Meldung

Zum Überblick

Donnerstag 20. Juli 2017

CSU Fraktion berichtet aus letzter Stadtratssitzung

 
Günther Keller CSU, Fraktionsgeschäftsführer

Liebe Zirndorferinnen, liebe Zirndorfer,

die CSU Stadtratsfraktion will Sie künftig nach jeder Stadtratssitzung informieren über unsere  Arbeit im  Zirndorfer Gremium.

In der Julisitzung des Stadtrates stand neben einer Mitteilung nur ein Punkt auf der Tagesordnung im öffentlichen Teil. Es ging um die freiwillige Leistung bei den Zuschussrichtlinien für Jubiläumszuwendungen an örtliche Vereine und Verbände.  Nachdem sich bei einigen Positionen die im vergangenen Jahr fortgeschriebene Zuschussrichtlinie nicht bewährt hat, schlug die Verwaltung eine Vereinfachung dieser vor.

So erhalten örtliche Vereine und Verbände wie bisher zu ihrem 25., 50., 75., 100., 125. etc. Gründungsjahreinen Sockelbetrag von 2,50 Euro pro Jahr und 0,25 Euro pro Mitglied. Nach der neuen Richtlinie werden aber  Jubiläen von Vereinsabteilungen mit einem Sockelbetrag von 1,50 Euro pro Jahr und einem Mitgliederzuschuss künftig 0,15 Euro – bisher 2,50 Euro pro angefangene zehn Mitglieder- gewährt.  Für sonstige Jubiläen, 10, 20, 30 Jahre etc. gibt es pauschal für Vereine und Verbände 50 Euro, für Abteilungen 30 Euro.

Die Regelungen über die Zuwendungen an die Freiwillige Feuerwehren werden ersatzlos gestrichen, weil es für aktiven Feuerwehrdienst seitens des Freistaates Bayern  Jubiläumszuwendungen gibt.

Den Vorschlag der Verwaltung, dass Gesangsvereine nur noch Zuschüsse für aktive jugendliche Sängerinnen und Sänger, analog der anderen Vereine, zu gewähren lehnte die CSU Fraktion ab. Begründet haben wir es damit, dass in unsren Gesangsvereinen wenige Jugendliche gibt und somit kaum Zuschüsse an die Gesangsvereine fließen würden. Mit großer Mehrheit stimmte der Stadtrat dem zu, auch Erwachsenen den Zuschuss weiterhin zu gewähren.

Günther Keller, Fraktionsgeschäftsführer