Meldung

Zum Überblick

Bürgermeisterwahl in Allesberg

Albrecht für Allersberg

 
Unverbraucht. Gut ausgebildet. Verwaltungserfahren. Christian Albrecht kandidiert für die CSU in Allersberg.

Allersberg (dn) Die Katze ist aus dem Sack. Der 29-jährige Verwaltungsfachwirt und studierte Marketingfachmann des Albrecht Dürer Airport Nürnberg, Christian Albrecht aus Heideck ist der Kandidat der CSU bei der Bürgermeisterwahl 2017 in Allersberg. Die Mitglieder des CSU Ortsverband Allersberg wählten Albrecht mit 100% zu ihrem Kandidaten. Im September hatte Albrecht einen Anruf des CSU-Ortsvorsitzenden Thomas Schönfeld erhalten und nach Rücksprache mit seiner Partnerin Ann-Katrin Schwarz zugesagt.

In den letzten Wochen näherte sich Albrecht dem Markt Allersberg mit einer „unvoreingenommen Sicht von Außen“ und skizzierte den 43 wahlberechtigten CSU-Mitgliedern, Marlene Mortler, MdB, Volker Bauer, MdL und dem erfahrenen Bürgermeister Bernhard Böckeler (CSU) wie er „im Gewerbe-Wohnen-Tourismus-Mix durch Digitalisierung und Imagearbeit noch mehr für den Markt herausholen“ will.

Es freut uns, dass der CSU Ortsverband Allersberg auf einen jungen Kandidaten setzt. In Zeiten, in denen die Bürger Politik als „verkrustet“ empfinden, ist es wohl nicht die schlechteste Idee, auf frische Ideen und Gesichter, auf gut ausgebildete, motivierte, junge Macher zu setzen Wir sind sicher, dass Christian durch seine gute Ausbildung in Verwaltung, freien Wirtschaft und Hochschule, seine Auslands- und Verwaltungsarbeit, vor allem aber durch seine innovative und unvoreingenommene Betrachtungs- und Herangehensweise nicht nur einen guten Wahlkampf führen wird, sondern ab Sommer 2017 auch Allersberg erfolgreich weiterentwickelt und die Bürgerinnen und Bürger dabei mitnimmt.

Mehr zu Christian Albrecht