

  Arbeitskreis Umweltsicherung und Landesentwicklung (AKU)

  Der Vorstand

Vorsitzender

Dr. Tobias Hartmann


Stellvertretende Vorsitzende

Bernd Scheffler
Stefan Reinwald
Stephan Rauhut


Beisitzer

Simone Neumann 
Patrik Lachmair
Martin-Alois Maier

  Kontakt

Informieren Sie sich über den Arbeitskreis Umweltsicherung und Landesentwicklung und werden Sie Mitglied:

 

AKU Homepage:

http://www.csu.de/partei/parteiarbeit/arbeitskreise/aku/ueber-uns/

AKU Informationsflyer:

http://www.csu.de/common/csu/content/csu/hauptnavigation/partei/parteiarbeit/aku/Flyer_AKU_Neuauflage_2012.pdf

Mitgliedsantrag:

http://www.csu.de/common/csu/content/csu/hauptnavigation/partei/parteiarbeit/aku/Aufnahme_AKU.pdf

 

Haben Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen für uns?
Dann melden Sie sich bei:

Dr. Tobias Hartmann
Mail: tobias.hartmann@arbeitskreis-energiewende.de

Jörg Kunstmann (Landesgeschäftsführer)
Mail: ake@csu-bayern.de
Telefon: +49 89 1243 - 312

 

 

  Arbeitnehmer-Union (CSA)

 

Die CSA tritt für die Interessen aller Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer seit über 50 Jahren ein. Die CSA versteht sich als Denkfabrik der CSU für die Fragen der Sozial- und Arbeitspolitik, um die bestehenden Aufgaben zu bewältigen.

  Evangelischer Arbeitskreis (EAK)

Der Evangelische Arbeitskreis (EAK) der CSU München möchte zu einer Stärkung des christlichen Profils der CSU beitragen, in Kirche und Gesellschaft diskutierte Themen aufgreifen und innerhalb der Parteiarbeit seinen Beitrag dazu leisten, dass die CSU am christlichen Menschenbild orientiert bleibt. Zu diesem Zweck organisieren wir eigene Veranstaltungen und kooperieren zudem mit anderen Arbeits- und Gesprächskreisen der CSU. Um Einladungen und Informationen zu erhalten, melden Sie sich für den EAK-Email-Verteiler an unter: eak.muenchen@gmx.de.

Unsere Mitglieder engagieren sich vielfältig, viele von ihnen sowohl im kirchlichen wie politischen Bereich. Näheres zum grundsätzlichen Selbstverständnis des EAK der CSU finden Sie hier: http://www.csu.de/partei/parteiarbeit/arbeitskreise/eak/

Der Bezirksvorsitzende des EAK München ist  Jonathan Kühn.

  Frauen Union (FU)

 

Die Frauen Union sieht ihre Aufgabe unter anderem darin, Frauen die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und ehrenamtlicher Tätigkeit zu erleichtern. Sie will Interesse an der Politik wecken und Frauen für politische Ämter gewinnen.

  Junge Union (JU)

 

Die Junge Union ist die Arbeitsgemeinschaft der CSU für Jugendliche von 14 bis 35 Jahren. Weitere Informationen zur Jungen Union gibt es auf der Website des JU Bezirksverbandes.

  Arbeitskreis Migration und Integration (MIG)

„Vor uns liegen enorme Herausforderungen, aber auch ebenso große Potenziale für die Zukunft Münchens, Bayerns und Deutschlands. Dafür gilt es gemeinsam zu arbeiten.“ 

Der Arbeitskreis wirkt im Sinne der Grundwerte der CSU an der politischen Meinungs- und Willensbildung in der Partei mit. Er tritt innerhalb der CSU für die Anliegen der Mitbürgerinnen und Mitbürger mit Migrationshintergrund sowie den Dialog mit Menschen ohne Migrationshintergrund ein und wirkt an der Gestaltung einer modernen Gesellschaftspolitik auf der Basis des Grundsatzprogramms der CSU mit.

Der Arbeitskreis trägt zu einer gelingenden Integration in Bayern bei und befasst sich mit allen Fragen der Migrations- und Integrationspolitik.

Der am 07. November 2017 gewählte Bezirksvorstand in der Übersicht:

Bezirksvorsitzende

Olga Dub-Büssenschütt

 
Stellvertretende Bezirksvorsitzende

Serdar Duran

Christa Dureder

Marijan Misetic


Beisitzer

David Zekhariafamil

Dr. Michael Krischer

Dr. Neda Caktas

Tobias Tölle

Fadia Kourani  

  Mittelstands Union (MU)

 

Die Mittelstands Union vertritt innerhalb der CSU die Anliegen der mittelständischen Unternehmen und Unternehmer, der Gewerbetreibenden, der Hauseigentümer sowie der freiberuflichen Tätigen und der leitenden Persönlichkeiten in Wirtschaft und Verwaltung.

