Über uns

  Startseite

                            Herzlich Willkommen bei der CSU  

Ich begrüße Sie ganz herzlich auf der Homepage des CSU Ortsverbandes Ebermannsdorf - Pittersberg.

Auf den folgenden Seiten erfahren Sie alles Wissenswerte über uns. Wir informieren Sie online über unsere Arbeit für die Menschen in unserer Gemeinde. 

Nutzen Sie die Gelegenheit, sich hier Informationen „aus erster Hand“ zu holen über eine breit gefächerte Palette von Themen. Und wenn Sie uns etwas zu sagen haben – kein Problem, nutzen Sie unsere Email und teilen Sie uns Ihre Meinung mit.

Nicht umsonst heißt es: CSU – näher am Menschen! Bei uns sind Sie herzlich willkommen! 

                                                 Erich Meidinger
                                    Ortsvorsitzender Ebermannsdorf

  Unser Bürgermeister

Unser Bürgermeister

Josef Gilch hat seit seiner Wahl zum Bürgermeister der Gemeinde Ebermannsdorf im Jahr 2008 uns allen gezeigt, was „näher am Menschen“ in der täglichen Umsetzung bedeutet: Im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern und konsensfähig bei der Sacharbeit mit den Fraktionen im Ebermannsdorfer Gemeinderat.

Die gesteckten Ziele für die erste Amtszeit sind erreicht worden.

Mit der überwältigenden Wiederwahl am 16. März 2014 sind die Weichen wieder richtig gestellt worden.

Die großen Herausforderungen der nächsten 6 Jahre können in der Kontinuität seiner Politik gemeistert werden.

Josef Gilch – ein Bürgermeister mit Herzblut und Leidenschaft nicht nur für die Gemeinde Ebermannsdorf sondern für die gesamte Region Amberg-Sulzbach, begeisterungsfähig für Innovation, geradlinig und berechenbar in seinem Leben und der politischen Arbeit.

Seine Erfahrung und sein Einsatz für unsere Gemeinde – darauf können wir uns verlassen.

  Unser Vorstand

 

Stabwechsel bei der CSU Ebermannsdorf/ Pittersberg In der Führung des 90-köpfigen CSU-Ortsverbands Ebermannsdorf/Pittersbergen hat es einen „Ämtertausch“ gegeben: Bei der Jahreshauptversammlung kandidierte der bisherige Vorsitzende Josef Gilch nicht mehr für das Amt des Vorsitzenden. Er wolle nach sechszehn Jahren den Führungsstab in jüngere Hände weitergeben und in die zweite Reihe zurücktreten.   Gilch erinnerte mit Zahlen aber auch mit kurzweiligen Geschichten an seine langjährige Tätigkeit als Ortsvorsitzender. So habe er in den Jahren  142 runde Geburtstage von Mitgliedern besucht und dabei gefühlte 220 Paar sauere Bratwürste gegessen. Aber auch die vielen Besuche von Ministern, Staatssekretären und Abgeordneten in Ebermannsdorf seien Highlights gewesen. Ohne die große Unterstützung durch seine Familie insbesondere durch seine Frau wären die vielfältigen Aufgaben eines Ortsvorsitzenden nicht möglich gewesen, deshalb gelte auch ihr nach sechzehn Jahren ein besonderer Dank.     Gilch bedankte sich für das ihm immer entgegengebrachte Vertrauen und die große Unterstützung aller Mitglieder. Er empfahl als seinen Nachfolger den bisherigen Vize Erich Meidinger der schon einige Jahre Erfahrung sammeln konnte und äußerst engagiert sei. Doch bevor die CSUler zur Urne schreiten durften, stand erst noch die Berichte der Mandats- und Funktionsträger auf dem Programm. Bürgermeister Josef Gilch ließ noch einmal die Projekte des vergangenen Jahres Revue passieren. Hier hat sich wieder einiges bewegt. Neben dem neuen Gewerbegebiet Schafhof Ost, für das in den letzten Tagen die Genehmigung der Flächennutzungsplanänderung eingegangen sei, nannte der Rathauschef auch die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED und die Erschließung des Baugebietes in Pittersberg.

Der Verkauf laufe auch dort bereits sehr gut an. Besonderer Schwerpunkt lag natürlich auf dem Gemeindeentwicklungskonzept das nach der Bürgerbeteiligung vor dem Abschluss stehe. Für dieses Jahr stehe der Dorfbrunnen Pittersberg, die Ertüchtigung des Regenrückhaltebeckens in Ebermannsdorf und die Sanierung des Bauhofes unter anderem an. Auch die Bordsteine um die Kirche müssten dringend erneuert werden. Schade sei, so der Bürgermeister, dass es für den Bau des Fußwegesund Radweges nach Theuern keinen einstimmigen Beschluss gegeben habe, da es um die Sicherheit unserer Kinder und Senioren gehe. Er machte auch deutlich: Ganz gleich, wie sehr politisch um Themen gerungen wird, die Verwaltung und die Mitarbeiter der Gemeinde seien immer bestrebt, Probleme schnell, unbürokratisch und zum Wohle aller zu lösen.

