Meldung

Zum Überblick

Roth am CSU Parteitag 2016

Thäder für Kaderausbildung geehrt

 

Roth/München (dn) „Wir fallen positiv auf“, stellte der CSU-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Volker Bauer beim Parteitag der CSU in München fest. Bauer bezog sich auf die „Jugendquote“ der Delegierten aus dem Kreis Roth. Immerhin vier Delegierte waren im JU-Alter. „Wer seinen Nachwuchs fördert, kann von ihm auch etwas erwarten. Daher stehen wir besser da als andere Parteien“, so Bauer mit Blick darauf, dass mit Daniel Matulla, Sebastian Ehard, Barbara Thäder und Daniel Nagl drei junge CSU-Ortsvorsitzende und der JU-Kreisvorsitzende in München den zukünftigen Kurs der CSU mitbestimmten. 

Neben der Vorstellung des neuen Grundsatzprogramms und großer, wahlkampfrelevanter Themen wie die Ausgestaltung des Rentensystems, wurde auch der Antrag „Schüler in die Freilandmuseen“ aus dem Kreis Roth auf dem Parteitag diskutiert. Nagl forderte darin, die Regierungsbezirke als Träger von Freilandmuseen finanziell zu stärken und den Kindern „in Zeiten, in denen viel über Leitkultur und Heimat diskutiert wird, ein lebendiges Verhältnis zur regionalen, unsere Lebensrealität prägenden Geschichte und Kultur zu vermitteln“ (Nagl). Die Antragskommission empfahl Ablehnung. Nagl konnte in einem Redebeitrag immerhin ein Drittel der Delegierten von einer Zustimmung überzeugen. „Es hat zwar nicht gereicht. Aber wenn unsere Jungen von gestandenen Abgeordneten aus anderen Bezirken unterstützt werden, ist das schon bemerkenswert“, kommentierte Volker Bauer.   

Barbara Thäder hatte sich außerdem im Jahr 2015 bei der Aufnahme in die „CSU-Akademie“ durchgesetzt und diese im vergangenen Jahr erfolgreich absolviert. Pro Jahr schult die CSU rund dreißig „junge Hoffnungsträger, die das Potential haben, die Partei auf lange Sicht mitzuprägen“, so Generalsekretär Andreas Scheuer bei der Verleihung der Abschlusszeugnisse. Gemeinsam mit der Bundestagsabgeordneten des Kreises Roth Marlene Mortler und den anderen Delegationsmitgliedern Margareta Bösl, Cornelia Griesbeck, Dr. Michael Griesbeck, Lissy Wild-Heyder, Heinz Bieberle und Ernst Schuster wurde die Ehrung Thäders auf dem Delegiertenabend gefeiert.