Meldung

Zum Überblick

Wartezentrum Erding

Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer und Andreas Lenz in Erding

Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer besucht am 12.01.2017 mit dem Wahlkreisabgeordneten Andreas Lenz das Wartezentrum Erding

Erding.  Derzeit wird das Wartezentrum für die Erfüllung der deutschen Quote im Rahmen europäischer Verpflichtungen genutzt.

Deutschland stellt seit September 2016 ein monatliches Kontingent für 1.000 Flüchtlinge, die aus Italien und Griechenland kommen. Die Zahlen sind mit denen des Herbstes 2015 nicht vergleichbar. Erste Einreisen sind bereits erfolgt, die Flüchtlinge halten sich für maximal 72 Stunden in Erding auf. Hauptherkunftsländer sind Eritrea und Syrien.

Vor dem Hintergrund der veränderten Funktion des Wartezentrums wollen sich Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer sowie der Wahlkreisabgeordnete Andreas Lenz vor Ort ein Bild machen und am Donnerstag, den 12. Januar, 12.00 Uhr das Wartezentrum besuchen. An dem Termin wird zudem ein Vertreter des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) teilnehmen. Für Singhammer und Lenz sind vor allem Verfahrens- und Sicherheitsfragen von Interesse. Fragen des Ablaufes der Registrierung, der Gesundheitsüberprüfung, der Überprüfung der Einreisenden sowie der Weiterverteilung der Asylbewerber auf das Bundesgebiet. Zudem wird es um die Zukunft des Wartezentrums gehen.