Meldung

Zum Überblick

Fürther CSU für Reduzierung der Parkgebühren

In Fürth parken für einen Euro.

„In Fürth parken für einen Euro.“ Damit möchte die Fürther CSU die Einzelhändler während der zweijährigen Bauphase des Einkaufsschwerpunktes Rudolph-Breitscheid-Straße unterstützen, die im Oktober nach der Michaelis-Kirchweih beginnen soll.

„So sollen die Parkgebühren von Montag bis Freitag von 1,50 Euro auf einen Euro pro Stunde reduziert werden“, betont der stellvertretende Fraktionschef Dr. Tobias Wagner. „An Samstagen soll das Parken pauschal nur einen Euro kosten. Diese Regelung ist einfach verständlich und attraktiv und lässt sich so auch gut vermarkten“, so Wagner weiter. Zudem unterstützt die CSU die Forderung die Parkzeit unter der Woche von 20.00 auf 18.00 Uhr zu reduzieren.

„Damit könnte auch der Einnahmeausfall der städtischen Parkgebühren kompensiert werden, der durch den sonst drohenden Rückgang der Innenstadtbesucher entstehen würde“, glauben Wagner und seine Stadtratskollegin Dr. Andrea Heilmaier.

Neben den bereits vorgelegten Unterstützungsmaßnahmen setzt sich die CSU außerdem dafür ein, die Infosäule in der Adenauer-Anlage (an den Stufen zur Moststraße) für die Information der Bürger während der Bauphase zu nutzen. Dort sind bereits Monitore vorhanden. Diese sollen genutzt werden, um über alle wichtigen Dinge wie Baufortschritte, Beeinträchtigungen, etc. zu informieren.