Lokales

60 Jahre - und kein bisschen weniger aktiv!
Unser Kreisvorsitzender, Joachim Unterländer, MdL konnte in diesem Monat seinen 60-igsten Geburtstag begehen.

An Abend seiner Feier gab der Kreis seiner Weggefährten den Blick frei, auf eine beeindruckende politische und persönliche Laufbahn. Sie reicht vom politischen Ziehvater Gerhard Bletschacher, über zahlreiche CSU-Politiker aus Bundes- und Landespolitik, bis zu den Vertretern der kirchlichen und sozialen Gremien, denen Joachim Unterländer in gemeinsamer Arbeit verbunden ist. Nicht zu vergessen auch die Vertreter des CSU-Kreisverbandes 8/München Nord-West, dessen Vorsitzender Joachim Unterländer seit vielen Jahren ist.
Von den Reden, die an diesem Abend gehalten wurden, können die Rede des Bundestagsvizepräsidenten Johannes Singhammer, MdB und die Rede des stellvertretenden CSA-Landesvorsitzenden Reiner Meier, MdB, stellvertretend stehen, denn beide würdigten nicht nur den Politiker, sondern vor allem auch den Menschen und Freund, Joachim Unterländer.

An der Feier nahmen u.a. teil: Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer, die Staatsminister Prof. Dr. Winfried Bausback, Dr. Ludwig Spaenle und Emilia Müller, der Vorsitzende der CSU-Landtagsfraktion Thomas Kreuzer, die Landtagsabgeordneten Dr. Otmar Bernhard, Dr. Markus Blume, Mechthilde Wittmann und Robert Brannekämper sowie Bürgermeister Joseph Schmid und zahlreiche Vertreter kirchlicher und sozialer Organisationen.

 

 

Traditioneller Politischer Nach-Aschermittwoch mit Generalsekretär Andreas Scheuer MdB

Ins "Wirtshaus am Rosengarten" luden die CSU-Ortsverbände Laim-Ost, Sendling-Westpark, Gern, Neuhausen und Nypmphenburg am 15.03.2017 zu ihrem jährlichen Nach-Aschermittwoch mit Fischessen. Die Initiatoren Max Straßer (Vorsitzender OV Laim-Ost) und Otto Seidl, Stadtrat, hatten diese kreisverbandsübergreifende Veranstaltung organisiert und über 200 Gäste applaudierten der ebenso ausgezeichneten, wie deutlichen Rede des CSU-Generalsekretärs Andreas Scheuer, MdB. Dabei thematisierte Andreas Scheuer die Flüchtlingspolitik und und unterstrich einmal mehr die Obergrenze von 200.000. Er kritisierte ausserdem den Slogan des SPD-Kanzlerkandidaten von "sozialer Gerechtigkeit" und unterstrich dabei die erfolgreiche Bürgerpolitik Bayerns im Gegensatz zum "SPD-Traditionsland" Nord-Rhein-Westfalen. Nicht zuletzt sei das, so Scheuer, der Grund, warum Bayern diesen enormen Zuzug verzeichnet. Scheuers Aufruf am Ende seiner Rede an die Gäste: "Wer AFD wählt, wählt Rot-Rot-Grün", nur die CSU hat Bayern erfolgreich gemacht und bietet auch Lösungen für die Zukunft.

Im Rahmen der Veranstaltung stellten sich die beiden Bundestagskandidaten Stephan Pilsinger (München/West/Mitte) und Michael Kuffer, Stadtrat (München/Süd) vor.

 

 

Das Moosacher Fischessen 2017 - unser lokales "politisches Großereignis"

