über uns

Herzlich Willkommen beim CSU-Ortsverband Hagenbüchach!

Die CSU ist die große Volkspartei in Bayern, die in fast 3.000 Städten und Gemeinden im Freistaat fest verwurzelt ist. Überall in ganz Bayern engagieren sich politisch interessierte Menschen in der CSU und tragen zum einzigartigen Erfolg Bayerns bei. Auch unser Verband schreibt an dieser Geschichte mit.

Auf diesen Seiten möchten wir uns vorstellen. Wir informieren Sie über unsere politische Arbeit vor Ort. Hier finden Sie wichtige Termine und Informationen über das politische Geschehen in Ihrer Nähe und in ganz Bayern.

Überzeugen Sie sich von unserer Politik "Näher am Menschen". Wir freuen uns auf Sie.

  Unser Vorstand

Ortsvorsitzender Michael Dibowski

Michael Dibowski ist seit 1999 Ortsvorsitzender der CSU in Hagenbüchach und vertritt die Partei seit 2008 im Gemeinderat. Seit Mai 2014 ist er zudem zweiter Bürgermeister von Hagenbüchach.

Überregional wurde er 2013 zum stellvertretenden Vorsitzenden des Bezirksverbands Mittelfranken beim Arbeitskreis "Polizei und Innere Sicherheit" der CSU gewählt. Seit März 2016 ist er Mitglied des Bezirksvorstandes München beim Arbeitskreis "Polizei und Innere Sicherheit" (AK POL) der CSU. Seit September 2017 arbeitete er zudem als kooptiertes Mitglied im Landesvorstand des AK POL mit.

  Wir für Hagenbüchach

WIR für Hagenbüchach - das ist die gemeinsame Wählergruppe, die von den bis 2014 im Gemeinderat vertretenen Gruppierungen CSU/FW, WE und ÖBL gegründet wurde. Wir treten bei der Kommunalwahl am 16. März 2014 mit nur noch einer Liste an. Unsere Arbeit im Gemeinderat soll kein politisches gegeneinander, sondern ein Miteinander sein - engagiert für die Gemeinde.

Mehr Informationen finden Sie unter www.wir-für-hagenbüchach.de

 

 

  Gründung der Wählergruppe

Auf dem Weg zur Kommunalwahl am 16. März 2014 ist der nächste Schritt getan. Mitglieder und Unterstützer der bisher im Gemeinderat vertretenen Gruppierungen CSU/FW, WE und ÖBL haben sich am 21. Dezember 2014 zur Wählergruppe WIR für Hagenbüchach zusammengeschlossen. Vorsitzender wurde Michael Dibowski, als Vertreter wurde David Schneider gewählt. Schriftführerin ist Dagmar Ludwig, als Schatzmeister fungiert Siegfried Birkicht.

Bei der Nominierungsversammlung am 11. Januar werden die Kandidatinnen und Kandidaten der gemeinsamen Liste vorgestellt. Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit und dem Engagement im Gemeinderat haben, sprechen Sie uns an!

Sie können die Wählergruppe aber auch anders unterstützen. Im Rathaus liegen Listen aus, in die sich mindestens 50 Bürgerinnen und Bürger eintragen müssen, die bei der Kommunalwahl wahlberechtigt sind. Erst dann kann sich die Liste bei der Wahl überhaupt bewerben.

  CSU/Freie Wähler (bis 2014)

Wir sind eine überparteiliche Gruppierung, die für Sie die Interessen der Bürgerinnen und Bürger im Gemeinderat von Hagenbüchach vertritt. Jeder kann mitmachen, jeder ist willkommen - unabhängig von der möglichen Mitgliedschaft in einer Partei. Denn gerade in kleineren Gemeinden wie Hagenbüchach mit gerade rund 1.250 Einwohnern müssen Themen offen diskutiert und Herausforderungen sachlich angegangen werden - losgelöst von der "großen Parteipolitik". Für uns steht daher die Gemeinde im Vordergrund!

