Meldung

Zum Überblick

Presseinformation

Unterstützung für bauliche Erweiterung der Universität im Südstadtpark

 

Unterstützung für bauliche Erweiterung der Universität im SüdstadtparkCSU-Fraktion fordert: „Stadtspitze muss umfassend und rechtzeitiginformieren – Anfrage im Bauausschuss soll offene Fragen klären“

 

„Wir stehen hinter der Universität der Diakonie in Fürth undunterstützen die nötige bauliche Erweiterung, denn sie trägtzur Stärkung und Bestandssicherung dieser Bildungseinrichtung bei“, betont Fraktionsvorsitzender Dietmar Helm. Die bauliche Veränderung sei eine Bestätigung für die hervorragende Arbeit der Bildungseinrichtung und den Standort Fürth. „Es kann aber nicht sein, dass die Stadträte detaillierte Informationen über derart wichtige Entscheidungen aus der Presse erhalten“,kritisiert Helm. „Wir Stadträte haben den Auftrag die Geschicke der Stadt Fürth nachhaltig und sinnvoll zu lenken.Das ist aber nur möglich, wenn wir von der Stadtspitze auch die nötigen Informationen mit einer gewissen Vorlaufzeiterhalten, um bürgerfreundlich entscheiden zu können. Das war hier, wie leider schon häufiger, nicht der Fall“, so derFraktionschef weiter. Es könne nicht sein, dass der Presseartikel umfassender informiere, als die den Stadträten bisher vorgelegte Beschlussvorlage im Bau- und Werkausschuss. „Für uns sind viele Fragen offen geblieben,weshalb wir bei der nächsten Sitzung des Ausschusses am kommenden Mittwoch eine Anfrage stellen werden.

“Das Vorhaben sei erst Ende Januar ausschließlich de nStadträten, die dem Baukunstbeirat angehören, vorgetragen worden. Die Stadträte, die nicht der SPD angehören, hätten ihre Informationen aus den Fürther Nachrichten vom2. Februar 2015 erhalten und am 5. Februar 2015 in verkürzter Form als Vorlage für die Mitglieder des Bau- und Werkausschusses. „Dieses Vorgehen ist verantwortungslos und nicht fair“, so Helm. Bei einer derartigen Vorgehensweise würden sinnvolle Projekte ohne jede Not zum Gegenstand politischer Diskussionen. Die sachliche Auseinandersetzung werde so vorsätzlich erschwert.

„Im Wahlkampf habe ich die Frage, ob ich den Südstadtpark unverändert erhalten möchte, ganz klar mit Ja beantwortet. Wie Oberbürgermeister Jung und die anderen Kandidaten übrigens auch. Allerdings wusste ich damals nicht, dass es seitens der Stadt wohl bereits Zusagen gegenüber der Hochschule für eine bauliche Erweiterung der Universität gab“, berichtet Helm.

Die CSU-Fraktion fordert deshalb Aufklärung darüber, welche konkreten Zusagen es durch die Stadt Fürth für eine bauliche Erweiterung der Universität gibt, warum diese, scheinbare, Tatsache den Stadträten nicht bekannt ist, welche alternativen Standorte in welchem Zeitraum geprüft wurden und welches Zeitfenster geplant ist.

„Wir werden uns nachdrücklich dafür einsetzen, den Hochschulstandort Fürth zu sichern und die Bildungseinrichtung zu unterstützen“, betont Helm. „Wir werden aber auch unserem Wählerauftrag nachkommen, uns sorgfältig informieren und erst dann eine Entscheidung fällen. Es liegt jetzt am Oberbürgermeister dafür zu sorgen, dass wir die nötigen Informationen, aber auch ausreichend Zeit zur Überprüfung erhalten. Nur so können wir die für alle bestmögliche Lösung erreichen.“