Denn als "drittes politisches Großereignis" reihte der Vorsitzende der CSU Fraktion im Bayerischen Landtag und diesjähriger Gastredner Thomas Kreuzer, MdL, das traditionelle Moosacher Fischessen gleich nach dem politischen Aschermittwoch in Passau und der Starkbierprobe auf dem Nockherberg ein. Als Gastgeber freuten sich der CSU Kreisverband 8 und der CSU Ortsverband Moosach über diese launige Aussage und mit ihnen zahlreiche Gäste aus den örtlichen Vereinen und Unternehmen.
In seiner Rede würdigte Thomas Kreuzer, die Erfolge der CSU. Er betonte dabei, dass in diesen schwierigen Zeiten vor allem die Themen wichtig sind, die die Bürgerinnen und Bürger im Land bewegen. Gerade deshalb sei CSU die politische Heimat für alle Gesellschaftsschichten.
Zu den Gästen, die an diesem Abend in den "Alten Wirt Moosach" kamen zählten u.a. Staatsminister Dr. Ludwig Spänle, MdL, die Landtagsabgeordnete Mechthilde Wittmann, MdL, der Bundestagskandidat für den Münchener Norden, Bernhard Loos, Bezirksrätin Sabine Wohlrab, Bezirksrat Dr. Rainer Großmann, Gewofag Chef Max Strasser sowie viele Ortsvorsitzende und Mitglieder aus benachbarten CSU Ortsverbänden.
Der Wichtigkeit und Beliebtheit der Veranstaltung folgend, versicherten die Gastgeber des Abends, Kreisvorsitzender Joachim Unterländer, MdL, und der Vorsitzende der CSU Moosach, Dr Alexander Dietrich, dass sie die Tradition dieser Veranstaltung auch in den kommenden Jahren weiter pflegen werden.

Neujahrsempfang - 2017

In Anwesenheit seiner Mandatsträger und vieler Vertreter der örtlichen Organsiationen und Vereine begann der Kreisverband 8 das neue Jahr am 12. Januar mit dem traditionellen gemeinsamen Neujahrsempfang des Kreisverbandes und des Ortsverbandes Moosach.
In seiner Rede betonte der Kreisvorsitzende Joachim Unterländer, MdL: "Es ist uns ein besonderes Anliegen, dass gerade bei uns im Münchner Norden das Gemeinwesen gut funktioniert. Die verdienstvolle Arbeit von Initiativen muss von der Politik noch stärker gewürdigt werden. Ich denke gerade im Münchner Norden an die Bürgerinitiativen für den aktiven Lärmschutz in den verschiedenen Bereichen in Feldmoching, in der Lerchenau und in Moosach. Es ist notwendig, dass dabei wieder stärker auf die Menschen gehört wird. Dies gilt auch für eine verantwortungsvolle Gestaltung unserer Stadtteile im Münchner Norden, die trotz des Wohnungsmangels nicht bedingungslos „zugepflastert“ werden dürfen."

Drei-Königs-Treffen der Münchner Kreisverbände 2017 - mit Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident Sachsen-Anhalts

Der scheidende Bundestagsabgeordnete München-Nord, Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer MdB, lud auch in diesem Jahr die Münchner CSU-Kreisverbände zum Drei-Königs-Treffen in den Augustiner-Festsaal.

  • Interview und Redeausschnitte von Johannes Singhammer, MdB und Gastredner Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff (Video)
  • Rede des Bundestagsvizepräsidenten Johannes Singhammer, MdB vom 06.01.2017 (Redetext)

 

 

 

Der Kreisvorsitzende MdL Joachim Unterländer zum Terroranschlag in Berlin vom 19.12.2016

Wir trauern mit den Betroffenen und Angehörigen sowie der Stadt Berlin und der Gesellschaft in der Bundeshauptstadtnach dem mörderischen, feigen Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt.
Gegen diese Tat muss mit allen rechtsstaatlichen Mitteln mit Konsequenz und Härte vorgegangen werden.
Unser Mitgefühl gilt allen Betroffenen und Angehörigen und einer Bundeshauptstadt, die in besonderer Weise betroffen ist.
Es gilt auch in konsequenter Besonnenheit darüber nachzudenken, wie solche schrecklichen Taten verhindert
werden können.
In aufrichtiger Anteilnahme für den CSU-Kreisverband München 8
Kreisvorsitzender MdL Joachim Unterländer


Das Kreisverbandsjahr geht zu Ende

Mit seiner alljährlichen Weihnachtsfeier und der Ehrung verdienter und langjähriger Mitglieder durch den Kreisvorsitzenden Joachim Unterländer, MdL, beschloss unser Kreisverband offiziell das Jahr 2016.
Mitglieder und Mandatsträger ließen das Jahr gemeinsam und in gemütlicher Runde ausklingen. Musikalisch begleitet wurden die Teilnehmer vom Duo Stark aus München. 