  Wahlergebnisse

Hier finden Sie die Ergebnisse der Wahlen und Volksentscheide in Hagenbüchach

  Europawahl 2014

Ergebnis der Europawahl in Hagenbüchach

Wahlbeteiligung: 44,39%

CSU - 178 Stimmen - 39,5%
SPD - 103 Stimmen - 22,8%
Grüne - 50 Stimmen - 11,1%
FDP - 7 Stimmen - 1,6%
Freie Wähler - 29 Stimmen - 6,4%
Die Linke - 14 Stimmen - 3,1%

sonstige - 15,9%, darunter
ÖDP - 18 Stimmen
BP - 2 Stimmen
Tierschutzpartei - 6 Stimmen
Piraten - 7 Stimmen
Familie - 1 Stimme
PBC - 1 Stimme
CM - 1 Stimme
AUF - 2 Stimmen
DKP - 1 Stimme
AfD - 29 Stimmen
DIE PARTEI - 2 Stimmen

Quelle: Schnellmeldung der Gemeinde

  Kommunalwahl 2014

Gemeinde

Wahlbeteiligung 73,4%

Bürgermeisterwahl:
David Schneider / WIR - 516 Stimmen - 70,8%
Reinhold Härtlein / BBH - 213 Stimmen - 29,2%

Wahl des Gemeinderats:
WIR - 12.409 Stimmen - 76,5% - 9 Sitze
BBH - 3.815 Stimmen - 23,5% - 3 Sitze

gewählt wurden:

  • WIR - Peter Schindler - 1.043 Stimmen
  • WIR - Michael Dibowski - 1.029 Stimmen
  • WIR - Horst Feder - 818 Stimmen
  • WIR - Andreas Roth - 783 Stimmen
  • WIR - Alexander Neubauer - 759 Stimmen
  • WIR - Dagmar Ludwig - 733 Stimmen
  • WIR - Norbert Weiß - 704 Stimmen
  • WIR - Manuela Wurm - 674 Stimmen
  • WIR - Siegfried Birkicht - 669 Stimmen
  • WIR - 1. Nachrücker: Bernd Weghorn - 638 Stimmen
  • BBH - Matthias Sommermann - 617 Stimmen
  • BBH - Willi Muckenschnabel - 555 Stimmen
  • BBH - Josef Glania - 529 Stimmen
  • BBH - 1. Nachrücker - Ralph Painta - 494 Stimmen

Quelle: vorläufiges amtliches Endergebnis der Gemeinde Hagenbüchach

Landkreis

Wahlbeteiligung 73,11%

Landratswahl
CSU - Helmut Weiss - 338 Stimmen - 45,49%
SPD - Norbert Kirsch - 174 Stimmen - 23,42%
FWG/UWG - Reinhard Streng - 231 Stimmen - 31,09%

Auf Kreisebene konnte kein Kandidat die absolute Mehrheit erreichen. Am 30. März kommt es daher zur Stichwahl zwischen Helmut Weiss (CSU) und Reinhard Streng (FWG/UWG).

Stichwahl am 30.03.2014

Wahlbeteiligung: 44,67%

Helmut Weiß / CSU - 235 Stimmen - 51,2%
Reinhard Streng / FWG-UWG: 224 Stimmen - 48,8%

  Bundestagswahl 2013

Fast 79% der Wählerinnen und Wähler beteiligten sich an der Bundestagswahl, rund ein Viertel (24%) entschieden sich für die Briefwahl. Damit war die Wahlbeteiligung annähernd so hoch, wie vor vier Jahren. Für die Briefwahl entschieden sich dieses Mal aber deutlich mehr Wählerinnen und Wähler. Gegen 19 Uhr waren die Stimmen ausgezählt.

Erststimmen

CSU - Schmidt: 50,5% - 395 Stimmen
SPD - Träger: 26,2% - 205 Stimmen
FDP - Fleischer: 0,8% - 6 Stimmen
B'90/Grüne - Kekeritz: 9,1% - 71 Stimmen
LINKE - Anny: 3,5% - 27 Stimmen
sonstige: 10,0% - 78 Stimmen

