Agenda 2020

Agenda Schönbrunn 2020

 

Frank Scheller

Gemeinsam.Nachhaltig.Gestalten.

 

Zusammenwirken und Teamarbeit

Wir möchten die Zusammenarbeit im Gremium Gemeinderat auch in alternativen Arbeitsgruppen wie Klausurtagungen fördern. Die Gemeindepolitik soll bürgernäher gestaltet werden. Hierbei sollen Beschlüsse des Gemeinderats veröffentlicht werden und regelmäßig Bürgerversammlungen stattfinden. Wir setzen uns für eine engere Zusammenarbeit mit dem Markt Burgebrach und den Nachbargemeinden ein. Es sollen auch kreative Köpfe außerhalb des Gemeinderats an der Entwicklung unserer Ortschaften teilhaben und sich in einer „Zukunftswerkstatt Schönbrunn“ zur Stärkung der Angebote für junge Familien einbringen. Durch die Förderung von Grünflächenpatenschaften können engagierte Bürger und Vereine sich stärker für das Gemeinwohl einsetzen. Die CSU wird die Vereine und Dorfgemeinschaften stärken. Insgesamt muss in allen Ortsteilen ein „Wir-Gefühl“ erzeugt werden: Wir alle sind Schönbrunn!

Innovation und Weiterentwicklung

Wir setzen uns für eine zügige Umsetzung begonnener Dorferneuerungsmaßnahmen ein. Gleichzeitig sollen Fördermöglichkeiten für weitere Maßnahmen in Halbersdorf, Oberneuses und Zettannsdorf beantragt werden. Wir unterstützen das bürgerschaftliche Engagement bei der Gestaltung öffentlicher Flächen. Wir wollen den Schulstandort Schönbrunn langfristig sichern. Die CSU Schönbrunn fordert die Schaffung von Bau- und Versammlungsmöglichkeiten in allen Ortsteilen zur Steigerung der Attraktivität für junge Familien. Ebenso treiben wir ein nachhaltiges Feuerwehrkonzept voran, das sowohl die Interessen aller Ortswehren und die Finanzausstattung der Kommune berücksichtigt. Hierzu gehört auch die zentrale Feuerwehrjugendarbeit und Nachwuchsgewinnung für die ganze Gemeinde. Die Schließung der Lücke im Fahrradnetz zwischen Frenshof und Schönbrunn und der Anschluss der Ortsteile Grub, Frenshof, Steinsdorf und Niederndorf an das schnelle Internet sind drängende Aufgaben. Die Kandidaten setzen sich für eine wohnortnahe Versorgung und eine bessere Anbindung an Burgebrach ein. Die Unterstützung der Vereine in der Jugendarbeit und die Förderung junger Familien sind Anliegen der CSU-Kandidaten. Wir wollen unsere Vernetzung in der Politik zum Vorantreiben des Staatsstraßenausbaus Walsdorf – Steinsdorf einsetzen.

Investition und Finanzen

Mit einer freien Finanzspanne von gerade einmal 200.000€/Jahr und der schwächsten Finanzkraft aller Kommunen im Landkreis Bamberg stellen sämtliche Großprojekte die Gemeinde vor gewaltige Aufgaben. Die CSU Schönbrunn drängt bei allen anstehenden Projekten auf Einsparungen und fordert Eigenleistung ein. Die Sanierung der Gemeindeverbindungsstraßen, der Umbau oder Abriss des alten Kindergartens oder die Dorferneuerungen in Steinsdorf und Grub-Frenshof erfordern starke Sparanstrengungen. Eine Reduzierung des Stromverbrauchs bei den Ortsbeleuchtungen schont nicht nur den Geldbeutel der Gemeinde sondern trägt auch zum Klimaschutz bei. Zur Stärkung der Einnahmensituation setzen wir uns für eine bessere Vermarktung unserer Kommune ein. Die Schaffung von Expansionsmöglichkeiten der ansässigen Unternehmer soll verhindern, dass Gewerbetreibende sich aus Schönbrunn zurückziehen. Mit Hilfe von Veranstaltungen wie einem „Unternehmerfrühstück“ soll die Kommunikation zwischen Verwaltung und Unternehmern verbessert werden.