Meldung

Zum Überblick

In Sekunden um Jahrzehnte gealtert

Landkreis-CSU informiert sich über die Herausforderungen einer alternden Gesellschaft

 

Was kann auf mich persönlich im Alter zukommen? Wie können wir den demographischen Wandel bestmöglich

gestalten? Und wo sind die Hindernisse in Bezug auf eine echte Barrierefreiheit? Diesen und noch weiteren Fragen ging die Landkreis-CSU in ihrer jüngsten Sitzung nach, die unter dem Motto „Herausforderungen einer alternden Gesellschaft“ stand.  

Sabine Schmeikal von der Abteilung Seniorenberatung des Landratsamtes Augsburg stellte dabei nicht nur das seniorenpolitische Gesamtkonzept des Landkreises vor, sondern sensibilisierte die CSU-Kreisvorstandschaft auch auf Themen wie das altersgerechte Eigenheim oder die Erreichbarkeit von Ärzten, Einkaufsmöglichkeiten und weiteren Einrichtungen der Versorgung. 

Um ein Gefühl für etwaige Einschränkungen im fortgeschrittenen Alter zu bekommen, bestand daneben die Möglichkeit, diese mit dem Anzug „Gert“ zu simulieren. Die CSU-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Carolina Trautner nutzte die Gelegenheit, um den Selbstversuch zu wagen. „Ich hätte nicht gedacht, wie beschwerlich allein wenige Schritte sein können. Auch die Simulation der eingeschränkten Hör- und Sehfähigkeit machen mich sehr nachdenklich und schaffen noch einmal ein anderes Bewusstsein, als wenn man sich ganz theoretisch über mögliche Altersbeschwerden Gedanken macht“, so Carolina Trautner nach ihren Praxiserfahrungen.  

Weitere Schwerpunkte waren der Umgang mit Demenz, Kurzzeit- und Nachtpflege sowie gesellschaftliche Teilhabe.   

Die zahlreichen Teilnehmer waren sich einig, dass diese Fragestellungen eine immer wichtigere Rolle einnehmen werden und alle politischen Ebenen, wie auch die Gesellschaft insgesamt gefordert sein werden, die damit verbundenen Handlungsfelder stets zu berücksichtigen.