Meldung

Zum Überblick

Informationsdienst CSU Ergoldsbach

BLICKPUNKT ERGOLDSBACH

Halbzeitbilanz - konstruktive Vorschläge und Beharrlichkeit tragen Früchte

 

Halbzeitbilanz der Legislaturperiode -
Politik der konstruktiven Vorschläge und Beharrlichkeit tragen Früchte

Zur Mitte der neuen Legislaturperiode ist es Zeit Bilanz zu ziehen und die Projekte die mit Hilfe der Beharrlichkeit und der konstruktiven Mitarbeit der Gemeinderatsmitglieder, in Form von Anträgen der CSU- Fraktion, zum Wohl der Gemeindebürger verwirklicht wurden.

Eines unserer Anliegen im Kommunalwahlkampf war der Ausbau des Radwegenetzes in und um Ergoldsbach. Nun wurde die von der CSU Fraktion vorgeschlagene Variante des Radweges von Kläham nach Siegensdorf entlang des Goldbaches vom Gemeinderat als bevorzugte Variante beschlossen Da auch das Landratsamt keine Bedenken hat, stehen die Chancen gut.

Auf Antrag der CSU- Fraktion wurde ein Neubau des gemeindlichen Bauhofes an der Rosemeyerstraße in Angriff genommen. Nach kurzer Bauzeit konnte er nun im Frühjahr 2017 fertiggestellt werden. Nun befinden sich in den neuen Räumlichkeiten ein Salzlager und genügend Unterstellmöglichkeiten für die Gerätschaften und Fahrzeuge des Gemeindebauhofes.

Ein weiterer Eckpunkt unseres Wahlprogrammes zur Kommunalwahl war die Anlage eines Freizeitgeländes für die Bürger der Markgemeinde an der Ludwig- Hüber Straße. In der ersten Sitzung des Jahres 2017 wurde erstmals eine Planung für dieses Naherholungsgebiet vorgestellt. Diese sieht sehr vielversprechend aus und es wird momentan auch schon ein erster Schritt getan mit der Anlage eines Bewegungsparcours, gefördert durch das Leader Förderprogramm des Freistaates Bayern.

"Ein-Blick" in die Arbeit der CSU-Fraktion...

 

"Ein-Blick" in die Arbeit der CSU-Fraktion...

Wichtigste Maßnahme des Gemeinderates in den zurückliegenden Wochen war der Beschluss des Haushaltes 2017/18.

Die doch etwas späte Erstellung ist der Arbeitsbelastung unseres Rathauses geschuldet. Momentan sind einfach zu viele Maßnahmen zugleich abzuwickeln.

Insgesamt ist die Entwicklung des Haushaltes sehr erfreulich, steigen doch die Einnahmen und alle Maßnahmen sind solide finanziert.

Auch wenn diesmal neue Schulden aufgenommen werden müssen, schmerzen diese nicht, da es rentierliche Schulden sind, die alsbald wieder getilgt sein werden und sich auch zuschussförderlich auswirken.

Für das neue Baugebiet wurde eine Bedarfsermittlung durchgeführt, so dass man genaue Erkenntnisse gewinnen konnte über Bedarf an Wohnbauland und die bevorzugten Größen der Parzellen. Diese Erkenntnisse wurden in den Planungen für dieses große Baugebiet eingearbeitet.

Endlich besteht auch berechtigte Hoffnung, dass unser Antrag zum Bau einer Aussegnungshalle endlich in Angriff genommen wird. Demnächst stehen Besichtigungen von Baumaßnahmen in vergleichbaren Gemeinden an und es sind diesmal auch ernst zu nehmende Mittel im Haushalt eingestellt, um zumindest in die Vorplanung einsteigen zu können.

Ebenso kommt wohl endlich Bewegung in die, seit der Klausurtagung des Gemeinderates im November 2015 völlig eingeschlafenen, von der CSU ständig geforderten Förderung der Ortsmitte. Mittlerweile fand die Besprechung der Auswertung statt und man einigte sich zum Septemberstichtag Antrag auf Aufnahme in ein Förderprogramm der Regierung zu stellen. Lieber zu spät als nie, wobei man die letzten 2 Jahre durchaus schon für vorbereitende Arbeiten(z.B. Marktanalyse) gut hätte nutzen können!

Kontrovers waren die Meinungen zu den diversen Angeboten zur Erweiterung unserer Gewerbeflächen. Nachdem die Ansiedlung eines Drogeriemarktes mit einem Vollsortimenter im Anschluss an den Kreisel der B15a nicht mehrheitsfähig war, konnte man einem Angebot im Bereich zwischen Bahn und Goldbach auf Höhe der Aral Tankstelle mit deutlicher Mehrheit zustimmen. Befürwortend war hier sicherlich die Aussicht auf eine Brückenverbindung von der B15a zu diesem Standort ohne Kosten für den Markt. Ab zu warten ist hier noch die Stellungnahme der Fachbehörden, vor allem zur Hochwassersituation in diesem Bereich.
Das nun erstmals ein größerer produzierender Gewerbebetrieb seine Zelte in Ergoldsbach aufstellt, ist äußerst erfreulich und macht Hoffnung, dass auch noch andere Betriebe diesem Beispiel folgen werden. Umso wichtiger wäre es natürlich mehr Anstrengungen in die Bereitstellung von geeignetem Gewerbegrund gerade für solche Unternehmer zu schaffen. Wenn nicht jetzt, wann denn dann!

