Meldung

Zum Überblick

Minister Dobrindt in der Sandgrube in Puch

Politischer Abend bei den Eglersrieder Schützen

 
Begrüßung des Ministers Dobrindt durch Gerda Hasselfeldt und Katrin Staffler

Alexander Dobrindt bei den Eglersrieder Schützen

Alle zwei Jahre lädt der Häuserer Schorsch zu seiner Oldtimer-Vorführung in die Sandgrube bei Puch an der Landkreisgrenze zwischen Ainhofen und Jetzendorf. Am Vorabend dieser Veranstaltung ist es Tradition, im Festzelt einen politisch Prominenten auftreten zu lassen. Diesmal konnte der CSU Ortsverband Markt Indersdorf sogar einen Minister aus Berlin nach Puch locken: Alexander Dobrindt, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, gab vor ca. 500 Zuhörern eine beeindruckende Rede. 

Doch zuvor machte Jörg Westermair, CSU Vorsitzender von Markt Indersdorf, darauf aufmerksam, dass der Minister sich in der schnellsten Internet-Gemeinde Bayerns befindet. Da Indersdorf keine Fördergelder für den Breitbandausbau bekommen hat, bat Westermair um eine wohlwollende, nachträgliche Prüfung. Minister Dobrindt versprach, sich der Sache anzunehmen, was wiederum Bürgermeister Franz Obesser erfreute.

In seiner einstündigen Rede ging Dobrindt wie erwartet auf die Maut ein. Er nannte die zu erwartenden Einnahmen ein Schlüssel dafür, die zukünftigen Herausforderungen bei der Modernisierung unserer Autobahn-Infrastruktur zu meistern. Die Einnahmen aus der Maut sind zweckgebunden und gehen direkt in den Verkehrswegebau.

Ein weiterer Aspekt in seinem Vortrag war das Thema der inneren Sicherheit und damit die schrecklichen und sinnlosen Ausschreitungen beim G20-Gipfel in Hamburg. "Freiheit braucht Sicherheit", so brachte es der Minister auf dem Punkt.

Gerda Hasselfeldt, unsere langjährige Bundestagsabgeordnete, bedankte sich in einer kurzen, jedoch emotionalen Rede bei ihrer Wählerschaft. Wie bekannt, wird sie nicht mehr für die Bundestagswahl 2017 am 24. September kandidieren. Sie wurden mit herzlichem und lang anhaltendem Applaus verabschiedet. 

In ihre Fußstapfen möchte Katrin Staffler treten. Deren Wahlkampfrede war kraftvoll, entschlossen und geprägt vom Schwerpunktthema innere Sicherheit. Hier fordert sie konsequent die Anwendung der bestehenden Gesetze zum Schutze der Bürger. 

Wünschen wir Katrin für die Bundestagswahl viel Erfolg!

 

 

Bildergalerie Puch 2017