Meldung

Zum Überblick

Mit dem Bundestag für ein Jahr in die USA

MdB Andreas Lenz übernimmt Patenschaft für Stipendiaten

 

2017/2018 mit dem Deutschen Bundestag für ein Jahr in die USA
Bundestagsabgeordneter Andreas Lenz übernimmt Patenschaft für Stipendiaten der Landkreise Erding und Ebersberg

Berlin, Mai 2016: Der Deutsche Bundestag bietet 2017 wieder Schülern, Auszubildenden sowie jungen Berufstätigen die Gelegenheit, ein Jahr in den USA zu verbringen. Für die Teilnehmer aus den Landkreisen Erding und Ebersberg übernimmt Andreas Lenz, der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Erding / Ebersberg die Patenschaft.  

Mit dem Parlamentarischen Patenschafts-Programm, das 1983 vom Deutschen Bundestag und dem US-Kongress ins Leben gerufen worden ist, sollen die Teilnehmer als Botschafter ihres Landes zum besseren Verständnis zwischen der Bundesrepublik und den USA beitragen. „Junge Menschen erhalten mit diesem Programm die einmalige Gelegenheit, die Vielfalt der USA zu erleben und so zum Verständnis zwischen beiden Völkern beizutragen. Das intensive Erlernen der Sprache, die Förderung der Eigenständigkeit der jungen Menschen und die Bildung von Freundschaften sind weitere Punkte, die das Programm mit sich bringt“, wie Andreas Lenz erläutert.

Teilnehmen können Schüler, die zum Stichtag 31. Juli 2017 mindestens 15 Jahre und höchstens 17 Jahre alt sind und eine Realschule oder ein Gymnasium besuchen.  Lenz betont besonders, dass auch Berufsanfänger, die am 31. Juli 2017 höchstens 24 Jahre alt sind, mitmachen können. Bis zum 16. September 2016  können sich interessierte Jugendliche und junge Berufstätige aus den Landkreisen Erding und Ebersberg bewerben. „Ich freue mich auf zahlreiche Bewerberinnen und Bewerber aus unserem Wahlkreis, die unsere bayerische Heimat in den USA vertreten werden“, so Lenz.

Nähere  Informationen stehen unter www.bundestag.de/ppp zur Verfügung.