Bürgermeisterwahlkampf 2017

Ihr Bürgermeister: Thomas Löffler

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger!

Für das große Vertrauen, das Sie mir am vergangenen Sonntag geschenkt haben, danke ich Ihnen von ganzem Herzen.

Ihr

Thomas Löffler

Bewährtes erhalten - Zukunft gestalten

Ich hielt viele Gespräche mit Politikern im Bayerischen Landtag. Wir tauschten uns über Ideen und Inhalte aus.

  Über mich

  • 37 Jahre, verheiratet, eine Tochter (4 Jahre)
  • Diplom-Ingenieur (FH), Technischer Angestellter
  • Kreisrat (seit 2014), Mitglied im Fraktionsvorstand
  • Gemeinderatsmitglied (seit 2008), stv. Fraktionsvorsitzender
  • lizenzierter Jugendtrainer, aktiver Feuerwehrmann

Aufgewachsen in Hirschfeld als zweiter Sohn meiner Eltern Thea (gest. 2011) und Hans gab es für mich von klein auf immer viel zu tun. Ob damals in der Spedition oder dem Sägewerk meines Vaters, auf dem Bauernhof meiner Großeltern oder tagtäglich mit meinen drei Brüdern Marko, Volker und André.

Vor 15 Jahren habe ich Yvonne kennen- und lieben gelernt. Wir wohnen seit 2005 gemeinsam in Windheim und haben am 11. Juni 2011 geheiratet. Im darauffolgenden Jahr kam unsere heute vier Jahre alte Tochter Amely zur Welt.

  Ausbildung und Beruf

Meinen qualifizierenden Hauptschulabschluss legte ich an der Volksschule in Windheim ab. Bei Wiegand-Glas in Steinbach am Wald machte ich meine Lehre zum Industrieglasfertiger und besuchte dabei im Bayerischen Wald die Berufsschule. Während meiner Schul- und Lehrzeit übernahm ich als Klassen- und Schulsprecher, sowie Jugend- und Auszubildendenvertreter bereits Verantwortung.

Über den zweiten Bildungsweg holte ich in Coburg das Fachabitur nach. Mein anschließendes Studium der Werksstofftechnik in Nürnberg schloss ich erfolgreich mit dem Abschluss zum Diplom-Ingenieur (FH) ab.

Im Alter von 23 Jahren kehrte ich als Technischer Angestellter zu meinem Ausbildungsbetrieb zurück und bin dort nun seit über 13 Jahren als Produktionsleiter einer Glasschmelzwanne tätig. An "meiner" Wanne 4 wurden in den letzten Jahren, sehr arbeitsreichen Monaten drei neue Produktionsmaschinen mit modernster Technik in Betrieb genommen.

In meiner Berufslaufbahn konnte ich Erfahrungen in den verschiedenen Werken von Wiegand-Glas sammeln und durfte viele interessante Projekt initiieren und begleiten, wie zuletzt die Digitalisierung der Prozessdaten über das SAP-System. Wertvolle Eindrücke bekam ich außerdem während meines Aufenthaltes in Südamerika und weiteren Auslandsaufenthalten.

Praxiserfahrung!

  Freizeit/Vereine

Schon in jungen Jahren habe ich mich als Vorstand der katholischen Jugend und der Zechgemeinschaft Hirschfeld für unsere Heimatkultur eingesetzt. Mein Hauptaugenmerk gilt noch heute der Jugendarbeit. Deshalb fungiere ich als lizenzierter Trainer und sportlicher Leiter der Juniorenfördergemeinschaft Rennsteig 07.

Als aktiver Fußballer konnte ich in den letzten zwei Jahrzehnten mit dem 1. FC Hirschfeld, dem SV Buchbach und dem TSV Windheim viele Erfolge feiern. Auch die Betriebsmannschaft von Wiegand-Glas  betreue ich seit einigen Jahren. Regelmäßig nehme ich an Laufveranstaltungen teil, ein Höhepunkt war dabei der Berlin-Marathon. Unsere schöne Natur genieße ich außerdem beim Mountainbiken und Skifahren.

Bei der Freiwilligen Feuerwehr Hirschfeld bin ich seit vielen Jahren aktiver Feuerwehrmann und konnte dort erfolgreich das Leistungsabzeichen in Gold-Rot ablegen. Auch bei der Werksfeuerwehr von Wiegand-Glas bin ich dabei. Als Fahnenbegleiter vertrete ich bei kirchlichen Anlässen zudem die BRK-Bereitschaft Windheim-Hirschfeld.

Ehrenamt!

  Politisches Engagement

Kommunale Ehrenämter

Seit 2008 bin ich im Steinbacher Gemeinderat vertreten und dort als stellvertretender Fraktionsvorsitzender. Als Mitglied im Bauausschuss, im Tourismusausschuss und im Schulausschuss setze ich mich für die Belange der Bürger ein.

Als Bürgerbusbeauftragter der Gemeinde Steinbach am Wald widme ich mich der Mobilität aller Generationen.

Dem Kronacher Kreistag gehöre ich seit 2014 an und bin dort Mitglied im CSU-Fraktionsvorstand. Im Ausschuss "Schule. Kultur und Sport" und im Jugendhilfeausschuss engagiere ich mich auf vielfältige Art und Weise für die Zukunft unseres Landkreises.

Den Kreistag darf ich in der Vollversammlung dem Kreisjugendringes und im Begleitausschuss der "Partnerschaft für Demokratie Landkreis Kronach" vertreten.

Politische Erfahrung!

