Chronik

  Chronik des Ortsverbandes

Gründung des Ortsverbandes 1947


1. Ortsvorsitzender : Obermaier Alfons, Bamling, von 1947 bis 1971
Alfons Obermaier wurde 2003 zum Ehrenortsvorsitzenden, als Dank und Anerkennung für seine Verdienste um den Ortsverband, ernannt
Er verstarb am 7. September 2008

2. Ortsvorsitzender von 1971 bis 1973: Gröll Xaver, Oberviehausen

3. Ortsvorsitzender von 1973 bis 1993: Eder Karl, Ramsdorf

Karl Eder wurde am 12. Juli 1993 für seine Verdienste um den Ortsverband mit der Franz Josef Strauß Medaille ausgezeichnet
Im September 2004, an seinem 70. Geburtstag, wurde er zum Ehrenortsvorsitzenden ernannt.

4. Ortsvorsitzender von1993 bis 1999: Ameres Alois, Ramsdorf

5. Ortsvorsitzender von 1999 bis 2011 Eckl Klaus, Wallerfing

6. Ortsvorsitzender ab 24. März 2011 Johann Bär, Ramsdorf

Der Ortsverband richtete 1968 die 1. politische Veranstaltung im Rahmen des Wallerfinger Volksfestes mit der Bayern Partei aus. Hauptredner der Kundgebung war der Bezirksvorsitzende der Bayern Partei Gottfried Loher.

Nachdem die Veranstaltung gut besucht war setzte man 1969 die Kundgebung mit dem MdB der CSU Xaver Unertl fort.
Mit Wiedereinführung des Wallerfinger Volksfestes, 1968, begann eine Tradition an politischen Kundgebungen in Wallerfing wo zahlreiche namhafte Politiker daran teilgenommen haben.
So kam 1971 der damalige MdB, CSU Landesvorsitzende und spätere Ministerpräsident Dr. Dr. Franz Josef Strauß nach Wallerfing.
Hier ist in der Chronik nach zu lesen: "Eine Großkundgebung im wahrsten Sinne des Wortes. Er kam mit dem Hubschrauber nach Wallerfing. Ein großes Gefolge aus den Reihen der CSU war in die Veranstaltung gekommen. Das Bierzelt war voll, als Strauß seine Rede gehalten hat."

Am 11. Juli 1977 und am 14.07. 1986 hielt der damalige CSU Generalsekretär und spätere Bayerische Finanzminister Gerold Tandler seine Rede bei der Kundgebung.
Im folgenden Jahr gab der Kultusminister Prof. Dr. Hans Maier sein Stelldichein als Hauptredner bei der politischen Kundgebung. Hier ist nach zu lesen:
"Diese Kundgebung war ein ganz großer Erfolg für die CSU. Die Veranstaltung war überaus gut besucht. Besonders auch die Lehrerschaft aus Nah und Fern, viele Frauen und Jugendliche interessierten sich für die Ausführungen."

1981 war als Hauptredner zur Kundgebung der damalige CSU Generalsekretär und spätere Ministerpräsident von Bayern, Dr. Edmund Stoiber, erschienen.

" Dr. Stoiber sprach hauptsächlich die Probleme mit der am Ende stehenden SPD- Regierung in Bonn an. Seine Rede wurde immer wieder von stürmischen Beifall unterbrochen".

1984 und 1988 war der Bundesinnenminister Dr. Friedrich Zimmermann zu Gast bei der Kundgebung.
1987 war der damalige MdB, Vorsitzender der CSU Landesgruppe in Bonn und spätere Bundesfinanzminister, Dr. Theo Waigel, Hauptredner der politischen Kundgebung.
Der CSU Generalsekretär, MdL und spätere Bayerische Finanzminister, Erwin Huber, war erstmals 1989 Redner auf der politischen Kundgebung.
1990 folgte Bundesumweltminister Töpfer
" Ca. 2000 Besucher waren begeistert von der humorvollen Art des Redners. In durchaus verständlicher Weise zeigte er alle Leistungen der Bundesregierung und auch die Probleme des Umweltschutzes auf. Der Minister war sehr bürgerfreundlich und unterhielt sich mit den Festbesuchern."
Mit der Bundesumweltministerin und späteren Bundeskanzlerin, Angela Merkel, kam 1995 wieder ein "Hochkaräter" zur Kundgebung nach Wallerfing.

