Meldung

Zum Überblick

CSU Bad Berneck

Drei Hotspots über BayernWLAN

 

In der Stadtratssitzung vom 15. September 2017 bestätigte das Gremium den Beschluss vom Oktober 2016 zur Einrichtung von je einem WLAN-Hotspot am Rathaus und am Marktplatz. Der Freistaat übernimmt, im Rahmen der Initiative BayernWLAN  die Kosten für die Ersteinrichtung. Die Stadt Bad Berneck gestattet die Anbringung der Accesspoints und trägt die Betriebskosten.

Der Stadtrat entschied in der letzten Sitzung einen dritten Hotspot im Bereich der Schaltzentrale schaffen zu wollen. Der Besitzer des ehem. Reitz-Areals, Christian Wedlich, hat sich bereiterklärt, 50 Prozent der Betriebskosten dieses Standorts zu tragen. Wer sich in Bad Berneck einmal angemeldet hat, wählt sich künftig in sämtliche Hotspots des Freistaats automatisch ein. Bis 2020 soll ein bayernweites Netz mit ca. 20000 Hotspot-Standorten entstehen.