Meldung

Zum Überblick

Starkbierfest 2017

Schorkendorf feiert Starkbieranstich

 
V.l. MdB Hans Michelbach, Winfried Beyer, Marcel Trost, Martin Mittag

Über 200 Gäste lassen es sich nicht nehmen und kommen zum Starkbierfest nach Schorkendorf am vergangenen Samstag. Pünktlich zu Beginn um 19:00 Uhr war die Radlerhalle bereits gut besucht. Musikalisch unterhielten Blasmusiker die Gäste und sorgten mit launigen Stücken für Stimmung in der Halle.

Ein typisch bayerischer Abend sollte es werden. Mit Fahnen und Bannern wurde die Radlerhalle in ein ungewöhnliches Ambiente verwandelt, wie man es nur selten zu sehen bekommt.

Als kurz vor 20.00 Uhr die Festhalle bereits gut gefüllt war, eröffnete der Vorsitzende der Jungen Union Ahorn Marcel Trost offiziell mit einigen Begrüßungsworten an alle Starkbierfreunde das Fest. "Ein zusammenhaltendes Miteinander ist immer das Wichtigste", sagte Trost mit Blick auf CSU/JU Ahorn. "Ohne dieses Miteinander, ohne ihr Miteinander sowie die Bereitschaft heute zu kommen, wäre ein solches Fest ja gar nicht möglich", fügte Trost hinzu.

Die Junge Union lud den Bundestagsabgeordneten Hans Michelbach zum Bieranstich ein. Um kurz nach 20 Uhr war es soweit, der Abgeordnete verkündete "O'zapft is". In seinem Grußwort zeigte sich Hans Michelbach erfreut über unsere junge Generation. Er lobte die Musikanten, die solch eine Tradition aufrecht erhalten. "Unsere jungen Leute sind die Zukunft. Wir müssen Ihnen gute Perspektiven bieten und für Sie weiter arbeiten und Sie stärken.", sagte Michelbach in seinem Grußwort. Er zeigte sich begeistert darüber, wie gut das Fest angenommen werde und welche Arbeit man hier investiert hat. Er lobte die JU Ahorn unter der Leitung von Marcel Trost. "Heute können wir unseren Kindern, unserer Jugend, beste Chancen bieten. Ich will dass das so bleibt. Dafür arbeite ich.", so Michelbach abschließend.

Auch besuchten der Kreisvorsitzende der CSU Coburg - Land, Martin Mittag, und 3. Bürgermeister der Gemeinde Ahorn, Winfried Beyer das Starkbierfest. Udo Bohl´s Team sorgt für das leibliche Wohl mit gewohnt hervorragenden Brotzeiten, wie es sich eben gehört zu einem Starkbierfest. Gegen 21.30 Uhr war es dann soweit und Bruder Barnabas, alias Werner Gundermann, derbleckt unter großem Beifall der zahlreichen Gäste die politische Bühne in Ahorn. Ob Holperstraße zur Finkenau mit Krötentunnel, Ahorner Berg und die Angst "abgehängt" zu werden, Hühnermaststall, Freizeitzentrum und Schwimmbad, der Bieber in Schafhof oder auch die Rettungswache und das Feuerwehrhaus in Schorkendorf. Gundermann bringt's heiter und ironisch rüber.

Aber zu politisch sollte der Abend auch nicht werden. Somit eröffnete die JU anschließend den Barbetrieb.