Ein Jahr danach war es dem Bundesgesundheitsminister, Horst Seehofer, vorbehalten auf der Wallerfinger Kundgebung zu reden.

1998 kam Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber, nun als Ministerpräsident, ein weiteres Mal nach Wallerfing.
"Das Festzelt war mit ca. 2200 begeisterten Zuhörern überfüllt. Die Rede wurde ständig durch tosenden Beifall unterbrochen. Er konnte die Massen begeistern wie kein anderer."
Spätestens zu diesem Zeitpunkt wurde die Redewendung geprägt. " Wer in der Politik was werden will muss zuerst auf dem Wallerfinger Volksfest eine Rede gehalten haben."

In den Jahren 1999 und 2005 folgte der Bayerische Innenminister Dr. Günther Beckstein.
" Beckstein ein Mann des Volkes zog ca. 2000 Besucher in seinen Bann. Seine volksnähe bewies er dadurch, dass er von Tisch zu Tisch ging und sich die Probleme der einzelnen Festbesucher anhörte."

2000 war der Bayerische Justizminister Dr. Manfred Weiß als Hauptredner zu Gast im Wallerfinger Volksfest.
Seine Rede ging in die Geschichte ein, als kürzeste Rede die je auf der politischen Kundgebung gehalten worden ist.
2002 kam der stellv. Ministerpräsident des Landes Brandenburg und 2004 der Ministerpräsident von Baden Württemberg, Erwin Teufel, nach Wallerfing um auf der Kundgebung eine Rede zu halten.

2007 kam mit Peter Müller ein weiterer Ministerpräsident, Saarland, nach Wallerfing.

2008 kam der Bayerische Finanzminister und CSU Landesvorsitzende Erwin Huber zur Kundgebung nach Wallerfing.

2009 am 13. Juli war der Ministerpräsident und Parteivorsitzende der CSU Horst Seehofer zu Gast am Wallerfinger Volksfest. Er zog 2200 Zuhörer in seinen Bann und begeisterte Jung und Alt. Er bekam sehr viel Beifall für seine Rede.

MdB Dr. Hans Peter Friedrich, Vorsitzender der CSU Landesgruppe in Berlin, war am 12. Juli 2010 der Redner bei der politischen Kundgebung im Rahmen des Wallerfinger Volksfestes. Fachleute und Kundgebungsteilnehmer waren sich einig, dass diese Rede eine der besten war die man in Wallerfing bisher gehört hat. Dr. Friedrich nahm sich viel Zeit um auch mit einzelnen Volksfestbesuchern zu sprechen.

Am 11. Juli 2011 hat der Bayersiche Finanzminster Georg Fahrenschon die Gemeinde Wallerfing im Rahmen des Volksfestes besucht. Er hat im gut besuchten Festzelt die traditionelle Rede am politischen Montag beim Wallerfinger Volksfest gehalten. Seine ehrliche und sympatische Ausstrahlung, sowie die gut fundierte Rede kam bei den Besuchern sehr gut an.

  Rednerliste der politischen Kundgebung

Rednerliste der politischen Kundgebung

 

Eine der Kernveranstaltungen im Wallerfinger Volksfestist
die politische Kundgebung am Volksfestmontag. Es ist die größte
politische Kundgebung im Landkreis Deggendorf und hat bereits Tradition.
Nachfolgend die Liste der Redner, die bisher bei der Kundgebung
gesprochen haben.

 


01.



1968



BP



Bezirksvorsitzender



Gottfried Loher



02.