Zweitstimmen

CSU: 44,6% - 350 Stimmen
SPD: 25,4% - 199 Stimmen
FDP: 3,2% - 25 Stimmen
B'90/Grüne: 7,7% - 60 Stimmen
LINKE: 4,3% - 34 Stimmen
PIRATEN: 1,7% - 13 Stimmen
NPD: 0,8% - 6 Stimmen
ÖDP: 1,8% - 14 Stimmen
REP: 0,1% - 1 Stimme
TIERSCHUTZ: 0,9% - 7 Stimmen
VIOLETTEN: 0,3% - 2 Stimmen
AfD: 5,2% - 41 Stimmen
FRAUEN: 0,1% - 1 Stimme
FW: 3,7% - 29 Stimmen
VERNUNFT: 0,3% - 2 Stimmen

Angaben ohne Gewähr.
Angaben auf Grundlage des vorläufigen amtlichen Endergebnis der Gemeinde Hagenbüchach.

  Landtagswahl 2013

Knapp drei Viertel der 999 wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger in Hagenbüchach haben gewählt, fast 23% entschieden sich für die Briefwahl. Kurz vor 22 Uhr waren die Stimmen ausgezählt.

Wahlbeteiligung: 72,2%

Erststimmen

CSU - Herold: 42,7% - 306 Stimmen
SPD - Scheuenstuhl: 23,7% - 170 Stimmen
FW - Schmidt: 11,3% - 81 Stimmen
B'90/Grüne - Schwämmlein: 6,3% - 45 Stimmen
FDP - Peter: 1,3% - 9 Stimmen
LINKE - Förster: 2,4% - 17 Stimmen
sonstige: 12,3% - 88 Stimmen

Zweitstimmen

CSU: 47,1% - 336 Stimmen
SPD: 19,9% - 142 Stimmen
FW: 10,4% - 74 Stimmen
B'90/Grüne: 7,8% - 56 Stimmen
FDP: 1,5% - 11 Stimmen
LINKE: 2,7% - 19 Stimmen
ödp: 3,1% - 22 Stimmen
REP: 0,7% - 5 Stimmen
NPD: 1,0% - 7 Stimmen
BP: 1,0% - 7 Stimmen
FRANKEN: 2,5% - 18 Stimmen
PIRATEN: 2,4% - 17 Stimmen

Die Angaben basieren auf dem vorläufigen amtlichen Endergebnis der Gemeinde Hagenbüchach.

  Bezirkstagswahl 2013

Knapp drei Viertel der 999 wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger in Hagenbüchach haben gewählt, fast 23% entschieden sich für die Briefwahl. Kurz vor 22 Uhr waren die Stimmen ausgezählt. Hier finden Sie das vorläufige amtliche Endergebnis.

Wahlbeteiligung: 72,2%

Erststimmen

CSU - Kistner: 42,0% - 299 Stimmen
SPD - Reichenberg: 18,8% - 134 Stimmen
FW - Wagner: 11,1% - 79 Stimmen
B'90/Grüne - Halbritter: 7,3% - 52 Stimmen
FDP - Tiefel: 1,7% - 12 Stimmen
LINKE - Müller: 2,2% - 16 Stimmen
ödp - Maibom: 7,6% - 54 Stimmen
REP: 0,7% - 5 StimmenNPD: 0,7% - 5 Stimmen
BP: 1,4% - 10 Stimmen
FRANKEN: 3,4% - 24 Stimmen
PIRATEN: 3,1% - 22 Stimmen

Zweitstimmen

CSU: 42,3% - 299 Stimmen
SPD: 20,2% - 143 Stimmen
FW: 13,6% - 96 Stimmen
B'90/Grüne: 6,9% - 49 Stimmen
FDP: 3,0% - 21 Stimmen
LINKE: 2,5% - 18 Stimmen
ödp: 3,5% - 25 Stimmen
REP: 0,7% - 5 Stimmen
NPD: 0,6% - 4 Stimmen
BP: 1,4% - 10 Stimmen
FRANKEN: 3,0% - 21 Stimmen
PIRATEN: 2,3% - 16 Stimmen

Angaben basieren auf dem vorläufigen amtlichen Endergebnis der Gemeinde Hagenbüchach.