Parteiarbeit

Von 1995 bis 2015 war ich Mitglied in der Jungen Union (JU) und durfte dabei in verschiedensten Funktionen Verantwortung übernehmen - auf Ortsebene anfangs als Schriftführer und später als Vorsitzender der JU Windheim. 2012 hob ich als Gründungsvorsitzender den JU-Gemeindeverband aus der Taufe.

Viele Jahre war ich stellvertretender JU-Kreisvorsitzender und auch im JU-Bezirksvorstand vertreten.

Am 01.12.2000 trat ich in die CSU ein und begleitete zehn Jahre das Amt des stellvertretenden Ortsvorsitzenden der SU Hirschfeld, ehe ich 2013 in den Ortsverband Windheim wechselte, wo ich in der Vorstandschaft vertreten bin.

Auch dem CSU-Kreisvorstand gehörte ich einige Jahre an. Zudem vertrete ich aktuell die Frankenwald-CSU als Delegierter in der Bezirksversammlung.

Netzwerk!

  Bewährtes erhalten...

Was zeichnet uns aus, was können wir bereits?

Seit über acht Jahren darf ich in meiner Funktion als Gemeinderatsmitglied unsere Gemeinde mitgestalten. Wir können auf einem starken Fundament aufbauen, haben einen großen Zusammenhalt und ein großes "Wir-Gefühl". In Steinbach am Wald wird die Familie als Fundament unserer Gesellschaft gesehen. Deshalb bieten wir optimale Kinderbetreuungsangebote an.

Bei uns gibt es starke Unternehmen, Gewerbetreibende und Geschäfte. Die Gemeinde wiederum ist ein starker Partner der Wirtschaft. Weitreichende Netzwerke für unsere Unternehmen können wir bereitstellen. In unserer Gemeinde wurde eine deutliche Verbesserung der Infrastruktur inner- und außerorts erzielt.

Steinbach am Wald zeichnet eine solide und nachhaltige Finanzpolitik aus, welche der Gemeinde auch in den kommenden Jahren Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Wir kümmern uns um unsere Senioren und schaffen beste Voraussetzungen. Das Projekt "Lebensqualität für Generationen" findet bundesweite Anerkennung.

Ein vielfältiges Vereinswesen, sportlich und kulturell, zeichnet uns aus. Unsere Gemeinde bietet den Feuerwehren, welche hervorragend zusammenarbeiten, eine moderne Ausstattung. Eine neue Rettungswache mit BRK-Sozialstation ist in Steinbach entstanden. Unsere Gemeindeverwaltung mit fleißigen Mitarbeiten ist ein Dienstleistungszentrum für die Bürger. Der Bauhof leistet hervorragenden Arbeit. Das schnelle Internet mit deutlicher Steigerung der Datenrate ist in den meisten Haushalten mittlerweile verfügbar.

Nicht zuletzt haben wir eine wunderschöne Natur und Kulturlandschaft vorzuweisen, deren Erhalt wir auch unseren Landwirten und Waldbauern zu verdanken haben.

Das alles ist bewährt, das wollen wir erhalten und weiter ausbauen!

  ... - Zukunft gestalten

Was wollen wir in den nächsten Jahren erreichen, wo will ich konkret ansetzen?

  • Sicherstellen der ärztlichen Versorgung, nach Möglichkeit auch mit einem Kinderarzt
  • Weitere Verbesserung unserer Infrastruktur
  • Wohnraum schaffen mit modernen Mietwohnungen und Baugebieten
  • Baugrundstücke erwerben und an Bauwillige vermitteln
  • Leerstände und bebaubare Flächen in allen Ortsteilen unter die Lupe nehmen
  • Weitere Verbesserung der Ortsbilder
  • Lebenslanges Wohnen in der Heimat altersgerecht ermöglichen
  • Mobilität in der Gemeinde für Alt und Jung deutlich verbessern
  • Schüler müssen vom Bahnhof nach Hause kommen
  • Etablieren eines Jugendcafés für unsere Jugendlichen
  • Bonus für aktive Jugendarbeit einführen
  • Freizeit- und Tourismuszentrum mit Leben erfüllen
  • Schwimmsport in der Gemeinde wiederbeleben
  • Schulen fit für die Zukunft machen
  • Bürgerschaftliches Engagement weiter ausbauen
  • Menschen durch Bürgerdialog und Fachgespräche noch mehr mit einbeziehen
  • Im Tourismusbereich zusammen mit den Vereinen geführte Touren anbieten
  • Ehemalige Steinbacher über ein Internetportal besser vernetzen
  • Finanzielle Belastung für unsere Haushalte und Betriebe so gering wie möglich halten

Nur alle Ortsteile zusammen können die Gemeinde erfolgreich gestalten!
Deshalb werde ich mich auch weiterhin um alle Ortsteil kümmern:

In Hirschfeld und Kehlbach will ich die alten Schulgebäude angehen und Fördermöglichkeiten dafür ausloten. In Steinbach ist der Straßenzug um das Freizeit- und Tourismuszentrum auszubauen. In Buchbach will ich den Dorfteich aufwerten. In Windheim muss das Jugendheim wieder attraktiver werden.

Jede Stimme zählt - Am 12. März 2017 ist Bürgermeisterwahl!

 

Thomas Löffler

Ich setze mich ein für:

Eine offene Diskussionskultur, Zusammenhalt, gegenseitige Unterstützung und Wertschätzung!

Meine Maxime:
Probleme erkennen, Lösungen ausarbeiten, anpacken!

Ihr
Thomas Löffler

 

Nominierungsversammlung im November 2016!


Wir stehen zusammen!