Meldung

Zum Überblick

PRESSEMITTEILUNG

Zuweisungen für kommunale Hochbaumaßnahmen steigen auf Rekordmarke

 

Petra Guttenberger, Landtagsabgeordnete der CSU, freut sich sehr, dass der kommu-nale Finanzausgleich 2014 erstmals die 8 Mrd. Euro-Grenze übersteigt und sich somit ihr Einsatz für die Bauprojekte im Stimmkreis Fürth erneut gelohnt hat.

Der Freistaat Bayern fördert in der Stadt Fürth folgende Projekte:

Brandschutzmaßnahmen am Helene-Lange-Gymnasium in der Tannenstraße 19/20 mit 30.000 Euro,

Brandschutzmaßnahmen an der Berufsschule II in der Theresienstraße 15 mit 50.000 Euro,

Erweiterung der Grundschule Friedrich-Ebert-Straße 21 um Ganztagesbetreuungsräume und einen Lehrerarbeitsraum mit 250.000 Euro,

Generalsanierung der Berufsschule I in der Fichtenstraße 9 mit 1.015.000 Euro,

Generalsanierung des bestehenden Kindergartens St. Nikolaus in der Kolpingstraße 17 mit 100.000 Euro,

Neubau einer Dreifachsporthalle in der Kapellenstraße mit 1.000.000 Euro,

Neubau einer Kindertageseinrichtung mit 24 Kinderkrippen- und 25 Kindergartenplätzen in der Dr.-Mack-Straße mit 110.000 Euro,

Neubau eines Kindergartens mit 75 Plätzen in der Karl-Hauptmann-Straße 7 mit 50.000 Euro,

Neubau eines Kinderhortes mit 100 Plätzen im Rahmen des Neubaus einer vierklassigen Grundschule in der Waldstraße 62 mit 180.000 Euro,

Neubau eines Kinderhortes mit 50 Plätzen in der Farrnbachschule in der Hummelstraße 9 in Burgfarrnbach mit 78.000 Euro,

Neubau eines Kinderhortes und einer Kinderkrippe an der Adalbert-Stifter-Grundschule in Oberfürberg mit 52.000 Euro,

Umbau und Generalsanierung einer altersgemischten Kindertageseinrichtung (Kindergarten- und Kinderhort) zu einer Kindertageseinrichtung mit 48 Kindergarten- und 12 Kinderkrippenplätzen in der Hummelstraße 4 in Burgfarrnbach mit 160.000 Euro.

Es werden somit 3.075.000 Euro in die Stadt Fürth fließen.

Der Landkreis Fürth erhält für die Generalsanierung des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums in Oberasbach 1.000.000 Euro und in die Stadt Oberasbach fließen für den Neubau des Kindergartens mit 75 Plätzen in der Kulmbacher Straße 570.000 Euro und für den Neubau des Kinderhortes an der Pestalozzi-Grundschule mit 100 Plätzen 628.000 Euro.

Demnach erhält der Landkreis Fürth für das Oberasbacher Gymnasium 1.000.000 Euro und die Stadt Oberasbach insgesamt 1.198.000 Euro für ihre Projekte.

Für die Maßnahmen der Stadt Zirndorf kommen insgesamt 720.000 Euro zur Auszahlung.

Im Einzelnen sind dies:

200.000 Euro für die Erweiterung und Generalsanierung mit Umbau des Schulgebäudes an der Mittelschule in der Volkhardtstraße 5, 380.000 Euro für den Neubau der Kindertageseinrichtung in der Schützenstraße mit 50 Kindergarten- und 50 Hortplätzen, 100.000 Euro für den Neubau der Kindertageseinrichtung „Sternschnuppe“ in der Geisleithenstraße mit 75 Kindergartenplätzen und 40.000 Euro für den Neubau von 12 Kinderkrippenplätzen am Maria-Goretti-Heim.

Aufgrund des weiterhin hohen Investitionsbedarfs der Kommunen werden die Mittel für kommunale Hochbauprojekte 2014 um weitere 17 Mio. Euro auf insgesamt 392,6 Mio. Euro angehoben.

Besonders bemerkenswert ist, dass auch in diesem Jahr der von den Kommunen angemeldete Bedarf in vollem Umfange gedeckt werden kann.

„Einmal mehr ist diese Förderung ein wichtiger Beitrag zu einer verlässlichen Infrastruktur und unterstützt die Kommunen in hohem Maße bei der Umsetzung ihrer Bauprojekte – egal ob Neubau-, Umbau- oder Erweiterungsmaßnahmen“, sagt Guttenberger denn auch nicht ohne Stolz.