1969



CSU



MdB



Franz Xaver Unertl Baron Frh. von Poschinger



03.



1970



CSU



MdB



Lorenz Nigl



04.



1971



CSU



Ministerpräsident



Franz Josef Strauß



05.



1972



BBV



MdB



Dr. Karl Fuchs



06.



1973



CSU



Staatssekretär



Alfred Dick



07.



1974



CSU



Staatssekretär



Simon Nüßl



08.



1975



CSU



Staatssekretär



Erich Kiesl



09.



1976



CSU



MdB a.D.



Dr. Fritz Kempfler



10.



1977



CSU



Generalsekretär



Gerold Tandler



11.



1978



CSU



Kultusminister



Prof. Dr. Hans Meier



12.



1979



CSU



Europ. Parlamentsprecher



Dr. Otto von Habsburg



13.



1980



CSU



Fraktionsvorsitz.



Gustl Lang



14.



1981



CSU



Generalsekretär



Edmund
Stoiber



15.



1982



CSU



MdEuropa



Dr. Karl Fuchs



16.



1983



CSU



Staatssekretär



Dieter Spranger



17.



1984



CSU



Bundesinnenminister



Dr. Friedrich Zimmermann



18.



1985



CDU



 MdB



Constantin Freih. v. Herremann



19.



1986



CSU



Generalsekretär



Gerold Tandler



20.



1987



CSU



Vorsitz.
Landesgruppe



Theo Waigel



21.



1988



CSU



Bundesinnenminister



Dr. Friedrich Zimmermann



22.



1989



CSU



Generalsekretär



Erwin Huber



23.



1990



CSU



Bundesumweltminister



Klaus Töpfer



24.



1991



CSU



Staatsminister



Dr. Thomas Goppel



25.



1992



CSU



MdL



Monika Hohlmeier



26.



1993



CDU



Kanzleramtsminister



Friedrich Bohl



27.



1994



CSU



Bundespostminister



Dr. Wolfgang Bötsch



28.



1995



CDU



Bundesumweltministerin



Dr. Angela Merkel



29.



1996



CSU



Bundesgesundheitsminister



Horst Seehofer



30.



1997



CDU



Bundesverkehrsminister



Matthias Wissmann



31.



1998



CSU



Ministerpräsident



Dr. Edmund Stoiber



32.



1999



CSU



Innenminister Bayern



Dr. Günther Beckstein



33.



2000



CSU



Justizminister Bayern



Dr. Manfred Weiß



34.



2001



CDU



Vors. Bundestagsfraktion



FriedrichMerz



35



2002



CDU



Stellv. Ministerpräsident Brandenburg



Jörg Schönbohm



36.



2003



CSU



Bayerischer Landtagspräsident



Johann Böhm



37.



2004



CDU



Ministerpräsident Baden Württemberg



Erwin Teufel



38.



2005



CSU



Innenminister Bayern



Dr. Günther Beckstein



39.



2006



CDU



Fraktionsvorsitzender



Volker Kauder



40.



2007



CDU



Ministerpräsident Saarland



Peter Müller



41.



2008



CSU



Parteivorsitzender, STM



Erwin Huber



42.



2009



CSU



Ministerpräsident Bayern



Horst Seehofer



43.



2010



CSU



Vorsitzender CSU – Landesgruppe



Dr. Hans Peter Friedrich



44.



2011



CSU



Bayerischer Staatsminister Finanzen



Georg Fahrenschon



45.



2012



CSU



Vorsitzende der CSU-Landesgruppe, MdB



Gerda Hasselfeldt



46.



2013



CSU



Bundesminister des Innern



Dr. Hans-Peter Friedrich

47.

2014

CSU

Leiterin der Bayerischen Staatskanzlei

Christine Haderthauer

48.

2015

CSU

MdB, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur

Alexander Dobrindt

49.

2016

CDU

Kanzleramtsminister

Peter Altmaier


50.



2017



CSU



Ehrenvorsitzender der CSU



Dr. Edmund Stoiber