Über uns

Herzlich Willkommen beim CSU Ortsverband Schwarzach

Der CSU Ortsverband Schwarzach wurde nach zeitzeugenberichten im Jahre 1948 gegründet und zählt heute mit seinen ca. 100 Mitgliedern zu einem der Mitgliederstärksten Ortsverbände im Landkreis Straubing-Bogen.

  Chronik

Der Aufbau eines neuen Ortsverbandes nach dem Krieg war sicherlich in jeder Gemeinde schwer, war man doch zu sehr gebrandmarkt von der Mitgliedschaft zur "Partei" und man wollte sich nicht gerne schon nach so kurzer Zeit wieder einer Partei anschließen. Überzeugt von der Notwendigkeit waren anfangs nur wenige und diesen hatten es schwer, neue Mitglieder zu werben, selbst wenn man als beliebter Ortspfarrer, wie in Schwarzach Herr Dekan Graf, die Werbetrommel rührte.

Herr Graf war ja bekannt als Fuchs, saß mit seinem Schäflein an den Stammtischen in den Schwarzacher Wirtshäusern, klopfte mit ihnen Schafkopf und verstand es, Mithelfer und Spender für den Bau des Krankenhauses zu werben. Auch politisch standen die Schwarzacher zu ihrem Pfarrer, der sowohl Gemeinderat als auch Kreisrat war, zur Seite. Sich aber gleich ein Parteibuch zulegen, das wollte kaum einer, so sehr er sich auch bemühte.

Aber auch damals war es schon wichtig, sich eine gewisse Hausmacht aufzubauen, um im Kreisverband zu zeigen, dass man Leute hinter sich hat. In seine Not hat er sicherlich den Heiligen Geist um Rat gebeten und die Eingabe dessen in die Tat umgesetzt. Er nahm einfach Personen, von denen er der Überzeugung war, dass sie von tiefschwarzer Gesinnung waren, in die Partei auf. Damit sie aber davon nichts erfuhren, zahlte er für sie lange die Jahresbeiträge, die damals bar kassiert wurden. Dass er die Beträge von diesen Mitgliedern sich bei den Stammtischsitzungen als "Spenden" erbettelte, ist zwar nicht erwiesen, ist ihm aber sicherlich zuzutrauen.

Erst in späteren Jahren, als die Ortsgruppe größer wurde und die Vorstandsposten in Vorsitzenden, Schriftführer und Kassier aufgeteilt wurden, kam die "Sache" ans Tageslicht. Als Polizeihauptmeister Max Löw in seiner Eigenschaft als Kassier zu diesen "Mitgliedern" zum Kassieren des Jahresbeitrages kam, staunten sie nicht schlecht, als sie erfuhren, dass sie schon seit Jahren als Mitglieder geführt wurden. Mittlerweile war die Zeit besser geworden und auch das Geld nicht mehr so knapp, so dass fast alle Mitglieder blieben, ja sich sogar freuten, dass schon bald die Urkunde für 10jährige Mitgliedschaft ins Haus stand.

Das Gründungsdatum des CSU-Ortsverbandes Schwarzach liegt leider im dunkeln, da sowohl in Schwarzach, als auch bei der CSU-Geschäftsstelle in Straubing und im CSU-Archiv in München keine Unterlagen auffindbar sind.

Tatsache ist, dass bei den ersten Kommunalwahlen nach dem Krieg im Jahre 1948 Pfarrer Dekan Graf und Alfons Hofmeister für die CSU in den damaligen Kreistag Bogen mit dem zweit- und drittbesten Ergebnis gewählt wurden. In Schwarzach wurden diese beiden Herren ebenfalls in den Gemeinderat berufen, hier aber über die "Unparteilichen" (Eibauer-Winterl-Gruppe).

Das Gründungsdatum des CSU-Ortsverbandes Schwarzach könnte also im Jahre 1948 liegen, was auch von damaligen, heute noch lebenden Zeitgenossen bestätigt wird. Auffindbar ist lediglich ein Protokoll der Jahreshauptversammlung von 1959, welches preisgibt, dass Herr Karl Mühlbauer sen. zum Vorsitzenden gewählt wurde.

Bestätigt wird auch, dass der damalige Dekan, Pfarrer Michael Graf, den CSU-Ortsverband Schwarzach lange Jahre geführt hat. Nachvollziehbar ist, dass Karl Mühlbauer sen. von 1959 bis 1964, Max Löw sen. 1964 bis 1968, Eugen Staudinger sen. von 1968 bis 1973, Wolfgang Folger von 1973 bis 1979 und Max Löw von 1979 bis 2005 Ortsvorsitzende waren. Seit 2005 ist Herbert Edenhofer CSU-Ortsvorsitzender.

Die CSU Schwarzach ist einer der mitgliederstärksten Ortsverbände im Landkreis. Der CSU-Frühshoppen beim Schwarzacher Volksfest hat seit 1974 Tradition. Viele Spitzenpolitiker der CSU und CDU konnten als prominente Gastredner vor jeweils mindestens 1000 Zuhörern im Festzelt ihre politisch Meinung kundtun.

Vereinsausflüge zusammen mit der JU-Schwarzach, ist bei den Mitgliedern sehr beliebt. Politische und gesellige Veranstaltungen und Aktionen sorgen für ein gutes Klima. Der Zusammenhalt und die Zusammenarbeit sind sehr harmonisch.

Die CSU Schwarzach trägt politische Verantwortung im Markt Schwarzach. Guten Gewissens lässt sich sagen, dass sie dabei die gestaltentende Kraft in Schwarzach war und etwas "auf die Beine gestellt" hat.

Um die Zukunft brauch der CSU-Ortsverband Schwarzach nicht zu sorgen, denn in ihren Reihen werden jung und alt integriert und tragen somit wesentlich zu einer lebendigen Demokratie in Schwarzach bei.

So kann man nur hoffen, dass alles Bestand hat und die CSU weiterhin den Elan und die Kraft aufbringt, für die Schwarzacher Bürger zur Zufriedenheit zu arbeiten. 

  Vorstandschaft

Herbert Edenhofer

Ortsvorsitzender

Christian Meier

Stellvertretender Ortsvorsitzender

Luise Mühlbauer

Stellvertretende Ortsvorsitzende

Peter Schießl

Stellvertretender Ortsvorsitzender

Wolfgang Folger

Schriftführer

Andrea Zwickl

Vorstandsmitglied

Bernhard Sträussl

Vorstandsmitglied

Berhard Weiss

Vorstandsmitglied

Helmut Rothammer

Vorstandsmitglied

Mietaner Otto jun.

Vorstandsmitglied

Georg Edbauer jun.

Vorsitzender der Jungen Union Schwarzach

Ludwig Laschinger

Kassenprüfer

Rupert Venus

Kassenprüfer