Chronik

50 Jahre CSU-Ortsverband Sennfeld

Am 23. Februar 2008 feierte der CSU-Ortsverband Sennfeld in Anwesenheit des damaligen Bundeswirtschaftsministers Michael Glos und vieler Ehrengäste sein 50jähriges Bestehen.

Hier ein kurzer Auszug aus der Chronik, die von den beiden Ehrenvorsitzenden Ernst Töpper und Bernhard Seeliger anlässlich des Jubiläums verfasst wurde.

Noch vor der Gründung des CSU-Ortsverbandes gab es in Sennfeld von 1945 bis 1958 die "Christliche Wählergemeinschaft", die in den schwierigen Jahren nach dem zweiten Weltkrieg bereits durch engagierte Personen im Gemeinderat vertreten war.

Die Gründung des CSU-Ortsverbandes Sennfeld ist mit dem Datum 5. Januar 1958 belegt. An diesem Tag, einem Sonntag, wählten im "Saalbau Kritzner" vierzehn anwesende Personen die erste Vorstandschaft. Bei der Gründungs-versammlung wurde bekannt, dass es 18 Personen in Sennfeld gab, die bereits Mitglied im Landesverband der CSU waren. An der ersten "satzungsgemäßen" Mitgliederversammlung am 12. Januar 1958 trugen sich 16 Personen in die Mitgliedsliste ein.

Originalprotokolle beider Versammlungen liegen in handschriftlicher Form vor.

Sollten Sie Interesse an der ausführlichen Chronik "50 Jahre CSU-Ortsverband Sennfeld" haben, dann wenden Sie sich bitte an den Ortsvorsitzenden Jürgen Bandorf.