Meldung

Zum Überblick

Maria Eichhorn zu Gast in Undorf

Ortsverband feiert 60jähriges Gründungsjubiläum

 
von links nach rechts: Erhard Blaut, Thomas Gabler, Sylvia Stierstorfer, Xaver Ettinger, Ursula Singer, Peter Aumer, Maria Eichhorn, Anton Sterr, Antonius Zimmermann

Groß war die Wiedersehensfreude bei vielen langjährigen Mitgliedern des Undorfer CSU-Ortsverbandes, offen und sehr persönlich der Rückblick von Maria Eichhorn auf das Thema „Politik gestalten – gestern und heute“. Die ehemalige Bundestagsabgeordnete hatte dem Ortsverband anlässlich dessen 60jährigen Gründungsjubiläum die Ehre gegeben. In ihrem Gastvortrag erzählte Frau Eichhorn über ihren politischen Werdegang und besondere persönliche Erlebnisse und Anekdoten und erläuterte engagiert ihre Beweggründe für wichtige politische Entscheidungen.

Vor dem Gastvortrag von Maria Eichhorn hatte der Ortsvorsitzende Anton Sterr die vergangenen sechzig Jahre des Ortverbandes Revue passieren lassen und dazu auch einige digitalisierte Unterlagen präsentiert.

Im Rahmen des Jubiläumsabends wurden auch Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft und Funktionäre für ihre langjährige Mitarbeit in der Vorstandschaft geehrt:
Ursula Singer (10 Jahre Mitgliedschaft)
Franz-Josef Wolf, Toni Silberhorn und Johann Fischer (40 Jahre Mitgliedschaft)
Xaver Ettinger (50 Jahre Mitgliedschaft)
Erhard Blaut und Josef Hammerl  (20 Jahre Mitarbeit in der Vorstandschaft)
Xaver Ettinger und Antonius Zimmermann (30 Jahre Mitarbeit in der Vorstandschaft)

Der Ortsvorsitzende konnte für die aktuelle Vorstandschaft auf eine gute Mischung aus erfahrenen und neueren Kräften verweisen.

Im Vortrag von Maria Eichhorn und auch in den Grußworten der Landtagsabgeordneten Sylvia Stierstorfer, des Kreisvorsitzenden Peter Aumer und des Bezirksrats Thomas Gabler wurde natürlich auch auf den Anschlag der IS in Paris am Freitag vor dem Jubiläumsabend eingegangen. Einig waren sich alle, dass hier die Politik der CSU der richtige Weg und dass in den Ortsverbänden die Basis für diese Politik gelegt wird. Die Aktivitäten des Undorfer Ortsverbandes und die Arbeit der Vorstandschaft wurden in den Grußworten angesprochen und gelobt.

In seiner Abschlussrede ging Sterr mit Blick auf die Zukunft auch auf die Bedingungen ein, unter den Bürger Mitglieder einer Partei werden, Mitglied bleiben oder einer Mitgliedschaft eher ablehnend gegenüberstehen. Er wies auf den Zusammenhang zwischen der Stärke der Partei in der Kommunal-, Landes- und Bundespolitik und die Möglichkeiten zur politischen Gestaltung ein. Den ein wenig enttäuschenden Besuchs der Veranstaltung führte er auf eine Reaktion der Mitglieder auf Ereignisse in der jüngeren Vergangenheit zurück und er wünschte allen Mitgliedern eine weiterhin starke und aktive CSU im Markt Nittendorf.

Die Junge Union Nittendorf kümmerte sich um das leibliche Wohl, D‘Lindnblejh umrahmte die Jubiläumsfeier musikalisch. Bei beiden bedankte sich der Ortsvorsitzende Anton Sterr für die gelungene Gestaltung.