Wolnzachplan 2020

Der Wolnzachplan 2020 ist das Versprechen, das Jens Machold und sein Team den Wolnzacher Bürgerinnen und Bürgern bei der Kommunalwahl am 16. März 2014 gegeben haben. Mit einem Puzzle haben wir den Wolnzachern gezeigt, dass unser Team über alle notwendigen Kompetenzen verfügt, um die Wolnzacher Schwerpunktthemen zu bearbeiten. Die Kommunalwahl ist zwar schon vorbei, doch die Themen beschäftigen uns noch immer. In dieser Legislaturperiode legen wir unseren Fokus auf die Bereiche Familie, Schule und Bildung, Finanzen, Wirtschaft, Infrastruktur, Umwelt, Kultur, Ehrenamt und Vereine sowie auf die Lebensqualität im Alter. Damit unsere Versprechen wahr werden, arbeiten der CSU Ortsverband und die Marktgemeinderatsfraktion eng zusammen. Gerne sollen Sie sich auch ein Bild über den Fortschritt unserer Versprechen machen. Deshalb können Sie alle Inhalte des Wolnzachplans immer und zu jederzeit einsehen.

  Wolnzachplan 2020

Familien fördern

Nicht zuletzt durch unsere Referentin für Kinderbetreuung und Familie, Katharina Gmelch, konnten wir bereits heute unsere Versprechen einhalten. Das seit 2013 weiter ausgebaute Betreuungsangebot bietet sowohl Eltern als auch Kindern die Möglichkeit, Familie und Beruf optimal zu verbinden. So stehen allen Wolnzachern folgende Einrichtungen zur Verfügung: Tagesmütter, Kinderpark, Kinderkrippe, Kindergärten Großtagespflege, Kinderhort, Mittagsbetreuung, Grund- und Mittelschule, Gymnasium, Ferienprogramm, Jugend und Bildungsdorf und die VHS. 

Lebensqualität im Alter

Wir wollen, dass Wolnzach für Jung und Alt attraktiv und erlebbar ist. Deshalb achten wir sehr genau auf die Entwicklungen in unserer Marktgemeinde. Der demographische Wandel weist uns in diesem Fall den Weg. Deshalb machen wir Wolnzach fit für die Zukunft. Unsere Ziele sind Mobilität im Alter, Verbesserung der Seniorenpflege und ein barrierefreies Wolnzach in 2020. Weitere Informationen finden Sie hier.

Schule und Bildung

Wir fördern und fordern optimale Bildungsangebote für alle Wolnzacher und geben ein klares Bekenntnis für unsere Mittelschule ab. Dadurch profitieren nicht nur die Schüler, sondern auch die Wolnzacher Gewerbebetriebe. Mit dem Bau der Mittelschulturnhalle unterstreichen wir unseren Kurs und investieren nachhaltig in Wolnzachs Zukunft.

Finanzen

Wir wollen, dass Wolnzach bis 2030 schuldenfrei ist. Mit diesem Ziel haben wir uns mutige Ziele gesteckt. Dennoch gehen wir das Problem an und tilgen seit 2012 mehr als eine Million Euro jährlich. Für 2015 sind im Haushalt knapp 1,3 Mio. €. Ein Spitzenwert, der auch dem Rekordhaushalt in 2015 mit fast 27 Mio. € zu verdanken ist.

Gleichzeitig investieren wir in Gebäude (Mittelschulturnhalle 2,2 Mio. €), Kanalinstandhaltung (0,8 Mio. €), Feuerwehren (0,6 Mio. €),  Dorferneuerungen Eschelbach und Oberlauterbach (0,6 Mio. €), Hochwasserfreilegung (0,5 Mio. €) und viele weitere Großprojekte.

Ein ausgewogener Haushalt ist die Grundlage für eine gesunde Marktentwicklung. Dafür setzen wir uns ein.

Gewerbeentwicklung

Unsere Unternehmen sind nicht nur ein Garant für solide Marktfinanzen, sondern auch für Vielseitigkeit. Dabei achten wir immer auf eine gute Balance im Hinblick auf Firmengröße und Branche. Wir wollen Branchenabhängigkeiten vermeiden und attraktive Unternehmen für Wolnzach gewinnen. Das schafft einerseits Arbeitsplätze direkt vor Ort und ermöglicht es, jungen Familien Pendelzeiten einzusparen, um mehr Zeit mit der Familie zu verbringen. Andererseits ergibt sich daraus ein breites Angebot an möglichen Ausbildungsberufen. Daraus abgeleitet, haben wir mit Rohrbach das erste interkommunale Gewerbegebiet in Bruckbach in Oberbayern entwickelt. Es umfasst 210.000 m². Und auch unsere bestehenden Gewerbegebiete an der Schlagenhauser Mühle und Hochstatt entwickeln wir weiter. Für das Gewerbegebiet Hochstatt laufen derzeit Gespräche mit zwei Gewerbebetrieben.

Infrastruktur ausbauen

Nur mit der richtigen Infrastruktur wird sich Wolnzach zeitgemäß entwickeln. Wir achten deshalb sehr auf die optimale und zukunftsorientierte Planung des Breitbandausbaus, des Kanalnetzes und den Hochwasserschutz. Auch das Straßennetz werden wir instandhalten, das erhöht die Lebensdauer. Bei Bedarf werden wir den Ausbau weiter vorantreiben (d. h. komplett erneuern und evtl. verbreitern, wenn es erforderlich ist - wie bei der Gemeindeverbindungsstraße Eschelbach). Zudem wird das Radwegenetz kontinuierlich erweitert. So können wir uns schon heute an den Radwegen Geroldshausen-Wolnzach, Gosseltshausen-Burgstall und dem Geh- und Radweg an der Wolnzach erfreuen. Wir arbeiten jedoch noch an weiteren Verbindungen, denn die Verkehrssicherheit hat oberste Priorität. Unübersichtliche Kurven oder ungesicherte Übergänge an Staatsstraßen möchten wir sicherer gestalten. So erhöht sich auch der Freizeitwert: Kinder können zum Beispiel alleine mit dem Rad nach Wolnzach ins Schwimmbad radeln. Und ein weiter verdichtetes Radwegenetz macht auch unsere Ortsteile attraktiver. Aktuelles zu neuen Radwegestrecken finden Sie hier.