  Arbeitskreis Polizei (POL)

AK Polizei und Innere Sicherheit in München

Sehr geehrte Damen und Herren,

aktuelle Informationen über unsere Arbeit des Arbeitskreises Polizei und Innere Sicherheit im CSU Bezirksverband München erhalten Sie hier. Der Einsatz der Bayerischen Polizei garantiert uns tagtäglich, dass wir im sichersten Bundesland der Republik leben!

Mit freundlichen Grüßen

Ludwig Schmid
Bezirksvorsitzender des AK Polizei und Innere Sicherheit München

 

 

 

 

17.05.2016 Andre Remy, Arbeitskreis POLIZEI UND INNERE SICHERHEIT

Der neue Vorstand stellt sich vor

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Freunde und Unterstützer des AK-Polizei und innere Sicherheit München,

nach unseren Neuwahlen und der ersten konstituierenden Sitzung des neuen Bezirksvorstandes möchten wir Ihnen die Namen und Funktionen vorstellen:

Bezirksvorsitzender: Andre Remy

Stellvertreter: Jürgen Notka und Jürgen Ascherl

Schriftführer: Christian Wittstadt

Beisitzer: Jörg Beyser, Michael Dibowski, Fritz Reischer, Thomas Vieweg und Thomas Madl

Ruhestandsvertreter: Ludwig Schmid

Vorsitzender des RAK 1 (Polizei München): Heinz Peter Hofmann

Vorsitzender des RAK 2 (LKA / LFV): Kurt Weis

Unser besonderer Dank gilt unserem bisherigen, langjährigen Vorsitzenden Ludwig Schmid, der nun in den wohlverdienten Ruhestand tritt, uns aber weiterhin als Ruhestandsvertreter mit Rat und Tat zur Seite steht. Vielen Dank für die vielen erfolgreichen Jahre.

Der neue Vorstand freut sich auf die kommenden Aufgaben und auf eine konstruktive Zusammenarbeit.

 

Andre Remy

Bezirksvorsitzender AK-Polizei München

 
 

02.03.2016 Ludwig Schmid, Bezirksvorsitzender AK-Pol. München

AK – tuell

Der Arbeitskreis informiert:

Einladung zu den Neuwahlen der beiden Regionalarbeitskreise RAK I und RAK II und des Bezirksvorstands München des Arbeitskreises Polizei und Innere Sicherheit

am Donnerstag, den 03. März 2016 um 17:00 Uhr

im Großen Sitzungssaal der CSU München in der Adamstraße 2 80636 München

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

sehr geehrte Freunde und Unterstützer des AK-Polizei

 

Wie Sie sicherlich schon gehört haben, bin ich seit Mai 2015 im Ruhestand stelle mich daher heuer nicht mehr zur Wiederwahl. Ich überlasse mein Amt gerne Jüngeren, sich mit  ihren Ideen einzubringen.

Es war eine interessante Zeit, wir Münchner haben in diesen Jahren einiges angestoßen. Gerne erinnere mich an einen Bezirksparteitag der CSU München, als ich den Antrag stellte, die Wehrpflicht abzuschaffen und ein soziales Jahr für Alle einzuführen. Heiße Diskussionen im Hofbräukeller, jetzt kann Deutschland nicht alle Freiwilligen unterbringen, oder der Antrag, die Eltern in die Verpflichtung zu nehmen, wenn sie der Erziehungspflicht ihrer Kinder nicht nachkommen. Grenzen, die sich die Gesellschaft gesetzt hat, zu beachten, ist nicht zeitgemäß, sie aufzuzeigen und durchzusetzten, erzeugt heute Wiederstand.

Leider war es mir in all den Jahren nicht gelungen, dies hat auch mein Vorgänger im Amt, erfahren, zumindest einmal zu einer Bezirksvorstandssitzung der CSU-München eingeladen zu werden. Immerhin, demnächst wird mein Nachfolger sich dem Vorstand der CSU München vorstellen und die Probleme der Münchener Polizei darstellen können.

Mein Dank, auch in dieser Sache, gehört hier unserem Staatssekretär Gerhard Eck, der immer ein offenes Ohr für die Münchner gehabt und uns unterstützt hat.

 

Ich darf Sie zur Neuwahl der beiden Regionalarbeitskreise RAK 1 und RAK 2 bzw. des Bezirksvorstands des Arbeitskreises Polizei und Innere Sicherheit München recht herzlich einladen.

