Meldung

Zum Überblick

Die richtige Mischung macht´s

CSU Fürth nominiert Stadtratskandidaten

 

Nachdem die Fürther CSU mit 97,1 Prozent Dietmar Helm zum Oberbürgermeister-Kandidaten aufgestellt hat, sind am vergangenen Freitag die Kandidatinnen und Kandidaten für den Stadtrat nahezu einmütig nominiert worden.

„Auf dieser hervorragend aufgestellten Liste sind Engagement, Erfahrung, Kompetenz und Motivation vereint. Ich bin stolz mit diesem Team in den Kommunalwahlkampf zu ziehen“, freute sich Helm. Auch Kreisvorsitzender Michael Au betonte: „Wir haben es geschafft, neue Persönlichkeiten wie bereits amtierende Stadträte gut zu positionieren.“ An Helm und die Stadtratskandidatinnen und -kandidaten gerichtet versprach Bezirksvorsitzender Dr. Markus Söder seine volle Unterstützung. „Wir setzen in Fürth auf Erfolg“, so Söder.

In seiner Rede stimmte Oberbürgermeister-Kandidat und Fraktionsvorsitzender Dietmar Helm sein Team auf den bevorstehenden Wahlkampf ein. „Die Ergebnisse der letzten drei Wahlen haben nicht nur gezeigt, dass die CSU kampagnenfähig ist. Sie haben gezeigt, wenn wir geschlossen auftreten und gemeinsam an einem Strang ziehen, haben wir Erfolg.“ Ziel müsse es sein, der SPD die absolute Mehrheit streitig zu machen. Es gehe darum, wer in den nächsten sechs Jahren im Stadtrat maßgeblich Entscheidungen beeinflussen und Fürths Zukunft gestalten könne. „Es kann und darf nicht sein, dass Entscheidungen, die die Stadt und damit uns alle betreffen, in den Fraktionssitzungen der SPD getroffen werden und der Stadtrat diese nur noch abnicken kann“, kritisierte Helm. „Das hat nichts mehr mit Demokratie zu tun.“

„Der Schuldenberg der Stadt, der unter Oberbürgermeister Jung und seine Parteigenossen allein in den letzten sechs Jahren gewachsen ist wie nie zuvor, muss endlich abgebaut werden“, forderte der Oberbürgermeister-Kandidat. „Wir brauchen solide Finanzen, ein verantwortliches Haushalten und müssen endlich mit der Tilgung der Schulden beginnen“, so Helm weiter.

„Wir brauchen eine leistungsfähige Verkehrs-Infrastruktur, starke mittelständische Unternehmen. Wir brauchen eine verbesserte Ausstattung der Schulen, mehr Betreuungs- und Ausbildungsplätze. Und wir brauchen bezahlbaren Wohnraum. Ich bin der festen Überzeugung, wir können das und wir schaffen das auch! Unsere schöne Stadt, unsere Heimat, auf die wir alle stolz sind, braucht endlich einen Wechsel“, so Helm.

Unsere Stadtratsliste