Meldung

Zum Überblick

Pressemitteilung

Deutscher Studienpreis 2015

 

Bundesminister Schmidt ermutigt Nachwuchswissenschaftler aus der Region zur Teilnahme

Zeitgemäße Wege der Entwicklungszusammenarbeit, eine neue Krebstherapie, ein nachhaltiges Sozialsystem, energieeffiziente Technologien – es gibt unzählige gesellschaftlich relevante Themen, an denen  Wissenschaftler arbeiten. Oft im Verborgenen. Mit dem  Deutsche Studienpreis, der unter der Schirmherrschaft von Bundestagspräsident Norbert Lammert steht, zeichnet die Körber-Stiftung Nachwuchswissenschaftler aller Disziplinen aus, die in ihrer fachlich exzellenten Dissertation gesellschaftlich relevante Themen bearbeitet und handfeste Ergebnisse vorgelegt haben. Christian Schmidt, Bundesminister und heimischer Bundestagsabgeordneter, ermutigt auch junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der Region zur Teilnahme am Deutschen Studienpreis 2015.

„Der Ideenreichtum und die Innovationskraft unserer Wissenschaftler sind für unser Land unverzichtbar“, betont Schmidt. „Dabei brauchen wir Forscherinnen und Forscher, die fachlich Exzellentes leisten, aber die zugleich die gesellschaftliche Bedeutung ihrer Tätigkeit im Blick haben.“

Der Deutsche Studienpreis zählt zu den höchstdotierten Auszeichnungen für Nachwuchswissenschaftler in Deutschland: Die drei Spitzenpreisträger aus den Sektionen Sozialwissenschaften, Geisteswissenschaften sowie Natur- und Technikwissenschaften erhalten jeweils 25.000 Euro. Einsendeschluss ist der 1. März 2015.

Teilnehmen kann, wer seine Promotion im Jahr 2014 mit dem Prädikat magna oder summa cum laude abgeschlossen hat und Forschungsergebnisse vorweisen kann, die von besonderer gesellschaftlicher Bedeutung sind.

Informationen zum Wettbewerb erhalten Sie unter der Telefonnummer 040 / 80 81 92-143 oder im Internet unter www.studienpreis.de