 

Durch die Wahl wird voraussichtlich wieder MdL Herr Andreas Lorenz führen.

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn auch Sie an dieser Veranstaltung teilnehmen. Vielen Dank für Ihre langjährige Unterstützung.

 

Wählen Sie mit uns die neuen Vorstände, damit die Münchner Polizei auch künftig den Herausforderungen der Zeit gewachsen ist und angemessen reagieren kann.

 

 

Zum letzten Male

 

Ludwig Schmid, Bezirksvorsitzender AK-Pol. München

 
 

09.12.2015 Ludwig Schmid, Bezirksvorsitzender AK POL

 

zum Jahreswechsel

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

sehr geehrte Freunde und Unterstützer des AK-Polizei

 

Das Jahr 2015 war für uns Münchner Polizeibeamte wieder einmal ein ereignisreiches und arbeitsintensives Jahr. Aber das sind wir ja gewohnt. Warum soll ich jedes Jahr von der Sicherheitskonferenz oder den Belastungen im Zusammenhang mit den beiden Münchner Fußballvereinen erzählen. Im Jahr 2015 gibt’s eigentlich nur ein Thema, das der Migranten, der Bürgerkriegsflüchtlingen, die in Bayern, in Deutschland, in Schweden oder Dänemark ihr Glück suchen. In den Medien wird täglich darüber berichtet, die Verantwortlichen übertreffen sich im TV gegenseitig, aber keiner traut sich zu sagen, was die „Arbeitsschiene“, ich meine hier die Polizeibeamten, die Mitarbeiter und Helfer der Regierung von Oberbayern, und anderer Gruppen täglich alles erleben und mitmachen dürfen / müssen.

Denen gehörte auch einmal gedankt, ich mache es an dieser Stelle. Vielen Dank. Und, ihr wisst es, man lernt wieder einmal nichts aus der Vergangenheit!

Wie Sie sicherlich schon gehört haben, bin ich seit Mai 2015 im Ruhestand stelle mich daher im kommenden Jahr nicht mehr zur Wiederwahl. Ich überlasse mein Amt gerne Jüngeren, sich mit  ihren Ideen einzubringen.

Es war eine interessante Zeit, wir Münchner haben in diesen Jahren einiges angestoßen. Gerne erinnere mich an einen Bezirksparteitag der CSU München, als ich den Antrag stellte, die Wehrpflicht abzuschaffen und ein soziales Jahr für Alle einzuführen. Heiße Diskussionen im Hofbräukeller, jetzt kann Deutschland nicht alle Freiwilligen unterbringen, oder der Antrag, die Eltern in die Verpflichtung zu nehmen, wenn sie der Erziehungspflicht ihrer Kinder nicht nachkommen. Grenzen, die sich die Gesellschaft gesetzt hat, zu beachten, ist nicht zeitgemäß, sie aufzuzeigen und durchzusetzten, erzeugt heute Wiederstand.

Leider ist es mir in all den Jahren nicht gelungen, dies hat auch mein Vorgänger im Amt, erfahren, zumindest einmal zu einer Bezirksvorstandssitzung der CSU-München eingeladen zu werden. Der letzte Versuch in 2015 endete mit der Aussage,“ wenn wir da jeden einladen würden“ ...., immerhin vertreten wird fast 4000 Polizeibeamte.

Mein Dank, auch in dieser Sache, gehört hier unserem Staatssekretär Gerhard Eck, der immer ein offenes Ohr für die Münchner gehabt und uns unterstützt hat.

Allen Mitgliedern und Freunden unseres Arbeitskreises danke ich für die engagierte Mitarbeit. Vielen Dank an die CSU München, insbesondere an Frau Stiller.

Ein frohes Weihnachtsfest
sowie ein gutes, erfolgreiches und friedvolles Jahr 2016 wünscht Ihnen und Ihren Familien Ihr

   Ludwig Schmid,
Bezirksvorsitzender AK-Pol. München

 
 

Ludwig Schmid, Bezirksvorsitzender AK-Pol. München

22.12.2014

 

Infobrief zum Jahresende 2014

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Freunde und Unterstützer des AK-Polizei

