Meldung

Zum Überblick

Erstes Hohenmühlenfest der CSU Weißenburg

Erstes Hohenmühlenfest der CSU Weißenburg

 
Gut besuchter Biergarten beim Hohenmühlenfest

Gelungene Premiere

Erstes Hohenmühlenfest der CSU war ein voller Erfolg

 

Für eine Premiere kann man sich kaum mehr wünschen: Im Vorfeld haben alle Beteiligten gut zusammen gearbeitet, am entscheidenden Tag war herrliches Wetter, die Gäste kamen in großer Zahl und alle waren danach mehr als zufrieden.

In dieser kurzen Form kann man den Verlauf des ersten Hohenmühlenfests der Weißenburger CSU zusammenfassen.

Ob Kinder oder Erwachsene, ob zu Fuß oder mit dem Rad: Den Weg zur Hohenmühle haben viele gefunden um es sich dann auf der sonnigen Terrasse gut gehen zu lassen.

Der Verkauf an Bratwürsten, Steaks und Getränken florierte passend zum Wetter. Kaffee und Kuchen wurden von der Frauen-Union nicht verkauft, sondern gegen eine Spende abgegeben.

Für die Unterhaltung der Erwachsenen war mit Alleinunterhalter Gagi genauso gesorgt, wie für die Kinder, für die es Malbücher, Tattoos, und Popcorn gab. Thomas Hausner und Brigitte Brunner von der Lunabühne veranstalteten zusammen mit den Kindern zudem noch ein Kindertheaterstück.

Landrat Gerhard Wägemann, Bundestagsabgeordneter Artur Auernhammer, Stadtverbandsvorsitzender Klaus Drotziger und viele Stadträte, Ortssprecher und CSU-Mitglieder waren bei der Getränkeausgabe, am Grill, beim Kuchenverkauf und an den anderen Stationen tätig und sorgten dafür, dass den Gästen an nichts fehlte.

Der Erlös der Veranstaltung wird demnächst in Form einer Spende dem Schülerfrühstück der Mittelschule Weißenburg zugeführt.