Meldung

Zum Überblick

Hermann Hein neuer MU-Kreisvorsitzender

Hermann Hein übernimmt bei der Mittelstandsunion das Ruder

 
Der neue Vorsitzende der Mittelstandsunion im Kreis Roth Hermann Hein mit dem CSU-Kreisvorsitzenden und Landtagsabgeordneten Volker Bauer, MdL.

Rednitzhembach (dn) Er ist 36 Jahre jung, führt aber schon seit 13 Jahren erfolgreich eine mittelständische Werbeagentur mit Mitarbeitern in Vertrieb und Lager. Der Wendelsteiner Hermann Hein ist es gewohnt strategisch zu denken. Darum verkündet er bei seiner Vorstellung: "Ich habe einen 6-Monatsplan - mindestens 2 Veranstaltungen bis zum Winter." Wenn es mehr werden, wäre Hein auch nicht böse. Wichtig ist ihm aber, dass der Neustart sitzt. Dafür möchte Hein mit Interessenten aus den Reihen der MU zum Fahrsicherheitstraining: "die Gruppendynamik verbessern und Fahrt aufnehmen", wie er betont. 

Einen Kickstart mit kaltem Motor will der passionierte Biker Hein zusammen mit seinen Stellvertretern Christian Mager (IT-Unternehmer aus Roth) und Ralf Schmidt (Geschäftsführer aus Rednitzhembach) hinlegen. Wie Hein sind Mager und Schmidt in ihren Dreißigern und mit 100 Prozent von den anwesenden Mitgliedern der Mittelstandsunion im Landkreis Roth gewählt worden. Die jungen Unternehmer sind motiviert. Sie wollen der Mittelstandsunion im Landkreis Roth wieder mehr Leben einhauchen. In den letzten beiden Jahren dämmerte die MU unter dem Vorsitz des ehemaligen CSU-Hoffnungsträgers und Landratskandidaten Robert Frank dahin.

Einen ersten Erfolg konnte Hein bereits feiern. Noch bei der Versammlung warb er den Landtagsabgeordneten des Stimmkreises Volker Bauer als MU-Neumitglied. "In den letzten Jahren hat mich keiner gefragt, aber überfällig war das wirklich", kommentierte Bauer, der im Landtag als einer von nur drei Handwerksmeistern die Interessen von Handwerk und Mittelstand vertritt. "Netzwerk stärken, Mitglieder werben, Wissen über staatliche Förderungsmöglichkeiten verbreiten und qualifiziertes Personal in den Landkreis Roth vermitteln", beschrieb der CSU-Kreisvorsitzende Bauer die Aufgaben des neuen MU-Kreisvorstandes. Er freue sich schon jetzt auf die eine gute Zusammenarbeit, sowie spannende Veranstaltungen und Diskussionen zu "den Anliegen, die denjenigen auf den Nägeln brennen, die unsere Gesellschaft tragen: Handwerk, Mittelstand und Industrie."