 

 

 

Mit dem Ortsverband Laim-Ost auf Weihnachtsfahrt nach Kaufbeuren

Auch 2016 lud der Ortsverband Laim-Ost wieder zu seiner Weihnachtsfahrt in eine bayerische Stadt. In diesem Jahr ging es nach Kaufbeuren, zu einem Empfang beim dortigen OB Stefan Bosse im historischen Sitzungssaal des Rathauses, zu Stadtrundgang und gemütlichem Beisammensein. Der Reisebericht

 

 

 

 

CSU Kreisverband 8 stimmt für eine beschleunigte Weiterplanung des S-Bahn Nordrings

 Pressemitteilung vom 17.11.2016

 

 

 

 

Bedingungsloses Grundeinkommen - sozialistisches Wunschdenken oder sinnvoller Ansatz?

Die Veranstaltung des OV Gern zum bedingungslosen Grundeinkommen fand am 14.11.2016 in der neuen CSU Landesleitung statt. Der Saal 1 war sehr gut gefüllt und der Resonanz der Teilnehmer nach zu urteilen, war die Veranstaltung ein großer Erfolg!
Im Vortrag von Prof. Dr Sascha Liebermann wurde klar herausgearbeitet, dass das sogenannte bedingungslose Grundeinkommen eigentlich ein vom Grundgesetz her garantiertes Bürgergeld darstellt, was mit Sozialismus nichts zu tun hat. Im Gegenteil. Es wurde gezeigt, dass die momentanen sozialrechtlichen Strukturen, allen voran die Hartz IV Gesetze, noch dem gedanklichen Bereich der ehemaligen DDR entstammen, wo man versuchte mit Zwang und Sanktion Menschen zur Arbeit zu bewegen. Den Erfolg dieser „Denke“ kann man in den Geschichtsbüchern nachlesen.

Vortrag Prof. Dr. Liebermann

 

 

Bernhard Loos - CSU Kandidat für den Bundeswahlkreis München-Nord

Am 09.11.2016 nominierten die Delegierten der CSU-Ortsverbände im Bundeswahlkreis München-Nord Bernhard Loos zum Kandidaten für die Bundestagswahl 2017. Der stellvertretende Vorsitzende unseres Kreisverbandes folgt damit dem Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer, MdB, der 2017 aus dem Amt scheidet.

Pressemeldung des Kreisvorsitzenden Joachim Unterländer, MdL.

 

 

 

Wohnen in München - Wie geht es weiter?

Diese Frage stellten die Ortsverbände Nymphenburg, Laim-Ost und Moosach gemeinsam in ihrer Diskussionsveranstaltung am 03.November 2016.
Im vollbesetzten Saal des "Hirschgarten" informierten die Bürgerinnen und Bürger und beantworteten viele Fragen: Maximilian Heisler (Vors. vom Bündnis Bezahlbares Wohnen e.V.), Walter Zöller (Stadtrat,planungspolitischer Sprecher der CSU-Fraktion), Maximilian Straßer (Geschäftsführer der GEWOFAG und Gastgeber), Dr. Klaus-Michael Dengler (Geschäftsführer GEWOFAG Holding GmbH) und Andreas Eisele (Präsident BFW Landesverband Bayern e.V.).

 

 

 

 

 

See-Biergarten am Lerchenauer See

Bei schönstem Hochsommerwetter begrüßte am 10. September der Vorsitzende des Ortsverbandes Lerchenau, Max Bauer, seine Gäst zum Bürgertreff im See-Biergarten am Lerchenauer See.
Zusammen mit vielen Bürgerinnen und Bürgern verbrachten der Bundestagsvizepräsidenten Johannes Singhammer, MdB und der Kreisvorsitzenden Joachim Unterländer, MdL sowie die Landtagsabgeordnete Mechthilde Wittmann und viele andere Mandatsträger des Kreisverbandes Nord-West einen gemeinsamen Sommernachmittag.
Mit dieser Veranstaltung endete auch die Sommerpause des Kreisverbandes.

 

 

 

 

Moosacher Weinfest 2016 - unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Josef Schmid

Mit dem bereits traditionellen Moosacher Weinfest verabschiedete sich der Kreisverband 8 in seine Sommerpause.
Doch auch wenn das Wetter heuer nicht ganz mitspielte, sorgten die bewährte Organisation des OV Moosach und das romantische Moosacher Pelkovenschlössl für eine rundum gelungene Veranstaltung. 