  Volksbegehren Nichtraucherschutz

Das Volksbegehren "Nichtraucherschutz" brachte in der Gemeinde Hagenbüchach folgendes Ergebnis:

Wahlberechtigte: 966
Wähler: 441 (45,65%)

JA-Stimmen: 286
NEIN-Stimmen: 153
ungültig: 2

(Quelle: Schnellmeldungen der Gemeinde)

  Bundestagswahl 2009

Hagenbüchach hat gewählt (Veränderungen zu 2005 in Klammern)

Wahlbeteiligung:
767 von 970 Wahlberechtigten, 79,07% (-7,3 Prozentpunkte)

Erststimmen:
Christian Schmidt*, CSU - 344 - 45,09% (-7,02 Prozentpunkte)
Marlene Rupprecht*, SPD - 190 - 24,90% (-7,75 Prozentpunkte)
Agnes Meier, FDP - 69 - 9,04% (+3,05 Prozentpunkte)
Uwe Kekeritz, B'90/G - 77 - 10,09% (+5,07 Prozentpunkte)
Anny Heike, LINKE - 49 - 6,42% (+4,50 Prozentpunkte)
ANDERE - 34
* - Christian Schmidt und Marlene Rupprecht kandidierten auch schon 2005.

Zweitstimmen
CSU - 274 - 35,86% (-7,00 Prozentpunkte)
SPD - 170 - 22,25% (-10,53 Prozentpunkte)
FDP - 100 - 13,09% (+5,18 Prozentpunkte)
B'90/G - 99 - 12,96% (+6,44 Prozentpunkte)
LINKE - 42 - 5,50% (+1,55 Prozentpunkte)
ödp - 18 - 2,36% (+2,36 Prozentpunkte)
ANDERE - 61

Quelle: Schnellmeldung der Gemeinde, Angaben ohne Gewähr

  Europawahl 2009

Wahlbeteiligung: 49,6% (2004: 50,9%)

ungültige Stimmen: 5
gültige Stimmen: 473

CSU - 155 Stimmen - 32,8%
FW - 113 Stimmen - 23,9%
SPD - 70 Stimmen - 14,8%
Grüne - 41 Stimmen - 8,7%
FDP - 34 Stimmen - 7,2%
ödp - 22 Stimmen - 4,7%

sonstige:
Die LINKE - 7 Stimmen
REP - 7 Stimmen
Familie - 5 Stimmen
Piraten - 4 Stimmen
Rentner - 3 Stimmen
FBI - 3 Stimmen
Partei bibeltreuer Christen - 2 Stimmen
Bayernpartei - 2 Stimmen
Tierschutzpartei - 2 Stimmen
Die Violetten - 2 Stimmen
Newropeans - 1 Stimme

Quelle: Schnellmeldung der Gemeinde

  Kommunalwahl 2008

Wahlbeteiligung: 79,2% (2002: 78,3%)

vorläufiges amtliches Endergebnis bei der Bürgermeisterwahl:
Günter Wurm (CSU/FW): 34,35%
David Schneider (WE): 53,19%
Siegfried Birkicht (ÖBL): 11,67%
Wir gratulieren Herrn Schneider zur Wahl und wünschen für das neue Amt alles Gute!

vorläufiges amtliches Endergebnis bei der Gemeinderatswahl:
CSU/FW: 33,4% (2002: 31,7%) - 4 Sitze
WE: 53,3% (2002: 59,5%) - 7 Sitze
ÖBL: 13,3% (2002: 8,8%) - 1 Sitz
Die Verteilung der Sitze entspricht den bisherigen Mehrheitsverhältnissen.

Ergebnis in absoluten Stimmen (in Klammern: Veränderung zu 2002)
CSU/FW: 5.664 Stimmen (+ 713)
WE: 9.035 Stimmen (- 223)
ÖBL: 2.247 Stimmen (+ 875)

gewählt wurden:
CSU/FW: Günter Wurm, Michael Dibowski, Hermann Meyer, Dagmar Antl
WE: Hans Wick, David Schneider, Franz Wegerer, Horst Feder, Peter Schindler, Andreas Roth, Albert Zogel, (Norbert Weiß als Nachrücker für Bgm. David Schneider)
ÖBL: Siegfried Birkicht

Landratswahl:
Hans Herold (CSU): 26,28%
Walter Schneider (FWG): 69,81%
Lothar Anacker (FDP): 3,91%