Wohnbauland und Wachstum

Wir haben uns bei diesem für Wolnzach wichtigen Thema auf die vier großen Punkte Nachverdichtung des Innenbereichs,  Ausweisung neuer Baugebiete für Wohnbauland/Gewerbe, gesundes Wachstum und eine kostengünstige Erschließung konzentriert. Durch den Flächennutzungsplan ist es uns möglich, weitere Baugebiete auszuweisen. Dabei liegt es uns am Herzen, dass das Wachstum moderat ausfällt um die Infrastruktur nicht zu überlasten. Wir achten dabei sehr auf eine gesunde Mischung von Grünflächen und Bebauung/Erschließungsstraße, denn das steigert den Wohnwert.

Auch die Ortsteile befinden sich in einem Strukturwandel. Es gibt aufgelassene Hofstellen und somit Potentiale für Wohnbebauung und Gewerbenutzung. Hier sehen wir den richtigen Weg für weitere Projekte, bei denen auch der dörfliche Charakter sehr gut erhalten bleiben kann. Neben der Entwicklung von Bauland aus dem Flächennutzungsplan werden wir jede sinnvolle Chance für eine weitere Bau- und Gewerbeentwicklung nutzen. Hier halten wir die Augen immer offen.

Umwelt

Ein negativer Effekt einer guten Wirtschaftskraft und guter Verkehrsanbindungen eines Standortes sind leider die Lärmimmissionen. Das Zugpfeifen und der Autobahnlärm können in der Nacht den Schlaf rauben. Damit dies nicht so bleibt, arbeiten wir zusammen mit der DB AG an Möglichkeiten, die das Zugpfeifen reduzieren. Bereits umgesetzt wurde der Austausch der Schienen. Durch geringere Abrollgeräusche konnten die Lärmimmissionen gesenkt werden. Auch die Lärmschutzwand an der A93 trägt zum Lärmschutz bei.

Sehr positiv entwickelt sich die Bioerdgasanlage Oberlauterbach. Sie erzeugt Gas durch Hopfenrebenhäcksel. Hopfenrebenhäcksel waren schon immer ein wichtiger Dünger und werden im Zuge des natürlichen Kreislaufes wieder auf landwirtschaftliche Flächen ausgebracht. Nach der Hopfenernte werden die Häcksel gelagert, bis die Vergärung einsetzt. In der Anlage wird dadurch zusätzlich Energie gewonnen. Nach abgeschlossener Energiegewinnung wird Gärrest als Dünger verwendet, wenn der Hopfen diesen benötigt.  http://www.bioerdgas-hallertau.de/bio-erdgasanlage-detail.html

Auch das Wolnzacher Schwimmbadist ein energietechnisches Vorzeigeprojekt. Die Heizung des Wassers kommt durch die Wärme aus dem Heizwerk Wolnzach. Das Wolnzacher Heizwerk versorgt mir Energie aus Hackschnitzel viele Wolnzacher Haushalte und kommunale Einrichtungen. Das Schwimmbad wird gerade im Sommer ein wichtiger Abnehmer der überschüssigen Energie. Auch das Werk Nateco neben dem Schwimmbad erzeugt überschüssiges warmes Wasser. Dieses wird in den Kreislauf des Schwimmbades aufgenommen und spart zusätzlich fossile Energie.

Ehrenämter und Vereine

Ohne das Ehrenamt wäre in Wolnzach vieles nicht möglich. Sowohl im Bereich der Feuerwehren als auch im kulturellen Umfeld sind wir auf das Engagement von frewilligen Helfern angewiesen.

Deshalb wollen wir uns dafür einsetzen, dass unsere Vereine auch in Zukunft optimal "ausgerüstet" sind, um die Traditionen aufrecht zu erhalten und den gesellschaftlichen Wert für Wolnzach zu stärken. 

Kultur

Um gerne in Wolnzach zu wohnen, soll neben den Einkaufsmöglichkeiten auch kulturell was geboten werden. Angefangen mit literarischen, theatralischen oder musikalischen Schulaufführungen, die auf einem sehr hohen Niveau sind, über unseren Lehrpfad bis hin zu unserem Hopfenmuseum, zeigt sich sehr schnell, dass sich Wolnzach für sein kulturelles Angebot nicht zu verstecken braucht. Damit dieses Angebot aber auch weiterhin zur Verfügung steht, wird die Gemeinde die Initiative von Vereinen und Privatpersonen auch in Zukunft unterstützen. Insbesondere bei Veranstaltungen muss der Bauhof vor allem am Wochenende mit anzupacken. Das ist keine Selbstverständlichkeit. 

Auch die Förderung unserer Kirchen, denkmalgeschützter Fassaden und traditioneller Veranstaltungen liegt uns am Herzen. Natürlich zählt auch unsere Marktkapelle als kulturelle Institution in Wolnzach mit dazu. Sie ist ein Aushängeschild, das auch über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist. Selbstverständlich setzen wir uns weiter für sie ein.