Meldung

Zum Überblick

Viele Enten in der Kürnach

Erfolgreiches Entenrennen der CSU Estenfeld

 
Andrang bei der Rennleitung

Der CSU Ortsverbandes  veranstaltete am Sonntag den 17.09.2017 das 1. Estenfelder Entenrennen

 

Zum Anmeldebeginn um 14.15 Uhr kamen die ersten Teilnehmer noch spärlich, aber bereits 10 Minuten später standen die Kinder und Erwachsenen Schlange, um sich rechtzeitig zum 1. Estenfelder Entenrennen anzumelden. Die „Rennleitung“ an der Kasse und der Entenausgabe hatte alle Hände voll zu tun, um den Andrang zu bewältigen.

Die Startgebühr für Kinder betrug 1,50 Euro inklusive einer Renn-Ente, die mit einer Nummer versehen war. Die Kinder waren aufgeregt und konnten es kaum abwarten, ihre selbst ausgewählte Ente in Empfang zu nehmen. Die Erwachsenen zahlten gerne
2 Euro für den Spaß, wohl wissend, dass die Gewinner-Gutscheine für die Kinder reserviert waren.

Nach der herzlichen Begrüßung durch den Ortsvorsitzenden der CSU, Michael Weber und der 1. Bürgermeisterin Rosi Schraud ging es an den Start. Alle Enten kamen in eine große Wanne und wurden pünktlich um 15.00 Uhr von Bgm. Rosi Schraud und Michael Weber ins Nass der Kürnach geschüttet, so dass das Wettrennen beginnen konnte.

Was für ein Hallo !

Alle liefen die Kürnach entlang, um die insgesamt 142 Renn-Enten zu begleiten und zu beobachten, die sich jedoch unbeeindruckt im Wasser vorwärts bewegten. Die Kinder feuerten ihre Enten an und waren mit Begeisterung dabei, aber kein noch so lautes Rufen konnte die Strömung beeinflussen. Der Spaß war grandios, spannend und vor allem lustig !

Das Ziel war das Bachbett der Kürnach an der Weißen Mühle.

Genau nach 66 Minuten 12 Sekunden traf die erste Ente am Ziel ein und wurde mit großem Hallo empfangen. Die zweite Ente gehörte einem Erwachsenen und war so außer Konkurrenz. Die beiden nächsten Kinder-Enten zählten wieder zu den Gewinnern.

Die anschließende Siegerehrung am Schotterplatz der Weißen Mühle übernahm Bgm. Rosi Schraud zusammen mit der Bezirksrätin Elisabeth Schäfer, die extra zu diesem Ereignis nach Estenfeld gekommen war.

Die glücklichen Gewinner sind:

3. Platz: Tim Preissler
2. Platz: Fabian Herberh
1. Platz: Nora Weißenseel

Der erste Sieger erhielt einen City-Gutschein über 30 Euro, der zweite Sieger 20 Euro, der dritte Sieger 10 Euro.Jeder erhielt außerdem eine Urkunde, eine große gelbe Ente und einen Turnbeutel.

Auch die Kinder, die nicht gewonnen hatten, erhielten einen Trostpreis und eine namentlich ausgestellte Teilnehmer-urkunde. Jeder konnte selbstverständlich seine Ente, die das Ziel erreicht hatte, mit nach Hause nehmen.

Zum Schluss bedankte sich Michael Weber bei allen Teilnehmern und Interessierten für ihr Kommen, bei den Organisatoren und Helfern, bei den Sponsoren Markus Steinruck von Fast + Flexibel , Denis Warstat von Planung und Projektbau, sowie bei Frau Sabine Hofmann für das toll gemalte Entenbild, das den Start und das Ziel anzeigte.

Bei Getränken, leckeren gegrillten Bratwürsten, guten Gesprächen und einem Traum-September-Wetter ging der lustige Nachmittag zu Ende !

gitti krüger

 

 

 

Entenrennen Fortsetzung