Meldung

Zum Überblick

PRESSEMITTEILUNG

Start des Bayerischen Demenz Surveys

 
Petra Guttenberger, MdL

Petra Guttenberger, Landtagsabgeordnete der CSU, ist überzeugt, dass mit diesem Startsignal ein entscheidender Schritt in der Versorgungsforschung für Demenzkranke ermöglicht wird. Die Förderung des Projekts geht auf einen Antrag der CSU-Landtags­fraktion zurück.

Zu den Projektregionen in Bayern, in denen die Erhebungen für die Versorgungs­forschung starten, gehören Erlangen, Kronach und Dachau. In diesem Projekt der Universität Erlangen-Nürnberg werden Informationen zur Situation von Menschen mit Demenz und deren betreuenden Angehörigen gesammelt.

Auf Antrag der CSU-Fraktion hat der Bayerische Landtag Gelder bereitgestellt, dass das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege den Bayerischen Demenz Survey in den Jahren 2015 bis 2016 mit einer Summe von über 500.000,- € fördern kann.

„Demenzerkrankungen sind derzeit nicht heilbar und es ist nicht einmal bekannt, was Demenz konkret auslöst“, betont Guttenberger.

Umso wichtiger ist es zu sehen, wie sich die Versorgungssituation der Erkrankten gestaltet, wie diese verbessert werden kann, wie passgenau die bestehenden niederschwelligen Angebote bei den Betroffenen ankommen und wie pflegende Angehörige entlastet werden können.

Ziel des Projektes ist es, Informationen über den Verlauf der Demenzerkrankung sowie über die Versorgung im häuslichen Umfeld zu gewinnen und auf deren Basis Handlungsstrategien zu entwickeln, um die Lebenssituation der Betroffenen sowie der betreuenden und pflegenden Angehörigen zu verbessern.