 

 

 

 

Fassungslos und mit tiefer Trauer kondolieren wir den Angehörigen der Opfer der grausamen Tat im Olympia-Einkaufszentrum.
Wir sprechen den Familien der Opfer unser tief empfundenes Beileid aus und wünschen den Verletzten und traumatisierten Zeugen baldige und umfassende Genesung.
Wir bedanken uns auf das Herzlichste mit großem Respekt bei den Polizei- und Rettungskräften für ihren großartigen Dienst und Einsatz, und der Bevölkerung für Ihre erneut gezeigte Hilfsbereitschaft.
Hass und Gewalt dürfen niemals unser Leben bestimmen.

Joachim Unterländer,MdL
Kreisvorsitzender

 

 

Abschied von Karin Reimann

Am 19. Juli 2016 verstarb Karin Reimann, langjährige Schriftführerin der SenU des KV8 und Seniorenbeirätin der LH München.
Karin Reimann war nicht nur über 25 Jahre ein treues Mitglied der CSU, sie hat auch viele Jahre die Organisation unseres Kreisverbandes als aktives Mitglied der Seniorenunion unterstützt. Die Lücke, die sie hinterlässt wird lange spürbar sein in der CSU und in all den vielen sozialen Bereichen, für die Karin Reimann sich eingesetzt hat.

Unsere Anteilnahme, unsere Gedanken und Gebete gelten ihrem Mann, Prof. Dr. Eberhard Reimann, und ihrer Familie.

 

 

Sommerlounge 2016

Unter dem Motto Coole Leute - Coole Drinks - Coole Party lud der Ortsverband Moosach-Borstei zusammen mit FU und JU des KV 8 auch in diesem Jahr zu einem entspannten Feierabend. Das Treffen mit der Politik war möglich, aber nicht der Mittelpunkt dieses Sommerabends.

 

 

 

 

Sommerempfang 2016 der Ortsverbände Nymphenburg und Laim-Ost mit dem Kreisverband 8

Das Backstage und ein sommerlicher Sonntagabend waren der Rahmen für den Sommerempfang, der in diesem Jahr mit einer Spendenaktion besondere Zeichen setzte.
Gemeinsam mit MdB Tobias Zech stellte der Kabarettist Christian "Fonsi" Springer den von ihm gegründeten Verein  "Orienthelfer e.V."vor. Seit 2012 engagieren sich mit ihm ausschließlich ehrenamtliche Helfer in der Vor-Ort-Hilfe für die Flüchtlinge u.a. in Syrien, im Libanon, in Jordanien oder Ägypten. Für die Arbeit des Vereins hatten die Vorsitzenden der beiden Ortsverbände, Leo Agerer und Stadtrat Max Straßer, ihre Gäste zu einer Spendenaktion aufgerufen. Mit einer großzügigen Einzelspende von € 10.000,- machten Prof. Dr. Robert Schmucker und Frau Renate Schmucker, Gründer der "Findelkind-Sozialstiftung e.V.", den Anfang - am Ende der Veranstaltung konnte ein Scheck über € 12.299,- an die "Orienthelfer" übergeben werden.
Unter den Gästen der Veranstaltung: Staatsminister und MdL Ludwig Spaenle, Kreisvorsitzender und MdL Joachim Unterländer, MdL Mechthilde Wittmann, Bezirksrätin Sabine Wohlrab und die Vorsitzende des Vereines "Freunde Neuhausens e.V." STRin a.D Elisabeth Schosser.

 

 

Dialogforum - Bayerisches Integrationsgesetz

Am 31.05.2016 lud der Kreisvorsitzende und MdL Joachim Unterländer zu einem Dialogforum mit Vertretern unterschiedlicher Träger, Organisationen und Verbände, die mit dem Thema Integration befasst sind. Da der Sozialausschuss im Bayerischen Landtag vorrangig mit der Bearbeitung des vorliegenden Gesetzentwurfes betraut sein wird, war es Joachim Unterländer als dessen Vorsitzender daran gelegen, die vorherrschenden Strömungen und Bedürfnisse zu dieser neuen gesetzlichen Regelung für den Kreisverband zu ermitteln. In der offenen Gesprächsrunde diskutierten neben Vertretern von Unternehmen und Arbeitnehmerorganisationen u.a. Vertreter des Kreisjugendringes, des Diözesan-Caritasverbandes und der BRK Landesgeschäftsstelle. Gesetzesentwurf 

 

 

 

