Meldung

Zum Überblick

CSU-Kreisvorstandsitzung in Röttenbach

Die B131 wird als Neubau nicht kommen!

 

Röttenbach (DN) „Die B131 wird als Neubau nicht kommen!“ Bei der CSU-Kreisvorstandssitzung am 14. Juli 2014 unterstrich der ehemalige Staatsminister Dr. Manfred Weiß mit seiner politischen Erfahrung die Aussagen von Volker Bauer, MdL und Marlene Mortler, MdB.

Einen anderen Ausbau dagegen begrüßte der CSU-Kreisvorsitzende: „der staatlich massiv geförderte Ausbau des Radewegesystems im Landkreis Roth bringt unsere Gemeinden näher zusammen und entlastet die Umwelt“, lobte der CSU-Vorsitzende. „Wenn wir jetzt noch die rote Laterne in Sachen Windenergieausbau abgeben, wären wir fast Vorbildlandkreis in Sachen Ressourcen-Schonung.

Auch die Europawahl wurde eingehend analysiert, wobei sich der CSU-Kreisvorstand noch einmal ausdrücklich für eine klar proeuropäische Politik aussprach. Aus den Stimmenverlusten müsse man in München Schlüsse ziehen, so der Tonus der Versammlung. Im Landkreis Roth aber gilt laut Bauer: „der Wahlkampf für 2020 muss morgen losgehen!“

Die CSU will den Bürger noch mehr Möglichkeiten geben, den Verband kennenzulernen und mit seinen Aktiven in den Dialog treten zu können. Ein erstes Sommerhighlight würden die CSU-Biergartengespräche vom 22. bis 25. Juli 2014 in allen Teilen des Landkreises. Außerdem seine im Herbst zwei große Veranstaltungen geplant. „Und zum Jahreswechsel“, so Bauer verschmitzt, „wird die Öffentlichkeitsarbeit des CSU-Kreisverbandes auf eine neue Stufe gehoben.“