Meldung

Zum Überblick

Pressemitteilung

CSU Fraktion fordert vierte Eingangsklasse an der Hans-Böckler-Schule zurück

 
Ihre CSU Fraktion im Fürther Rathaus

Im Rahmen der Haushaltskonsolidierung wurde die Zahl der Eingangsklassen an der städtischen Hans-Böckler-Realschule auf drei gedeckelt. Hintergrund war die damit verbundene Einsparung der anteiligen Kosten für das Lehrpersonal. Aus Sicht der CSU-Stadtratsfraktion muss aufgrund der Bevölkerungsentwicklung die Deckelung an der HBS wieder aufgegeben werden. „Es gilt die Zusage des Oberbürgermeisters, dass bei entsprechenden Entwicklungen Beschlüsse aus der Haushaltskonsolidierung auch wieder rückgängig gemacht werden können. Dies ist im Falle der HBS jetzt soweit. Wir beantragen die Schaffung der vierten Eingangsklasse bereits zum Schuljahr 2016/2017“, so CSU-Fraktionsvorsitzender Dietmar Helm. Dieser Antrag wurde als Dringlichkeitsantrag zur Stadtratssitzung am Mittwoch gestellt.

Die HBS, die als jahrzehntelang größte Realschule in Fürth im Rahmen eines Schulhaustausches von den zu kleinen Räumlichkeiten am Tannenplatz an die Fronmüllerstraße umzog, hat jetzt aufgrund der Deckelung jedoch viel Platz in seinem Schulgebäude.

Anders die Situation am Tannenplatz, hier treten sich Schüler von Gymnasium, Realschule, Mittel- und Grundschule schier auf die Füße. Gerade die Leopold-Ullstein-Realschule hat im Vergleich zu früher viel mehr Klassen.

„Wir alle wissen, dass die Bevölkerung in Fürth stark angestiegen ist. Durch die hohe Zahl der Geburten brauchen wir nicht nur mehr Kindergartenplätze, sondern auch mehr Schulplätze. Die CSU fordert eine Entlastung des Schulstandortes am Tannenplatz. Unsere Fürther Kinder sollen dort zur Schule gehen dürfen, wo auch genug Platz für sie da ist“, so die schulpolitische Sprecherin Stadträtin Birgit Bayer-Tersch.

Im letzten Schulausschuss wurde vom Schulreferenten ausgeführt, dass die HBS jetzt schon mit Anmeldungen übervoll ist und keine Anmeldungen mehr annehmen soll. „Das bedeutet, dass die Kinder, die aus der 5. Klasse Mittelschule in die 5. Klasse Realschule wechseln wollen, keine Wahlmöglichkeit mehr haben. Auch sind die Klassen an der Hans-Böckler-Schule bis an den Anschlag voll. Wie sollen in den späteren Jahren Wiederholer oder Wechsler aus dem Gymnasium dann noch Aufnahme finden können?“, fragt Bayer-Tersch. Jetzt ist aus Sicht der CSU-Fraktion sofortiges Handeln nötig und möglich

Zum Antrag der CSU Fraktion