Allerdings lässt der Haushaltsansatz mit lediglich 200.000€ für den Kauf von Gewerbeflächen die Aussicht auf Verwirklichung wieder deutlich schwinden. Jetzt könnte sich die Untätigkeit der letzten Jahre unter Umständen rächen.

CSU Vorstandschaft und Fraktion traf sich zur Klausurtagung

 

Klausurtagung 2016

In angenehmer Atmosphäre wurden Grundsatzthemen besprochen, die weitere politische Arbeit des Ortsverbandes und der Fraktion für die nächsten Jahre thematisiert und geplant, sowie bereits erste Weichen im Hinblick auf die Kommunalwahlen 2020 gestellt.

Bundestagswahl 2017

 

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,
liebe Ergoldsbacher,

am 24. September wird in Deutschland eine Richtungsentscheidung gefällt. Entweder Rot-Rot-Grün erhält eine absolute Mehrheit im Deutschen Bundestag und wir haben eine linke Republik – oder wir schaffen es mit aller Kraft, dass die CSU als bayerische Stimme in Berlin weiter regiert. Darum müssen wir alles mobilisieren, damit wir auch in Zukunft beste Zukunftschancen für unsere Heimat schaffen.

Weiterbau B15 neu

Unsere Bilanz für die Region Landshut ist gut. Aber darauf werden wir uns nicht ausruhen. Denn wir haben mit dem Weiterbau der B 15 neu als Ost-Süd-Umfahrung Landshuts eine große Aufgabe vor uns. Nachdem ich mich als Verkehrspolitiker erfolgreich im zuständigen Bundestagsausschuss hinsichtlich der Finanzierung des bedeutenden Infrastrukturprojekts bis südlich von Landshut einsetzen durfte, stehen Straßenbauverwaltung, Politik und Bevölkerung nun vor der Umsetzung.

Wir wollen eine Lösung finden, die mehrheitlich akzeptiert wird und von der alle durch mehr Verkehrssicherheit, weniger Überholdruck und geringere Reisezeiten profitieren können. Die CSU ist einer der Motoren, um in vielen Gesprächen und Gremiumssitzungen einen breiten, allgemeinen Konsens zu finden. Im ersten Schritt müssen wir aber schnellstmöglich den Lückenschluss zur A92 bei Ohu/Ahrain vollziehen. Der Markt Ergoldsbach wird davon stark profitieren.

Sicherheit für die Bürger

Deutlich einstehen werden wir auch weiterhin für die innere Sicherheit. Unserem Einsatz ist es zu verdanken, dass die Bundesregierung der organisierten Kriminalität den Kampf ansagt und die Strafen für Einbruch verschärft hat. Außerdem setzen wir alles daran, dass die Bürger und ihr Eigentum vor terrorähnlichen Krawallmachern geschützt werden – Hamburg darf sich nicht wiederholen. Wir kämpfen mit unserem CSU-Spitzenkandidaten Joachim Herrmann dafür, dass wir nicht nur gut, sondern auch sicher in unserer Heimat leben können.

Familienförderung

Im Mittelpunkt steht für uns ebenfalls die Förderung von Familien. Das heißt für uns finanzielle Entlastung und mehr Steuergerechtigkeit mit einem später greifenden Spitzensteuersatz, einem Baukindergeld in Höhe von 12 000 Euro, Erhöhung des Kindergelds um 25 Euro und der Abschaffung des Solidaritätszuschlags.

Darum bitte ich Sie um beide Stimmen für die CSU.

Mit den besten Grüßen

Florian Oßner
Mitglied des Deutschen Bundestages und CSU-Kreisvorsitzender

Unser Wahlaufruf

 

Unser Wahlaufruf:

Gehen Sie zur Wahl oder nutzen Sie die Briefwahl! Jede Stimme zählt!
Und denken Sie daran, nur die CSU vertritt als einzige Partei allein die bayerischen Interessen im Bundestag.
Stimmen Sie wieder für eine starke Vertretung Bayerns im deutschen Bundestag!

 

Michael Schuh                 Joahnnes Hummel                         Jürgen Simmerl
Ortsvorsitzender             Vorsitzender Junge Union             Fraktionssprecher

Und wenn Sie noch mehr tun wollen, werden Sie Mitglied und unterstützen Sie die gute Arbeit unserer CSU direkt. Gerne auch mit persönlichem Einsatz.

Gerne lassen wir Ihnen in Zukunft unsere Informationen zu Arbeit in der Fraktion und im Ortsverband auch regelmäßig per Mail zukommen.
Teilen Sie uns hierzu doch bitte Ihre Mail-Adresse mit!
Oder informieren Sie sich auf unserer Internetseite www.csu-ergoldsbach.de.

Ebenso freuen wir uns jederzeit über Anregungen, Ideen und Kritiken zur Weiterentwicklung unserer Marktgemeinde!  

Herzliche Einladung zum Herbstfest 2017

Herbstfest am Samstag, 9. September 2017  --  ab 14 Uhr

am Betriebshof der Fa. Petz,
Ziegelstrasse 20, Ergoldsbach

zu den Programmpunkten

Download - PDF: Blickpunkt Ergoldsbach

Blickpunkt Ergoldsbach - Ausgabe: August 2017