Meldung

Zum Überblick

CSU Ebersberg besichtigt BRK-Geschäftsstelle

Für die Zukunft gut aufgestellt

 

Im vergangenen August konnte das Bayerische Rote Kreuz (BRK) in Ebersberg seine neuen Räumlichkeiten beziehen. Für den Verband geht damit ein lang gehegter Traum in Erfüllung. Die Modernisierung und der Standortwechsel waren für die Zukunftsfähigkeit und Schlagkraft der Kreisgeschäftsstelle unerlässlich.

Bereits im Jahr 2006 wurde der damalige Geschäftsführer des BRK Ebersberg beauftragt, einen geeigneten Bauplatz für eine Neuausrichtung zu suchen. Seither war es stets auch das Anliegen von Bürgermeister Walter Brilmayer und der CSU Ebersberg, das BRK als wichtigen Standortfaktor in Ebersberg zu halten und entsprechend bei der Suche zu unterstützen. Diese gestaltete sich nicht einfach, konnte aber zuletzt mit dem hervorragenden Standort am westlichen Ortseingang der Kreisstadt erfolgreich abgeschlossen werden. Nun fügt sich der neue Gebäudekomplex, bestehend aus drei Funktionsbereichen einwandfrei in das Landschaftsbild ein. Neben dem Verwaltungsbereich und den Garagen für Rettungsfahrzeuge, können die großzügigen Schulungsräume wohl als Herzstück der BRK-Geschäftsstelle bezeichnet werden. Diese waren insbesondere auf Grund des inzwischen breit gefächerten Aufgabenspektrums notwendig geworden.

Bereits kurz nach dem Umzug erhielten die Mitglieder der CSU-Ebersberg die Möglichkeit einen ersten Blick hinter die Kulissen zu werfen und zeigten sich begeistert von den neuen Räumlichkeiten, sowie den damit verbundenen Möglichkeiten. 

Weitere Informationen über das BRK Ebersberg erhalten Sie unter www.kvebersberg.brk.de.