Meldung

Zum Überblick

JU streicht Zaun

JU will Dörfer fördern

 
Marcel Trost, Johanna Fischer, Jennifer Kaschner, Michelle Beetz, Antonia Klyn

 

Mit einer Gemeinschaftsaktion hat die Junge Union den Zaun rund um den Dorfteich in Witzmannsberg gestrichen. Der Zaun war optisch in die Jahre gekommen.

Um die Dorfmitte attraktiv zu halten, hat sich die Junge Union in Ahorn entschlossen, ihren Beitrag dazu zu leisten. Mit neuer Farbe erscheint der Zaun nun in einem neuem Bild. Auch weiterhin will die JU ihr Engagement weiter einbringen.

Der Vorsitzende der Jungen Union Ahorn lobte die Arbeit der vielen Vereine der Gemeinde Ahorn, welche sich für die Schönheit unserer Dorfmitten und Ortsteile stark engagieren. Ohne das ehrenamtliche Engagement wäre die Attraktivität unserer Dörfer nicht gegeben. Viele Ortsvereine und Gartenbauvereine leisten ihren Beitrag zur Attraktivität, um eine lebenswerte und schöne Umgebung zu sichern.

"Wenn man die Arbeit der vielen ehrenamtlichen Helfer sieht, die sich für unsere Dörfer einsetzen, kann man sehr stolz sein.", so Vorstandsmitglied Jennifer Kaschner aus Ahorn.

Mit der Aktion will die JU einen Beitrag zur Schönheit der Dörfer in Ahorn leisten. "Wir reden nicht nur von der Weiterentwicklung unseres ländlichen Raums, sondern tragen unseren Beitrag aktiv dazu bei.", so Trost.