Meldung

Zum Überblick

Staatssekretär Bernd Sibler besucht VHS Erding

MdB Lenz: „Bildung für alle Bürger ist wichtiger denn je!“

 
(v.l.n.r.): Dr. Andreas Lenz, MdB, Landrat Martin Bayerstorfer, Staatssekretär Bernd Sibler, VHS-Vorstand Johann Peis, VHS-Geschäftsführer Claus Lüdenbach

Erding.
Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Andreas Lenz besuchte der Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Bernd Sibler, kürzlich die Volkshochschule im Landkreis Erding. An dem Besuch nahmen auch VHS- Vorstand, 1. Bürgermeister Johann Peis, VHS- Geschäftsführer Claus Lüdenbach sowie Landrat Martin Bayerstorfer teil.
Andreas Lenz: „Jede und jeder muss die Chance erhalten, an geeigneten Bildungsangeboten teilzunehmen. Die Erwachsenenbildung und lebenslanges Lernen wären ohne die mehr als 200 Volkshochschulen in Bayern mit jährlich fast drei Millionen Teilnehmern nicht vorstellbar. Nirgends anders gibt es flächendeckend ein so vielfältiges und breites Spektrum an Weiterbildungsmöglichkeiten.

Sibler, der als Staatssekretär auch für die Erwachsenenbildung zuständig ist, zeigte sich bei einem Rundgang durch die Räumlichkeiten angetan von der Arbeit der VHS im Landkreis Erding. Er betonte die wichtige Rolle der Volkshochschulen bei der Integration von Flüchtlingen, etwa im Bereich des Deutschunterrichts, aber auch bei der Wertevermittlung. Trotzdem bleibe der allgemeine Bildungsauftrag der Kern der Arbeit der Volkshochschulen.
Der Leiter der VHS, Claus Lüdenbach, betonte, dass durch die gute Anbindung der VHS ein überaus attraktives Programm geboten werden könne, „auch ausgewiesene Kapazitäten kommen zu uns, beispielsweise im Rahmen des Konzepts ‚offene Hochschule Erding‘“, so Lüdenbach.