Günther Mack - Ehrung für sein herausragendes bürgerschaftliches Engagement

Im Rahmen der diesjährigen Kreisdelegierteversammlung ehrte der Kreisverband Günther Mack (OV 23a / Nymphenburg) für sein Jahrzehnte währendes bürgerschaftliches Engagement. In seiner Laudatio betonte der Kreisvorsitzende besonders die Vielfältigkeit der Leistungen und die Kontinuität, mit der Günther Mack sich bis heute in den Dienst der Gesellschaft und seiner Mitmenschen stellt. Presseinfo

Kreisdelegiertenversammlung 2016

Im Rahmen der diesjährigen Kreisdelegierteversammlung am 30.05.2016 informierten der Kreisvorsitzende MdL Joachim Unterländer und die Schatzmeisterin Ursula Müller nicht nur über die aktuelle Entwicklung des Kreisverbandes. Hauptthema des Abend war vielmehr die Entwicklung der Wohnungspolitik in München. Nach wie vor steht einem  extrem hohen Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum ein zu geringes Angebot entgegen.

Max Straßer, StR., informierte in seinem Vortrag ausführlich zu den Problemstellungen der städtischen Wohnungspolitik, zu den städtischen Planungen und Zielvorgaben und den Hindernissen im Rahmen der Realisierung. Ergänzend dazu trugen die beiden Landtagsabgeordneten Mechthilde Wittmann und Joachim Unterländer die Wohnungsbaustrategien des Landes vor. Mechthilde Wittmann nahmen in diesem Zusammenhang vor allem zu einer zukünftig verbesserten Zusammenarbeit von Stadt und Land Stellung. Anregungen und Erfahrungen aus dem Teilnehmerkreis wurden von den anwesenden Manadatsträgern aufgenommen.

 

 

Klinikreform und Notarztversorgung im Münchner Norden - ein Expertengespräch

Nach vielen kontroversen Diskussionen in den letzen Monaten zur weiteren Zukunft der Münchner Kliniken und der damit verbundenen Notarztversorgung der Bürgerinnen und Bürger, hatte der Kreisvorsitzende Joachim Unterländer, MdL, das Thema aufgegriffen und am 09.05.2016 zu einem Expertengespräch geladen. Als Vorsitzender des Sozialausschusses des Bayerischen Landtages weiß Joachim Unterländer um die akute Problematik und die Ängste, die von den geplanten Strukutrveränderungen der Kliniklandschaft ausgelöst werden. 

Mit dem Fokus auf den Münchner Norden diskutierten in der Runde Prof. Dr. Hans Theiss, Stadtrat der LH München und gesundheitspolitischer Sprecher der CSU Stadtratsfraktion sowie Vertreterinnen und Vertreter der Notarztinitiative und der Seniorenvertretungen. Pressemeldung zur Veranstaltung

 

 

SenU des KV8/OV 23a zu Gast in der Bayerischen Staatskanzlei

Der Vorsitzende der Senioren Union KV 8/SenU 23a, Prof. Dr. Eberhard Reimann, und Frau Karin Reimann organisierten einen Besuch in der Bayerischen Staatskanzlei. 25 Mitglieder ließen sich diese rare Gelegenheit nicht entgehen - mehr zum Termin.

 

 

 

 

Dr. Alexander Dietrich zum neuen Personalreferenten Münchens gewählt

In seiner Sitzung am 01.03.2016 gratulierte der Kreisvorstand dem Stadtrat und Vorsitzenden des OV Mossach, Dr. Alexander Dietrich, der wenige Tage zuvor zum neuen Personalreferenten der Landeshauptstadt gewählt worden war. Der Kreisvorsitzende Joachim Unterländer, MdL, wünschte im Namen des gesamten Kreisverbandes viel Glück und Erfolg für die neue Aufgabe. 

 

 

 

 

Moosacher Fischessen 2016

Mit dem Hinweis auf die Fastenzeit als die Zeit der, auch politischen, Einkehr eröffneten die beiden Gastgeber Kreisvorsitzender Joachim Unterländer, MdL, und Stadtrat Dr. Alexander Dietrich das Moosacher Fischessen 2016. Prominent begleitet wurde die Veranstaltung vom diesjährigen Ehrengast, der Bayerischen Staatsministerin und stellv. Ministerpräsidentin Ilse Aigner, MdL.

