Meldung

Zum Überblick

Bundesprogramm Ländliche Entwicklung

Projekt „Kultur-Helden“ der Zukunftsmacher gUG wird gefördert

 
Anna Maria Blau, Gründerin der Zukunftsmacher gUG und MdB Andreas Lenz

Erding/Berlin.
Das Projekt "Kultur-Helden" der Zukunftsmacher gUG wird mit mehr als 6.400 Euro vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aus dem Bundesprogramm Ländliche Entwicklung gefördert. Das Vorhaben, initiiert von Anna Maria Blau, der Gründerin der Zukunftsmacher gUG, ermutigt junge Menschen, ihr besonderes kreatives Potenzial nicht nur zu zeigen, sondern auch in Zusammenarbeit mit anderen weiter zu geben, selbst Mentor und Mit-Gestalter zu werden, unabhängig von der Herkunft.

Dabei geht es vor allem auch darum, die Aufmerksamkeit auf die ganz individuellen Talente - völlig unabhängig von Schule - zu richten, um darüber eigene Wege zu finden.

In interdisziplinären und interkulturellen Räumen entstehen dabei spannende Möglichkeiten für junge Filme-Macher, Autoren, Komponisten, Maler, Musiker und andere einzigartige Helden.

Anna-Maria Blau zeigt sich erfreut über die Förderung: "Die Förderung dieses innovativen Ansatzes ist eine besondere Wertschätzung für unsere Arbeit, die nun fachlich begleitet durch eine Kultur-Pädagogin mit vielen spannenden Aktivitäten viele Jugendliche mehr im Landkreis erreichen kann."

Neben der Galerie im 3. OG des MedizinCampus Erding gibt die jährliche "Große Ausstellung der Talente" mit Vernissage am 4. November im Gebäude des AZV Eitting einen sehr guten Überblick der "Kultur-Helden", die dort ihr Können in Konzerten, Ausstellungen und weiteren Aktionen zeigen.

"Ich danke den Zukunftsmachern und Anna Maria Blau für ihr Engagement bei den "Kultur-Helden" und den vielen weiteren Projekten", so Andreas Lenz. Weitere Informationen zum Projekt "Kultur-Helden" finden Sie unter: www.zukunftsmacher.de/kultur-helden.html