Das Jahr 2014 war für uns Münchner Polizeibeamte erneut ein arbeitsintensives Jahr. Die Sicherheitskonferenz im Februar lief heuer erstaunlich ruhig ab. Was uns aber dauern beschäftigte, sind die Wohnungs-, Büro- und Geschäftseinbrecher. Sie sind nicht mehr nur im Herbst und Winter unterwegs, nein, jetzt „arbeiten“ sie das gesamte Jahr. Trotzdem ist es uns gelungen, die Zahl der Wohnungseinbrüche im Vergleich zum Vorjahr, zu reduzieren. Dafür steigen die Kfz-Delikte. Der Diebstahl von Fahrzeugen, dazu zähle ich auch den Diebstahl von Motorrädern und Rollern, insb. von Vespa-Rollern, hält unvermindert an. Was dazukommt, sind die großen Zahlen der Kriegs- und Armutsflüchtlinge, die alle zuerst in den Erstaufnahmeeinrichtungen in München ankommen und von dort aus in Bayern und Deutschland verteilt werden. Hier unterstützen wir die PI 47, welche die Bayernkaserne, die teilweise hoffnungslos überfüllt war, in ihrem Revierbereich hat.

Neben der Verbrechensbekämpfung, wir sind weiterhin die Besten, bleiben Themen wie die angespannte Personalsituation, trotz der vielen Neueinstellungen, das Schwinden von Erfahrungswissen auf der Straße, die Kollegen wollen weg aus München, die hohen Lebenshaltungskosten, ¾ des Lohns gehen für die Miete „drauf“,  die immer wieder im Arbeitskreis Polizei diskutiert werden mussten.

Es ist uns im Oktober wieder gelungen, Herrn MdL Joachim Unterländer zu einem Referat über die Wohnungsbausituation in München für Polizeibeamte zu gewinnen. Anwesend waren ca. 30 Mitglieder, darunter die Präsidenten des PP München und des BLKA, die Herren Andrä und Dathe und PVP Kopp.

Schade, dass nicht mehr Mitglieder ins Franz-Josef`s gekommen sind. Das Thema wäre es eigentlich wert gewesen. MdL Unterländer setzt sich u.a. für eine Genossenschaftslösung ein, erste Gespräche führt er derzeit mit dem CSU-Bezirksvorsitzenden von München, Staatsminister MdL Dr. Ludwig Spänle und mit Landtagspräsidentin MdL Frau Barbara Stamm.

Weitere Anträge habe ich im Landesvorstand zum Thema „Situation der Polizeibeamten in München“, wo ich explizit an die Aussage in München Wohnungsbaumaßnahmen für Polizeibeamte und Staatsbedienstete zu verwirklichen, erinnert habe. Fakt ist, was jeder Münchner weis, der in der letzten Zeit die Zeitung gelesen hat, dass die Preisentwicklung der Münchner Mietwohnungen von 2004 bis 2014 um + 27% gestiegen ist. Wie stiegen die Einkommen bzw. Pensionen der Münchner Kollegen?

Hier müsste man eigentlich eher von einer Ungleichbehandlung der Münchner Kollegen im Vergleich zur Fläche sprechen. Dazu brauche ich aber auch Ihre aktive Unterstützung.

Ein weiterer Antrag befasst sich mit der Forderung, alle Asylbewerber auf Straffälligkeit zu überprüfen. Asylanträge von Bewerbern, die in Europa straffällig geworden sind, sind abzulehnen!

An dieser Stelle möchte ich bereits auf die Landesversammlung des AK-Polizei und Innere Sicherheit im kommenden Jahr hinweisen. Sie wird vermutlich am 07.März 2015 in Augsburg stattfinden. Ministerpräsident Seehofer hat sein Kommen angekündigt.

Mit einer Bitte möchte ich mich hier an Sie wenden. Wie in jedem Jahr müssen wieder einige Kollegen angeschrieben werden, dass der Jahresbeitrag „fällig“ ist. Nutzen Sie doch bitte die Möglichkeit des Bankeinzuges, dies geht problemlos und spart teure Portogebühren. Auch bitte ich Sie, Ihre Email-Adressen dem Arbeitskreis Polizei, mitzuteilen. Informationen, Fragen, Diskussionsbeiträge könnten so viel schneller und auch preisgünstig ausgetauscht werden. Wir sind doch Angehörige der modernsten Partei Europas. Da gehört das doch einfach mit dazu. Machen`s bitte mit!

Allen Mitgliedern und Freunden unseres Arbeitskreises danke ich für die engagierte Mitarbeit im vergangenen Jahr und bitte um weitere tatkräftige Unterstützung im Jahr 2015. Den Angehörigen ein herzliches „Vergelts Gott“ für das Verständnis, wenn die Frau/der Mann wieder einmal bei der „Partei“ war. Vielen Dank auch an die CSU München und hier besonders an die Adamstraße, insbesondere an Frau Stiller.

