Meldung

Zum Überblick

Sommergespräch im Endorfer Hof

Aktuelle Entwicklungen | Reden wir darüber!

 
Kommunalpolitik im Gespräch

Die CSU-Fraktion im Marktgemeinderat lud Bürgerinnen und Bürger in den Endorfer Hof zum Sommersgespräch über kommunalpolitische Themen der Marktgemeinde. Der 2. Bürgermeister Wolfgang Kirner und die Gemeinderäte Alois Loferer, Josef Moosbauer, Christof Schlaipfer und Franz Hierl eröffneten das erste Sommergespräch der CSU Bad Endorf. In entspannter sommerlicher Atmosphäre wurde Fragen beantwortet, Ideen aufgegriffen und Themen diskutiert.

Reden wir darüber!

Die CSU-Fraktion im Marktgemeinderat lud Bürgerinnen und Bürger in den Endorfer Hof zum Sommersgespräch über kommunalpolitische Themen der Marktgemeinde. Der 2. Bürgermeister Wolfgang Kirner und die Gemeinderäte Alois Loferer, Josef Moosbauer, Christof Schlaipfer und Franz Hierl eröffneten das erste Sommergespräch der CSU Bad Endorf. In entspannter sommerlicher Atmosphäre wurde Fragen beantwortet, Ideen aufgegriffen und Themen diskutiert.

Besonderes Augenmerk wurde auf die Ergebnisse des Entflechtungsvertrags gestellt. Fraktionssprecher Alois Loferer stellte hierzu die Fakten in Zahlen vor und konnte zufrieden feststellen, dass die Ziele der CSU aus dem Wahlprogramm umgesetzt werden konnten, nicht zuletzt weil die CSU-Fraktion sowohl integrative Klammer wie treibende Kraft im Marktgemeinderat darstellt. Viele, mitunter auch besorgte Fragen zum Thema konnten beantwortet werden, sodass die Gäste am Ende überzeugt waren: mit der Neuausrichtung der Beziehungen zwischen GWC und Gemeinde ist etwas Großartiges entstanden.

Großes Interesse fand die kürzlich beschlossene Planungs-Kreiselvariante für den Kirchplatz – Ergebnisse der Verkehrsstudien wurden anschaulich vorgestellt und diskutiert. Sorge um die zeitliche und finanzielle Realisierbarkeit stand im Vordergrund der Diskussionen. Ebenso die Sicherheit der Fußgänger, vor allem auf dem Schulweg Richtung Mittelschule und Sportpark.


Im Bezug zum städtebaulichen Entwicklungskonzept ISEK wurden viele Ideen entwickelt und Visionen diskutiert. Mit der Beteiligung Vieler könnte sich der Ort sehr positiv verändern. Verbunden damit wurde die Empfehlung an die Gemeinderäte herangetragen, bei allen Optionen und Projekten nicht zu vergessen, auch Teile davon schnell zur Realisierung zu bringen.



Weitere Themen waren der aktuelle Sachstand des Radwegprojekts nach Rimsting – wann geht es hier weiter? Und natürlich Fragen zum Moorbad – wie sind die nächsten Schritte im Gemeinderat bis zum Bürgerentscheid?

Die CSU Bad Endorf wird im Oktober mit dem ersten Herbstgespäch dieses neue Diskussionsformat fortsetzen.