Meldung

Zum Überblick

Pressemitteilung

Sechs Millionen für Ludwig-Erhard-Haus

 

Bundesminister Schmidt MdB begrüßt Einstufung als „national bedeutsames Bauwerk“

Bundesminister Christian Schmidt begrüßt die Einstufung des Ludwig-Erhard-Zentrums als „national bedeutsames Bauwerk“ und die damit einhergehende Förderung mit sechs Millionen Euro aus dem Fördertopf des Bundes für Stadtentwicklungspolitik. „Ich freue mich sehr, dass auch ich dazu meinen Beitrag leisten konnte und danke Staatssekretär Florian Pronold und meiner Bundestagskollegin Dr. Anja Weißgerber für die sehr gute Zusammenarbeit.“

Schmidt, der sich schon seit Langem für das geplante Ludwig-Erhard-Zentrum einsetzt, gratulierte Evi Kurz, Vorsitzenden des Ludwig-Erhard-Initiativkreises, recht herzlich und betonte: „Es ist wunderbar, dass der Geist und das Vermächtnis Ludwig Erhards, dem Begründer der „sozialen Marktwirtschaft“, welche die Grundlage für den großen wirtschaftlichen Aufschwung nach dem Krieg war und bis heute Ordnungsrahmen unserer Wirtschaftspolitik ist, demnächst in Fürth angemessen und zukunftsgewandt gewürdigt wird.“