Meldung

Zum Überblick

CSU OV Waldbüttelbrunn

Boule-Turnier des CSU OV

 

am Samstag den 19.09.2015 hat der CSU OV Waldbüttelbrunn ein Boule-Tunier auf dem Platz der Partnerschaften veranstaltet. Den dritten Platz hat Johanna Seubert erreicht, zweiter wurde Norbert Placzek und den ersten Platz hat Kathrin Hackel erreicht.

Hier ein Bericht von der Siegerin Kathrin Hackel über den Boule-Tag oder wie sie es nennt:

"Wie ich zufällig den Pokal gewonnen habe"

Noch eine Stunde vor Beginn des Boule-Turniers schüttet es wie aus Eimern. Wird das Turnier abgesagt werden müssen? Besorgt starte ich zur Alten Kirche. Viele Fleißige Helfer stellen dort beherzt Tische, Stühle und Deko auf, schleppen Getränkekisten, schneiden Kuchen und kochen Kaffee. Viele Hände – rasches Ende. Bald passt alles und ich geselle mich nach draußen zur Boule- Bahn. Inzwischen hat der Regen aufgehört, ja sogar die Sonne kommt heraus. Perfekt! Es werden noch Mitspieler gesucht? Spontan lasse ich mich in die Teilnehmerliste mit eintragen. Irgendwann vor Jahren habe ich schon einmal mit Gästen aus unserer französischen Partnergemeinde Fleury-sur- Orne ein paar Kugeln geworfen, das war damals ganz lustig gewesen. Die Mannschaften werden ausgelost, die Regeln erklärt und kurz darauf starten wir auch schon mit dem ersten Spiel. Ich scheine beim Auslosen Glück gehabt zu haben mit meinen Mannschaftskollegen. Jedem von uns gelingt ab und zu ein guter Wurf und wenn die Kugel auch manchmal an einem ganz anderen Ort landet als geplant, dann ist das auch nicht schlimm. Es macht Spaß, und das ist ja die Hauptsache. Unseren Gegnern scheint es ähnlich zu gehen. Auch dort sitzt nicht jeder Wurf, was deren Motivation ebenfalls nicht sinken lässt. Es gibt leidenschaftliche Diskussionen, welche Kugel denn nun näher am „Schweinchen“ platziert wurde, die jedoch mit Humor geführt und schließlich mit dem Maßband beendet werden. Die Zuschauer feuern „ihre“ Mannschaft an und diskutieren eifrig mit, welche Strategie den Sieg bringen müsste. Die Sonne scheint und wir haben Spaß – was will man mehr! Unser erstes Spiel verlieren wir knapp, dafür haben wir im zweiten Spiel unverschämt viel Glück und gewinnen es ohne gegnerische Punkte. Das dritte Spiel gewinnen wir am Ende knapp und mehr zufällig als verdient. Aber das reicht offensichtlich für den Tagessieg, wie wir erstaunt erfahren. Nun müssen wir gegeneinander antreten, was ein komisches Gefühl ist, wenn man zuvor den ganzen Nachmittag als Team agiert hat. Letztendlich liege ich ein Pünktchen vorne und bekomme den Pokal überreicht, Norbert die Silber- und Johanna die Bronzemedaille.

Ich hätte den Pokal jedem meiner Mit- und Gegenspieler ebenso gegönnt, denn der eigentliche Gewinn war ein unterhaltsamer Nachmittag miteinander!

Bildergalerie Boule-Turnier