Die Ministerin freute sich sichtlich über die gelebte Politikkultur, für die das Moosacher Fischessen mit seinen zahlreichen Gästen aus vielen lokalen Organisationen steht. In ihrer Rede verband Ilse Aigner die brisanten aktuellen Themen mit einem eindringlichen Appell für die Wichtigkeit der Bayerische Wirtschaft, wobei sie die herausragende Stellung gerade der Kleinbetriebe und mittelständischen Unternehmen betonte.   

Im Namen des Kreisverbandes dankte die stellv. Kreisvorsitzende Mechthilde Wittmann, MdL, in ihrer Abschlussrede der Ministerin für ihr Kommen und ihre klaren, wegweisenden Worte. 

 

 

Neujahrsempfang 2016

Auch wenn die politische Arbeit in den Ortsverbänden und Arbeitskreisen unseres Kreisverbandes bereits wieder aufgenommen wurde, so ist der alljährliche, gemeinsame Neujahrsempfang des CSU Kreisverbandes Nord-West und des OV Moosach der offizielle Auftakt für das neue Kreisverbandsjahr. Am 21. Januar begrüßten die beiden Gastgeber, Kreisverbandsvorsitzender Joachim Unterländer, MdL, und der Ortsvorsitzende der CSU Moosach, Stadtrat Dr. Alexander Dietrich, im Pelkoven Schlössel Gäste aus Politik, Wirtschaft und Verbänden.

In seiner Rede zum Kreisverbandsjahr 2016 betonte der Kreisvorsitzende Joachim Unterländer die große Herausforderung durch die Flüchtlings- und Asylbewerberproblematik für unser Gemeinwesen. "Nur mit einer Begrenzung wird es gelingen", so der Kreisvorsitzende, "gerechte und erfolgreiche Integrationskonzepte zu verwirklichen." Als notwendiges, gemeinsames Ziel nannte Joachim Unterländer weiter den Abbau der Armutsschere vor allem bei der älteren Generation.

Neben den Gastgebern waren als Mandatsträger des Kreisverbandes u.a. Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer, MdB, Landtagsabgeordnete Mechthilde Wittmann, MdL, und Stadtrat Max Straßer unter den Gästen des Abends.

 

Politischer Frühschoppen - Thema: Asyl

Trotz Schneetreiben und Sonntagvormittag: der Saal war mit über 100 Teilnehmern bis zum letzten Platz besetzt. Mit ihrer Veranstaltung am Sonntag 17.01.2016 haben der Ortsverband Laim-Ost und der KV 8 den Nerv der Bürgerinnen und Bürger getroffen. Das zeigte nicht nur die Aufmerksamkeit, mit der die Teilnehmer den Ausführungen von Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer, MdB, folgten. Johannes Singhammer holte weit aus und beleuchtete das Tagesthema nicht nur aus vielen politischen und rechtlichen Facetten, er ging auch ausführlich auf die Probleme ein, denen sich die Bürgerinnen und Bürger aktuel gegenüber sehen. Im Anschluss nahm Johannes Singhammer ebenso ausführlich zu den zahlreichen Fragen und Redebeiträgen der Teilnehmer Stellung.  mehr Fotos

 

 

 

Drei-Königs-Treffen 2016 

Wie in jedem Jahr lud Bundestagsvizepräsident, Johannes Singhammer, MdB, auch heuer die Münchner Kreisverbände zum traditionellen Drei-Königs-Treffen in den "Augustiner". Als Gastredner der Veranstaltung konnte in diesem Jahr der Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert, MdB, gewonnen werden, der in seiner Rede u.a. ausdrücklich die Notwendigkeit eines vorhandenen Integrationswillen bei Flüchlingen betonte.

In seinem Schlusswort dankte unser Kreisvorsitzender, Joachim Unterländer, MdL, dem Bundestagspräsidenten Dr. Norbert Lammert besonders für seine klare Positionierung zur Asyl- und Flüchtlingspolitik, die dazu geeignet ist, einen Konsens zwischen CDU und CSU herzustellen. MdL und Kreisvorsitzender Joachim Unterländer wünschte den Teilnehmern für das Jahr 2016 vor allem Frieden in einer unsicheren, sich verändernden Zeit und Gerechtigkeit für all diejenigen, die unsere Unterstützung benötigen und nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

Rede Johannes Singhammer ++ mehr Bilder ++ mehr zur Veranstaltung