Ein frohes Weihnachtsfest sowie ein gutes, erfolgreiches und friedvolles Jahr 2015
wünscht Ihnen und Ihren Familien Ihr

Ludwig Schmid,
Bezirksvorsitzender AK-Pol. München

 
 

Ludwig Schmid, Bezirksvorsitzender AK-POL München

03.09.2014

 

Der Arbeitskreis informiert: Infobrief und Einladung zu einer Infoveranstaltung für das Jahr 2014

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Freunde und Unterstützer des AK-Polizei,

wie ich schon in der Jahreszusammenfassung 2013 beschrieben habe, müssen die Münchner Kollegen im Vergleich zu den Polizeibeamten in der Fläche mit ständig stark steigenden Lebenshaltungskosten auskommen. Günstige Mietwohnungen gibt’s kaum noch, 4 Zimmersozialwohnungen kosten derzeit mind. 1400 Euro und Wohneigentum beginnt bei deutlich über 500.000 Euro. Zwar wurde angekündigt, in der Mc. Graw-Kaserne Beamtenwohnungen zu bauen, aufgrund aktueller Brennpunkte in der Weltpolitik sollen dort nun „Flüchtlinge“ unterkommen. Das ist sicherlich notwendig, aber bedeutet dies dann weiterhin keine bezahlbaren Wohnungen für die Beamten?

Das Arbeiten in München ist nicht einfach, trotzdem identifizieren sich die Kollegen damit, aber was hat der Beamte davon?, was bleibt übrig?

Der Arbeitskreis Polizei und Innere Sicherheit München hat dazu den kompetentesten Sozialpolitiker des Bayer. Landtags,
Herrn MdL Joachim Unterländer,
als Gastreferenten gewinnen können. Er kommt
am 27. Oktober 2014 17:00 Uhr
in das  CSU-Stammlokal „Franz Joseph`s“ in die Nymphenburger Straße 64
.

Als Themenschwerpunkte haben wir vorgeschlagen:
·    Wohnungsproblematik von Polizeibeschäftigten im Großraum München
·    Vereinbarkeit von Beruf und Familie
·    Fortführung des Konzepts für eine weitere Kinderbetreuung beim Polizeipräsidium München
·    Aktuelle Familienpolitik in Bayern und in Deutschland, Gesetzesänderungen zur Mütterrente, Rente/Pension ab 63, Auswirkung auf die Familien.

Die genannten Themen werden ja derzeit heftig in den Gazetten diskutiert. Gerade die Mieten und die Lebenshaltungskosten machen es den Münchner Kollegen und ihren Familien immer schwerer, ein angemessenes Leben, das mit dem Leben von Kollegenfamilien in der Fläche vergleichbar ist, zu führen.

Ein weiterer Punkt ist die Bevölkerungsentwicklung. Das  Statistische Landesamt sieht einen stetigen Bevölkerungszuwachs aus anderen Bereichen Bayerns, Deutschlands und auch aus dem Ausland in die Großstädte München und Nürnberg in den kommenden Jahren.

Der Einwohnerzuwachs in den letzten vier Jahren entspricht mit über 100.000 Menschen in etwa einer Großstadt wie Ingolstadt es ist. Die polizeiliche Betreuung dort, es kommen noch ca. 50.000 Einwohner der Landkreise hinzu, gewährleistet die PI Ingolstadt mit ca. 170 Beamten. Hinzuzurechnen ist ein anteiliges Arbeitspotential der KPI, der VPI und der OED mit über 200 Beamten.

Das PP München kompensiert diese enormen Zuwachsraten nahezu personalneutral!

Statt darauf zu reagieren, werden immer mehr ausgebildete Polizeibeamte in die Fläche geschickt. Aussage Innenministerium: „München hat genügend Polizeibeamte!“ Für viel Geld verlagert man dann noch Behörden in diese Regionen. Will man damit etwa den Wegzug hin zu den Zentren München und Nürnberg verhindern?

Gerade weil die aufgeführten Themen auch die Familien unserer Kollegen betreffen, habe ich einige Punkte, die insbesondere auch die Ehefrauen der Kollegen betreffen, mit angefügt. Ich bin mir sicher, dass Joachim Unterländer auch zu diesen (CSA)-Themen die richtigen Antworten finden wird.

Weitere Fragen können natürlich jederzeit auch während des Referats gestellt werden.

Ich würde mich sehr freuen, wenn auch Sie an dieser Veranstaltung teilnehmen.

 

Ludwig Schmid,
Bezirksvorsitzender AK-POL München

 

  Senioren Union (SEN)

 

Die Senioren Union will ältere Mitbürger an der politischen Meinungs- und Willensbildung stärker beteiligen und ihnen die Möglichkeit aktiver politischer Mitgestaltung geben.