Der Bericht des Schatzmeisters viel sehr positiv aus und auch die Mitgliederzahl sei im letzten Jahr wieder gestiegen so Ortsgeschäftsführer Hermann Sturm. Als Fraktionvorsitzender berichtete er von einer größtenteils harmonischen Zusammenarbeit der unterschiedlichen Parteien. Ab und zu stimme zwar immer wieder der selbe Gemeindrat gegen alles, die Gründe dafür seien aber nicht nach zu vollziehen. Dann, nach den ganzen Berichten, konnten die Ebermannsdorfer CSUler zum Stimmzettel greifen und eigentlich hätten viele  wohl ihren bisherigen Vorsitzenden im Amt bestätigt, doch Josef Gilch wollte den Stab weitergeben.

„Es ist eine gute Zeit für einen Wechsel“, so Gilch und so schlug er den 3.Bürgermeister und Jugendbeauftragten Erich Meidinger mit den Worten:“ Der richtige Mann für diese wichtige Aufgabe“ für dieses Amt vor. Einstimmigsprachen die Anwesenden dann auch Meidinger das Vertrauern aus. „Es sind große Fußstapfen, in die ich treten muss“, so Meidinger mit einem Blick auf die bisherigen Vorsitzenden Hans Scharl, Johann Bauer und Josef Gilch.  Die ihm übrigens alle nach der Wahl ganz herzlich gratulierten und ihreUnterstützung zusicherten. „Ebermannsdorf mit einer engagierten, guten CSU-Mannschaft und ihren Ideen an der Spitze vergleichbarer Kommunen halten“, das sei sein Ziel. Weiter nannte der neue CSU-Ortsvorsitzende die magischeHundert an Mitgliedern insbesondere im Bereich der jüngeren Mitbürger als Herausforderung. Tomas Wiedenbauer, Hermann Sturm und Josef Gilch wurden einstimmig als Stellvertreter gewählt. Kurt Bartmann hat weiterhin das Amt des Schatzmeisters inne, ihm zur Seite steht künftig Markus Beer  und Christian Götz fungiert zusammen mit Helmut Schindler als Schriftführer. Nach der Wahl der weiteren Beisitzer und Delegierten fand auch der Kreisvorsitzende MdL Dr. Harald Schwartz lobende Worte wie engagiert und kompetent für den scheidenden Ortsvorsitzenden. Als erste Amtshandlung des neuen Ortsvorsitzenden folgte der Dank an Conny Gilch und an seinen Vorgänger mit Blumen und einem Präsentkorb.    

 

 

  Vorstands-und Ausschußmitglieder

 

 

 

 Vorsitzender: Erich Meidinger, Ebermannsdorf

 

 

 

stellv. Vorstizender: Josef Gilch, Ebermannsdorf

 

 

 

stellv. Vorsitzender: Thomas Wiedenbauer, Ebermannsdorf
                     

 

 

 

stellv. Vorsitzender: Hermann Sturm, Ebermannsdorf

 

 

 

 Schriftführer: Christian Götz, Pittersberg

 

 

 

Kassierer: Kurt Bartmann

 

 

 

Beisitzer: Elvira Bartmann, Diebis

 

 

 

Beisitzer:  Markus Beer

 

 

 

Beisitzer: Florian Groß, Ebermannsdorf

 

 

 

Beisitzer: Willi Kastner, Ebermannsdorf

 

 

 

 

Beisitzer: Jüergen Rieger

 

 

 

Beisitzer:  Simone Schuhmann, Ebermannsdorf

  Unsere Gemeinderäte

 Erich Meidinger,
3 Bürgermeister und Jugendbeauftragter, Ebermannsdorf

Michael Götz,
2 Bürgermeister, Pittersberg

Thomas Wiedenbauer, Ebermannsdorf

Johann Bauer,
Seniorenbeauftragter, Ebermannsdorf

Hermann Sturm,
Fraktionssprecher, Ebermannsdorf

Johann Vornlocher,
stellv. Fraktionssprecher,

Pittersberg

  Chronik

  Übersicht

  Ausflug Leipzig 2015

  Gemeinderatswahl 2014

                    Unser Bürgermeister

Unser Bürgermeister Josef Gilch hat seit seiner Wahl zum Bürgermeister der Gemeinde Ebermannsdorf im Jahr 2008 uns allen gezeigt, was „näher am Menschen“ in der täglichen Umsetzung bedeutet: Im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern und konsensfähig bei der Sacharbeit mit den Fraktionen im Ebermannsdorfer Gemeinderat. Die gesteckten Ziele für die erste Amtszeit sind erreicht worden. Mit der überwältigenden Wiederwahl am 16. März 2014 sind die Weichen wieder richtig gestellt worden. Die großen Herausforderungen der nächsten 6 Jahre können in der Kontinuität seiner Politik gemeistert werden. Josef Gilch – ein Bürgermeister mit Herzblut und Leidenschaft nicht nur für die Gemeinde Ebermannsdorf sondern für die gesamte Region Amberg-Sulzbach, begeisterungsfähig für Innovation, geradlinig und berechenbar in seinem Leben und der politischen Arbeit. Seine Erfahrung und sein Einsatz für unsere Gemeinde – darauf können wir uns verlassen.

 

 

  bisherige Vorstände

                   Vorsitzende seit Gründung  
                   Gründung   29.März 1967

 

 

Vorsitzender: 1967-1981    14 Jahre   Scharl Hans

 

 

Vorsitzender: 1981-1999    18 Jahre   Bauer Johann

 

Vorsitzender: 1999-2015    16 Jahre   Gilch Josef

 

 

Vorsitzender:  ab 2015         Meidinger Erich